Inkontinenz und Geruch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo bluesman1981,

es kann sein wie PieOPah schon sagt, einfach die Sensibilisierung deiner Aufmerksamkeit sein. Ein anderer Grund könnte schlicht Feuchtigkeit sein. Dein Genitalbereich ist theoretisch ständig Feucht. Entweder Urin, Schweiß, Feuchttücher, Wasser vom waschen oder Duschen. Das alles ist auf und vielleicht zum Teil auch in der Oberen Hornhautschicht drin und somit leider nicht so ohne weiteres herunter zu waschen. Das würde theoretisch nur mit dem nächsten häuten weggehen, wenn du ohne bleibst.

Versuche deinem Schritt mal Luft zu gönnen. Versuche eine Möglichkeit zu finden, mal unten ohne zu sein, ohne das ein Unfall gleich Probleme machen würde. Oder nimm die schwächste, atmungsaktive und Trage die, wenn es mal Möglich ist zwischendurch, denn da merkt man von dem Atmungsaktiven noch was. Zudem gibt es der Haut Luft.

Das ist das was ich so denke.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind bei dir die Windeln eig eine Dauerlösung oder nur vorübergehend. Bzw. an was leidest du? Wenn dein Geburtsdatum 1981 stimmt, dann verstehe ich nicht ganz, wieso du Windeln trägst. Also nix für ungut, aber es gibt doch auch viele andere Sachen, die man gegen Inkontinenz machen kann. Windeln sind doch auf Dauer keine Lösung. Wenn das Ganze natürlich psychisch oder durch einen Unfall bedingt ist, dann tut mir das Leid. Aber wenn nich, wieso dann Windeln? Ich habe auch Windeln getragen, weil es mir einfach unangenehm war damit zum Arzt zu gehen. Nachdem ich diesen Schritt aber wann gewagt habe, hat mir mein Arzt erst zwei Mittel ohne Erfolg verschrieben. Eines hat kein Ergebnis erzielt und beim anderen bekam ich extreme Mundtrockenheit. Dann stieß ich auf Vesikur und konnte damit die Zeit zwischen den Toilettengängen erheblich verbessern. Zusätzlich tägliches Beckenbodentraining und mir geht es sehr viel besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bluesman1981
05.04.2016, 15:56

Ich trage Windeln, weil ich unfallbedingt eine Wirbelsäulenverletzung habe. Dabei wurden einige Nervenbahnen im Rückenmark irreparabel geschädigt. Als Folge kann ich meine Ausscheidungen nicht mehr willentlich steuern und bin daher auf Windeln angewiesen.

Da ich dank Irrigation meinen Darm soweit im Griff habe, kann ich kurzzeitig z. B. auch mal ein sog. "Kondomurinal" verwenden. Das ist aber die einzige Alternative zu den Windeln/Vorlagen. Medikamente helfen jedenfalls nicht und Beckenbodentraining bringt auch nichts, da ich ja nicht unter einer Schließmuskelschwäche sondern unter der fehlenden Sensorik leide. Aber trotzdem danke für Deine Antwort!

0

Die Sache mit der eigenen Sensibilisierung in Punkto Geruchsbildung ist richtig, aber es gibt sofern Harngeruch "objektiv" wahrgenommen wird auch Produkte die das einschränken bspw. mit "Superabsorbern" die schließen neben Flüssigkeit auch Gerüche und Keime ein. Leider haben die meisten Produkte relativ wenig davon drin, so ist der Effekt natürlich nicht so groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst: du riechst das, weil der Geruch an der Innenseite deiner Kleidung direkt unter deiner Nase rauskommt und dafür sensibilisiert bist. Auf Distanz riecht man da nichts.

Allerdings liegt es auch am Produkt selbst. Es gibt Windeln, die recht intensiv riechen und andere, bei denen man gar nichts riecht. Vor allem bei den von dir angegebenen Wechselintervallen.

Bei mir hat das noch keiner bemerkt. Also sei unbesorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?