Inkassounternehmen Hans Enders

6 Antworten

Ich habe das selbe Problem.

 

Wir hatten einen Todesfall in der Familie. Beim Abwickeln der finanziellen Angelegenheiten stellte sich heraus, dass bis zum Juni diesen Jahres ein Dauerauftrag an die Hans Enders ging. Anscheinend hatte niemand informiert, dass die Firma erloschen ist.

 

Nun versuchen wir natürlich, dass Geld, dass seit 2009 dorthin überwiesen wurde, zurück zu bekommen; was sich schwierig gestaltet.

Über unsere Hausbank haben wir einen Nachforschungsantrag gestellt. dieser ergab, dass das Konto noch immer auf die Firma läuft. Auch die Adresse des Kontoinhabers wurde und mitgeteilt - die ehemalige Firmenadresse. Laut Bank soll ich mich nun an diese Adresse wenden. Da die Firma seit 2009 nicht mehr extent ist, ein eher schwieriges Unterfangen. Unsere Hausbakn kann angeblich nichts mehr machen. Die Bank der Firma teilte mir auch nur mit, ich solle mich an die ausgegebene Adresse wenden.

Was kann ich nun noch machen?

Frag einen Anwalt, wie du an den Verfügungsberechtigten des Kontos kommst und verklage diesen.

1

Im extrem fall stop die Zahlungen, dann melden die sich schon.

Warum rufst du ein Inkassobüro an, hast du Geld zu viel??

Wofür zahlst du? Gibt es einen Schuldtitel? Wenn ja warum wird dieser nicht beim Gerichtsvollzieher abgestottert?

Rechtsanwaltsschreiben ohne vorherige Rechnung/Mahnung?

Hallo, ich habe hier schon einige Fragen zu folgender RA-Gesellschaft gelesen, trotzdem möchte ich hier ne neue Frage stellen da mein Fall noch etwas anders zu sein scheint.

Also von Anfang an: Ich hatte seit 2012 ein Sky-Abo welches ich zum Februar 2017 kündigte. Dies lief soweit auch tadellos, dachte ich zumindest bis heute. Denn heute hatte ich ein Schreiben RA Kanzlei Rainer Hass & Kollegen in meinem Briefkasten. Nach dem Öffnen des Schreibens dachte ich, ich falle aus allen Wolken: Ich wurde (angeblich erneut) aufgefordert 218,50 € an die Kanzlei zu überweisen. Angebliche Hauptforderung 57,75 Schadenersatz-Gerät für Reciever (laut Erklärung nicht zurückgeschickter Reciever). Alles weiter Inkasso-, RA-, Ermittluzngskosten und Zinsen. Nun habe ich aber lustigerweise, bis heute, weder von Sky-Deutschland, noch einem Inkassobüro, noch von dieser Kanzlei jemals ein Schreiben erhalten. Nicht mit der Aufforderung zur Rückgabe des Recievers, noch mit oben erwähnter Schadenersatzforderung. Den Reciever habe ich auch noch, allerdings seit der Kündigung nicht mehr in Gebrauch, es wäre also garkein Problem für mich gewesen den zurückzuschicken, hätte ich nur davon gewusst. Wie kann ich jetzt am sinnvollsten Vorgehen?

...zur Frage

Abo ohne Bankdaten?

Hey Leute, ich wurde auf der Straße angequatscht und mir wurde eine Seite empfohlen mit der man nach Lust und Laune Essen bestellen kann. Der Typ meinte auch es wäre kostenlos und ich könnte "jederzeit Kündigen , falls ich es doch nicht will". Jedenfalls merkte ich nicht ,dass er mir mind. eine Lieferung angedreht hat. Ich habe erstmal ganz normal zur Info meine Daten gegeben wie Name , Adresse usw. Skeptisch wurde ich allerdings , als der Typ mich dann nach meinen Bankdaten fragte. Ich sagte ihm einfach "Die habe ich nicht dabei". Dann wollte er unbedingt eine Telefonnummer und wollte mich innerhalb 1 Std anrufen damit ich ihm die Bankdaten geben kann. Mir kam seine Art seltsam vor ,also hab ich ihm ebenfalls ne Nummer gegeben die nicht existiert. Ne halbe Stunde danach traf ich seine Kollegin und änderte sogar nochmals meine Hausnummer. Heute informierte ich mich dass viele von der selben Firma betrogen wurden. Sie lassen einen wohl nicht mal einfach "kündigen" , ohne soviel Geld wie möglich zu kriegen. Nun stellt sich die Frage , WIE sie es ohne Bankdaten liefern wollen und AN WEM , wenn die Adresse nicht mal existiert ? Das einzige wahre ist mein Name. Aber den Namen könnte doch jeder auf der Straße angeben ? Muss ich mir jetzt sorgen machen oder wird da sich nichts tun?

