Inkassokosten anteilig?

1 Antwort

Ich würde es riskieren: erkläre, dass Du die Hauptforderung geleistet hast, und die Zahlung der Inkassokosten ernsthaft und endgültig ablehnst.

Ein mal, dann keine weitere Kommunikation.

In der Regel geben die Inkassos dann auf, denn das Einklagen der Nebenforderung aus Inkasso ist selten von Erfolg gekrönt.

EOS ist auch ein spezieller Fall. Das ist das Haus- und Hof-Inkasso der Otto Group. Die leben davon sehr schnell Inkassoforderungen zu konstruieren. Selbst wenn man nicht mal vorher von Otto eine ordentliche Rechnung bekommen hat.

Genau bei dem Laden habe ich das so schon mal gemacht. Da kam dann noch genau ein Brief, dann war Ruhe.

Unternehmen fordert Inkasso und Rechtsanwaltskosten?!?

Hallo Miteinander,

ich hatte bei einem Online Shop Ware bestellt (Wert 57,81€ davon 8€ Mahngebühr).

Leider habe ich es mit der Zahlung verschlafen die Mahnungen kamen leider nur per Email. Dann kam irgendwann ein Brief von dem Inkasso mit einer gesamt Forderung von 128,01€ Ich habe dann sofort die Hauptforderung direkt an den Online Shop überwiesen und den Inkassokosten widersprochen da diese zu hoch angesetzt sind und hier 17.43€ angemessen wären (1,3 Gebühr Rechnung).

Das Inkassobüro hat noch ein paar Briefe geschrieben welchen ich allen Widersprochen habe es ging in diesen nur noch um die Gebühr von den Inkassokosten die Hauptforderung war bereits beglichen. Im letzten wurde mir angedroht einen Rechtsanwalt zu beauftragen welchem ich ebenfalls widersprochen habe, da das Unternehmen die Schadensminderungspflicht beachten muss.

Gestern kam dann Brief vom Rechtsanwalt mit Insgesamt 142,34€ RA Gebühren 54,00€ Gerichtskosten 32,00€ Inkassokosten 56,34€

Meines Erachtens ist es nicht erlaubt Inkasso und Rechtsanwaltkosten geltend zu machen. Zumal ich bereits Ende September die Hauptforderung beglichen hatte und die beauftragung eines Rechtsanwaltes nicht notwendig wäre.

Hat jemand Tipps was ich machen soll?

Rechtsschutzversicherung lohnt sich bei dem geringen Betrag nicht wirklich...

Liebe Grüße

...zur Frage

Wer kriegt das Gehalt der Menschen mit Behinderungen?

Moin!

Ich habe gerade einen Text von 2002 gelesen, in dem es im einen theoretischen Ansatz geht, bei dem Menschen mit Behinderungen die Chance erhalten sollen, selbstständiger am Leben teilzunehmen. Unter Anderem ging es dort um die persönliche Assistenz, ein Modell in dem es heißt, dass Institutionen, in denen Menschen mit Beeinträchtigungen arbeiten das Gehalt nicht mehr an die Einrichtungen, in denen die Personen häufig leben, zahlen sollen, sondern an die Person direkt.

Meine Frage lautet nun, da der Text von 2002 ist, ist dies immer noch so oder erhalten Menschen mit Behinderungen ihr Gehalt mittlerweile "persönlich" überwiesen. Ich könnte mir z.B. vorstellen das schwerstbehinderte, die dauerhaft eine Begleitperson bei sich haben müssen und deshalb auch nicht mit Geld umgehen können, ihr Gehalt nicht direkt bekommen. Bei Personen mit Beeinträchtigungen, die bereits sehr selbstständig durchs Leben gehen, könnte ich es mir stattdessen schon vorstellen?

Weiß jemand näheres darüber?

Wer erhält das Gehalt? Einrichtung (Wohnheim etc.) oder direkt die Person?

Danke im Voraus !

...zur Frage

Geld an Otto.de überwiesen.

Ich hab Geld an Otto überwiesen und da habe ich ne Frage. Wenn das Geld bei denen ist wird das direkt bei meiner Kundenkonto eingetragen oder dauert es?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?