Inkassogebühren bezahlen ohne Mahnbriefe bekommen zu haben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ganz grundsätzlich gibt es genug Gerichtsurteile, dass diese "Strafgebühr" zum Zurücksenden eines ungültigen Tickets absoluter Blödsinn ist. Das Verkehrsunternehmen hat keinen Anspruch auf irgendeinen Schadensersatz, denn das Stück Plastik wird dort vernichtet und stellt keinerlei Wert mehr dar.

Insofern, wie hier empfohlen, einfach per Einschreiben zurückschicken. Dem Inkasso würde ich schreiben "Wertes Inkasso. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten und die Meldung an Auskunfteien. Sollten Sie mir weitere Bettelbriefe/Drohbriefe schicken, werde ich mir vorbehalten, auf Ihre Kosten einen Anwalt mit einer negativen Feststellungsklage zu beauftragen, sowie Strafanzeige wegen Nötigung zu erstatten und eine Beschwerde beim Aufsichtsgericht einzureichen. Einem gerichtlichen Mahnbescheid werde ich widersprechen."

Stelle dich mental darauf ein,  noch eins zwei Bettelbriefe zu bekommen. Darauf dann nicht mehr reagieren. Das schläft dann ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wofür sollst du denn bezahlen?

Der Vertrag wurde wirksam gekündigt - damit existiert keine Geldforderung mehr, es geht nur ums zurücjkschicken des Tickets.

Also schick das Ticket nachweisbar hin - oder falls möglich - gehe mit einem Zeugen zur Geschäftsstelle und gib es gegen Quittung ab.

Dann schreibst du dem Inkassobüro kurz, dass der Fall erledigt ist und du nichts bezahlen wirst. Die schreiben dann noch 2 sinnlose böse Briefe, die du ignorieren darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schick die Karte zurück. Inkassonepper ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es nachvollziehen kannst ruf bei deiner Karten Firma an.
Wenn du glaubst es handelt sich um einen Betrug dann ab zur Polizei mit dem schreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist keine Mahnung nötig um dich in Zahlungsverzug zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selcano
27.08.2015, 22:15

Aber es ist doch wohl nötig mir bescheid zu geben das ich mein Ticket abgeben muss und diese Briefe nicht ankommen oder

0
Kommentar von kevin1905
27.08.2015, 23:41

Stimmt so nicht.

Verzug tritt nur automatisch ein, wenn eine Zahlung wiederkehrend ist und exakt kalendertechnisch bestimmt ist.

Darauf muss im Rahmen des Vertragsschluss auch hingewiesen werden.

Automatischer Verzug nach 30 Tagen setzt ebenfalls voraus, dass darauf auf einer Rechnung explizit hingewiesen wurde, ansonsten entfaltet eine derartige Klausel gegenüber Verbrauchern i.S.v. § 13 BGB keine Wirksamkeit.

2

Dann zahlt halt eben die Hauptforderung und lasse die Inkassogebühren weg zusätzlich würde ich noch zur Verbraucherzentrale gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?