Danke im Voraus !

...zur Frage

Paket zurückgeschickt, trotzdem Mahnung von Amazon. Was tun?

Hallo,

ich habe im Mai 2017, als ich noch 17 Jahre alt war, zwei Deluxe Boxen vorbestellt. Diese wurden am 1. September 2017 geliefert. Als das Geld abgezogen wurde von Amazon, war mein Konto nicht gedeckt, weshalb das Geld wieder zurückging. Ich schickte die Box innerhalb der 30-Tägigen Rückgabefrist zurück und dachte alles sei gut. Dem war aber nicht so, wie sich noch zeigen sollte. Das Paket ist zwar eingetroffen laut Amazon, allerdings habe ich dennoch mehrere Mahnschreiben des Inkassobüros erhalten, dass ich zahlen solle, da es nicht fristgerecht eingetroffen sei (Obwohl innerhalb der Rückgabefrist zurückgesandt).

So wie ich das sehe, ist die Forderung unberechtigt, da ich zum Kaufzeitpunkt keine 18-Jahre alt war und meine Eltern nicht einverstanden waren, ebenso wie dass ich das Paket innerhalb der Frist zurückgeschickt habe.

Was soll ich gegen die Forderung machen?

...zur Frage

Unwirksamer Mietvertrag? Aufforderung zur Räumung!

Hallo, seit 01. August 2013 wohne ich in einem Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung zur Miete. Der Eigentümer Herr YY nutzte die Einliegerwohnung im Kellergeschoss. Es wurde ein formloser Mietvertrag aufgesetzt mit allen Konditionen etc. . Es war mir nicht bekannt das eine Frau XX Miteigentümerin ist. Nun ergab sich das der Eigentümer YY in die JVA mußte. Ab diesen Zeitpunkt sah ich erst mal was für ein Chaos sich hier angesammelt hatte. Fast von überall, ob Gas, Strom, Wasser, Schornsteinfeger, Heizungsmonteur, Finanzamt, Gemeindeamt, Zwangsvollstreckung etc., wurde ich mit offenen Rechnungen überschüttet. Nach einen Vierteljahr hatte ich endlich, mit Hilfe, die ganzen Probleme geklärt. Ich konnte den Eigentümer YY dazu überreden, dass er sämtliche Forderungen per Lastschrift durch seine Bank erledigen lässt. Finanziell hatte ich keine Nachteile, die Zahlungen wurden entweder vom Konto des Eigentümers YY abgebucht oder ich habe dementsprechend meine Miete gekürzt. Das Konto des Eigentümers YY war durch einen Versicherungsfall ( Brand Garage ) ausreichend gedeckt. Mietkürzung bei Reparaturen sind im Mietvertrag vereinbart. Nach Absprache mit Eigentümer YY wurde die Mietkürzung durchgeführt. Es stellte sich heraus, dass 2 Darlehen bei der ILB, die mit 2 verschiedenen Namen ( YY und XX ) geführt werden, existieren. Der eine Name, eine Frau XX, ist wie ich jetzt erfuhr, der von der ehemaligen Freundin des Eigentümers. Diese hatte damals, ich nehme an, ein viertel des Grundstückes mitfinanziert. Nun habe ich heute einen Brief von einen Rechtsanwalt erhalten, Datiert vom 24.04.2014, ich war aber 3 Wochen auf Mutter Kind Kur und deshalb erst heute, er vertrete die Frau XX in der Angelegenheit " Nutzung des Grundstückes in ..... " Sie sei nicht bereit den abgeschlossenen Mietvertrag mit den Miteigentümer Herrn YY zu genehmigen. Die Vereinbarungen mit Herrn YY seien infolge ihrer Formbedürftigkeit unwirksam. Trotz des gesamt unwirksamen Mietvertrages müßte ich eine Nutzungsentschädigung von ..... €. zahlen und solle nachweisen, bis 10.05.2014, welche Zahlungen bisher für die Nutzung geleistet wurden. Frau XX beabsichtige die Miteigentümergemeinschaft aufzulösen und insoweit den Verkauf des Grundbesitzes. Sollte ich Interesse haben an der Immobilie, kann ich auch ein Kaufangebot bis zum 10.05.2014 vorlegen. Ich werde aufgefordert die Immobile umgehend zu räumen und an die Frau XX und den Herrn YY herauszugeben. Von meinem Vermieter Herrn YY habe ich aber bis heute keinerlei Nachricht Betreff dieser Anmgelegenheit erhalten. Für die Räumung wird die Frist zum 31.05.2014 notiert. Sollte keine entsprechende Erklärung bis zum 10.05.2014 erfolgen, würde man von ausgehen, dass keine außergerichtliche Regelung möglich ist. Ich weiß nicht wie ich so schnell eine neue Bleibe finden sollte. Bitte, vieleicht kann mir mal jemand eine Tipp geben wie ich mich hier verhalten soll. Vielen Dank im voraus Eine Mutti mit 3 jähriger Tochter.

