Inkassoschreiben vom Gasanbieter wie reagieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde erstmal vollumfänglichen Widerspruch gegen die Forderung des Anbieters und des Inkassobüros einlegen. Damit wäre schonmal einem Schufa-Eintrag vorgebeugt.

Wenn du meinst im Umkehrschluss, dass dir Geld zustehe so kannst du dir einen Anwalt nehmen und es über das gerichtliche Mahnverfahren versuchen. Wird dem Mahnbescheid widersprochen so kannst du dich mit dem Anwalt beraten ob eine Klage sinnvoll und erfolgsversprechend wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe dem Inkassobüro den Sachverhalt aus deiner Sicht und teile mit, dass Du unter diesen - durch deren Auftraggeber verursachten - ungeklärten Umständen nicht zahlen wirst. Einerseits kann das Inkassobüro dann nicht mehr behaupten "wir haben von nichts gewusst". Zum anderen dürfen die dir keine weitere Zahlungsaufforderung mehr zu senden, weil Du deutlich zu verstehen gegebn hast, dass so keine Zahlung fliessen wird.

Da Du eine Rechtsschutzversicherung hast, dürftest Du auch Zugriff auf deren typischerweise angebotenen kostenlose Rechtsberatungs-Hotline haben. Aber Vorsicht! Ich habe die Erfarung gemacht, dass die bei bekannt problematischen "Gegnern" gerne dazu raten zu zahlen, obwohl das Recht auf deiner Seite ist ... und zu den Problematischen scheint dein Gasanbieter zu gehören (http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2012/0305/06_energielieferanten.jsp).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
30.01.2013, 22:59

Nachtrag: Wenn Du die Rückzahlung nicht in den Wind schreiben willst, wirst Du scheinbar nicht um einen Anwalt oder alternativ die Verbraucherzentrale herumkommen. Wenn Du nur die Nachzahlung vermeiden möchtest, reicht es wohl erstmal nur "ein dickes Fell" zu haben.

0

Nimm dir einen Anwalt. Wenn ein Inkasso-Unternehmen im Spiel ist wird es ungemütlich, denn das Inkasso Unternehmen prüft gar nicht erst ob die Zahlung aus dem Inkasso Auftrag berechtigt sind oder nicht. Die geben dir ne Frist zu zahlen, verstreicht die sind die sofort beim Gericht undklagen in deiner Abwesenheit die Zwangsvollstreckung ein mit allen Konsequenzen - auch dann wenn du der Firma eigentlich kein Geld schuldest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
30.01.2013, 22:49

Inkassobüros dürfen keine Klageschrift verfassen. Dies ist laut RDG nur den Rechtsanwälten vorbehalten.

Die klagende Partei muss vor Gericht ihren Anspruch beweisen.

Ein Versäumnisurteil würde nur egehen, wenn man die Klage nicht erwidert oder bei der mündlichen Verhandlung nicht erscheint, wäre aber selten dämlich.

0
Kommentar von rainerendres
31.01.2013, 07:45

....Die geben dir ne Frist zu zahlen, verstreicht die sind die sofort beim Gericht undklagen in deiner Abwesenheit die Zwangsvollstreckung ein mit allen Konsequenzen - auch dann wenn du der Firma eigentlich kein Geld schuldest....

Der letzte Absatz kann aber nicht ernst gemeint sein ;-))

0

Vielleicht gab es eine Änderung der AGBs, der du bei nicht-Widerspruch automatisch zugestimmt hast. Schau mal im Netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnitaBach
30.01.2013, 22:11

Wenn du das ausschließen kannst, kannst du ziemlich entspannt sein.

Letzten Endes ist Inkasso belanglos. Kannst denen ja mitteilen, dass du es anders siehst und aus welchem Grund. Erst ein Mahnbescheid ist gefährlich. Und erst dann würde ich auch einen Anwalt einschalten. Die 150 Euro würde ich erstmal sparen.

0

Keine große Erklärung gegenüber dem ext IB

1

Weise gegenüber dem Inkassoladen die Forderung unter Anheimstellung des Klageweges schriftlich zurück und untersage im selben Schreiben die weitergabe Deiner daten gem BDSG

2

Setze den Versorger letzmalig schriftlich nachweisbar in Verzug mit kurzer Fristsetzung ( z.b 5 Tage) und setze im selben schreiben den Versorger darüber in kenntnis das Du bei Fristverstreichung umgehend das gerichtliche Mahnverfahren einleiten wirst

Bei einem gerichtlichen Mahnbescheid ist der Einsatz eines RAs noch nicht nötig

Kannst Du selbst machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was hast du denn so angst vor dem inkasso?

ist das gleiche in grün, nur ein anderer versucht es beizutreiben

genau so, wie du bei den anderen reagiert hättest, wenn sie nen mahnbescheid oder so geholt hätten

ja was fragst du groß, wenn du ne 150er sb hast, renn zum anwalt und fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?