Inkassoservice beauftragen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Was ist denn mit dem Auto passiert? Von einem Inkasso würde ich bei der Summe abraten, bei einer langzeitüberwachung kassieren die einiges ab. Leg den Titel ein paar Jahre zur seite und schick den GF dann erneut hin.

Wenn das Auto schon wieder weiterverkauft ist (wenn er das z.B. gemacht hat um kurzfristig Geld zu bekommen indem er bei dir in Raten kauft, sofort voll weiterverkauft und dann die Raten nicht zahlt, wäre es ein sehr deutliches Zeichen für einen Eingehungsbetrug. In dem Fall stelle auf jeden Fall Strafanzeige, zum einen schützt du deinen Titel bei einer Verurteilung vor einer möglichen Insolvenz, zum anderen dürfte der Arbeitgeber alles andere als erfreut sein und ihm sollte viel daran gelegen sein die Sache zu klären damit es vieleciht nicht soweit kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
18.11.2015, 08:51

wäre es ein sehr deutliches Zeichen für einen Eingehungsbetrug

Alleine schon, dass er nie gezahlt hat, ist bereits ein überdeutliches Zeichen, dass er es entweder nie vor hatte oder von Anfang an nie konnte. Ich würde daher heute zur Polizei gehen und ihn anzeigen. Als Begründung das Schreiben des Gerichtsvollziehers vorlegen.

2

Wenn der Gerichtsvollzieher nichts holen kann bekommt die Inkassobude mit Sicherheit nichts.

Der Schuldner arbeitet bei der Bundeswehr, hat also ein gesichertes Einkommen. Vermutlich wegen dem Unterhalsberechtigten Kind ist keine Pfändung möglich, wobei es da mal auf den Versuch an kommt. Letztlich ist der Titel 30 Jahre gültig, dann dürfte das Kind wohl aus der Unterhaltspflicht heraus sein. Wenn Du es also immer mal wieder versuchen wilst ist das gar nicht so abwegig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn aus deinem Auto geworden? Das kann doch gepfändet werden. Wie viel ein Inkassobüro von dir nimmt kann nicht sagen. Das müsste doch dein Anwalt wissen. Jedenfalls muss letztendlich dein Schuldner die Sache bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achherrje30
17.11.2015, 19:17

Wenn wir das jetzt machen müssen wir wieder in Vorkasse gehen beim Anwalt wo wir schon nen tausender reingesteckt haben um den Titel zu bekommen... 😟 der hat es schon seit März und ich will ehrlich gesagt net wissen in was für nem Zustand er jetzt is... da fängt mein mann das weinen an.... 😉

0
Kommentar von Georg63
17.11.2015, 19:35

Die Kosten der Inkassofirma bräuchte der Gläubiger nicht bezahlen, weil deren Beauftragung völlig sinnlos ist.

0

nein, wenn der gerichtsvollzieher schon die zahlungsunfähigkeit festgestellt hat, dann bringt es gar nichts andere firmen dahin zu schicken...ihr müßt gedult haben und ihn alle drei, vier jahre neu überprüfen lassen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Inkassobüro kann nichts machen außer von Dir Gebühren zu verlangen

Schon mal über Eingehungsbetrug nachgedacht ?

Eine Anzeige ist kostenlos


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von achherrje30
19.11.2015, 15:03

Geht das auch wenn er die Anzahlung geleistet hat? Ich hab langsam keine Lust mehr mir den Kopf zu zerbrechen. Und der dann noch ungeschoren davon kommt. 

0

Was möchtest Du wissen?