...zur Frage

Inkassobüro Forderung direkt an Gläubiger?

Hallo zusammen,

ich habe heute wieder ein Schreiben von infoscore bekommen, in dem es um eine Forderung seitens PayPal vom 26.10.2017 geht.

Hauptforderung: 7,74€

Mahnauslagen: 9,40

Inkassokosten aus Inkassovertrag (Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB) analog "13 RVG i.V. m VV: 0,6 Gebühr (Nr.2300 VV) 27,00 EUR zzgl. Auslagen (Nr 7002 VV) 5,40 EUR: 32,40€

Die Verrechnung von Teilzahlungen erfolgt gemäß §367 BGB

Ich hatte nach Erhalt des erstens Schreibens eine Mail an infoscore gesendet, mit der Bitte um Forderungsaufstellung. In heute erhaltenem Brief steht nur, wieso diese Forderung zustande gekommen ist (Rechnungskauf via PayPal), jedoch nicht, für was ich 7,74€ zu gezahlen habe.

Meine Mutter meinte, dass die Mahnauslagen gemäß des Urteils des AGH NRW, As 2 AGH 48/10 ungerechtfertigt und somit nicht zu begleichen sind.

Nun hatte ich gelesen, dass ich auf eine Abtretungs- oder Vollmachtsurkunde bestehen kann und den Betrag mit Hinweis auf die Hauptforderung an den Gläubiger bzw. das Inkassounternehmen überweisen kann?

Würde mich über schnelle Antworten freuen, denn den Brief habe ich heute (15.01.18) erhalten, das Schreiben ist vom 08.01.18 und ich müsste heute bezahlen!

Liebe Grüße

Marie

...zur Frage

Wenn die Frist nicht eingehalten wird -. Inkasso, Schuldtitel, Nachweise...?

Wenn die Frist nicht eingehalten wird -. Inkasso, Schuldtitel, Nachweise...?

Hallo liebe Community,

eine kurze Frage zum Thema verbindlicher Fristensetzung bei Forderungen: Wenn eine Behörde oder Firma ("Inkasso") von eine Zahlung verlangt, ohne Nachweise/Gründe darzulegen, warum dieser Zahlungsanspruch besteht, hat man dann Anspruch auf die Vorlage der relevanten Nachweise?

Wenn man für die Zusendung der Nachweise per Post eine Frist an die Inkasso setzt von z.B. 14 Tagen und die Inkasso die Nachweise (einen Schuldtitel) aber erst nach 25 Tagen vorlegt, gilt der Zahlungsanspruch noch? Wisst Ihr etwas über "Fristen-Regelungen" im rechtlichen Kontext?

Dankeschön vorab für Eure Ideen:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?