Inkassodienst- Auch als Privatperson Beauftragung möglich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schickt deinem Schuldner doch selber einen gerichtlichen Mahnbescheid. Das geht sogar Online unter www.online-mahnantrag.de meisten reicht das aus eine Zahlungsunwilligen Schuldener zur Zahlung zu bewegen. Eine Inkassofirma kann letzendlich auch nicht mehr machen.

Danke für den Link!

0
@bine64

Auch wenn das ganze Online heisst, ist weiter der Postweg erforderlich.

0

am besten gerichtlichen Mahnbescheid,Formulare im Schreibwarenladen,da zahlste zwar auch Kosten,bei weitem aber nicht so viel,als wenn Du Anwalt oder Inklasso einschaltest,und wenn der Schuldner Zahlungsfähig ist,bekommste die Kosten erstattet,aslo ist das kostenrisiko auf die Gerichtskosten begrenzt,denn bei Zahlungsunfähigkeit bleibste auch noch auf Anwalt oder inkassokosten sitzen,und mehr als nen Mahnbescheid beantragen machen die auch nicht

Ein Inkassoinstitut bietet seine Dienstleistung grundsätzlich jedermann an. Die mir bekannten Geschäftsmodelle sehen aber in der Regel so eine Art "Flatrate" für Aufträge durch die Kunden vor. Für einzelne Forderungen macht das kein Sinn. Darüber hinaus ist Inkasso kein Wundermittel, sondern dient eher gewerblichen Kunden der Auslagerung des Mahn- und Titulierungswesen. Wenn der Schuldner auch nicht zahlt, kommen zusätzliche Kosten auf einen Auftraggeber zu, da dann zusätzlich der Anwalt bezahlt werden muss. ZWar ist der Schuldner zur Erstattung von Rechtsverfolgungskosten verpflichtet, dies aber nur, soweit er sich mit seiner Leistung in Verzug befindet, §§ 286 ff. BGB. Ein nebeneinander von Inkasso- und Anwaltskosten ist vom Gegner aber nicht ohne weiteres zu erstatten, da die Gerichte hier in der Regel der Auffassung sind, dass der Gläubiger seine Schadenminimierungspflicht verletzt hat (es ginge halt auch billiger).

Also: Gehe gleich zum Anwalt, ist für die Privatperson am besten.

nein....auch der Anwalt ist sehr teuer!!!! mahnen mit Mahnbescheid kann man auch ohne Anwalt!und bekommt den selben Titel!

0
@fleppenweg

DH! besonders wenn nicht klar ist ob der Schuldner auch Zahlungsfähig ist, ist das Kostenrisiko beim gerichtlichen Mahnbescheid den man selber veranlasst am geringsten.

0
@fleppenweg

Der Anwalt ist günstiger als erfolgloses Inkasso mit anschließendem Anwalt.

Zudem ist der Mahnbescheid über den Anwalt deutlich schneller erwirkt, da Anwälte nur noch im elektronischen Datenaustauschsverfahren Mahnbescheide beantragen dürfen, was zu einer deutlichen Beschleunigung führt. Privatpersonen, die nicht über eine qualifizierte Signaturkarte verfügen, ist dieser Weg verwehrt. Zudem ist das MB-Formular mit einigen Fallstricken versehen, sodass man auch hier ohne fachliche Hilfe (zeitraubende) Fehler machen kann.

Im übrigen: Wenn der Titel erst mal da ist, muss man daraus auch vollstrecken. Klar, man kann den Gerichtsvollzieher selbst beauftragen, aber (erfolgreiche) Vollstreckung ist eine komplizierte Materie, mit der man auch besser einen Profi betraut.

Und Anwälte sind gar nicht so teuer:

http://kostenrechner.anwalt-suchservice.de/kostenrechner/anwalt/

0

was ist "gewerbliche Nutzung eines Wäschetrockners"

Hallo, in meiner Arztpraxis läuft ein Wäschetrockner 1x pro Tag. Nach gut einem Jahr Betriebsdauer lehnt der Hersteller eine Garantiereparatur wegen "gewerblicher Nutzung" ab. Reicht allein die Aufstellung eines Gerätes in einem Gewerbebetrieb oder muss die Nutzung über die privathaushaltsübliche Nutzung hinausgehen um von einer gewerblichen Nutzung zu sprechen?

Grüße HN

...zur Frage

Kann gewerblicher Gebrauchtwagenhändler die Gewährleistung ausschließen?

Hallo, kann ein gewerblicher Gebrauchtwagenhändler mit dem Zusatz "Verkauf als Ersatzteilträger ohne Gewährleistung" die gesetzliche Gewährleistungspflicht rechtswirksam unterlaufen? Ein Freund interessiert sich für das Angebot eines gewerblichen Verkäufers, der mit Oldtimertraktoren handelt. Das Objekt - ein 50 Jahre alter Traktor für rund 7000.- €, ist generalüberholt, nach Angabe des Verkäufers voll funktionsfähig, hat TÜV und ist sehr gut in Originalfarbe nachlackiert. Also hinsichtlich Zustand und Kaufpreis überhaupt kein typischer "Ersatzteilträger". Ich meine dass der Gewährleistungsausschluss unwirksm ist, weil aufgrund der Umstände (mängelfrei, hoher Kaufpreis) die Bezeichnung "Ersatzteilträger" unzutreffend ist. Außerdem würde sich dann wohl jeder gewerbliche Gebrauchtwagenhändler dieser Floskel bedienen, um sich seiner Pflichten zu entledigen. Habe ich Recht mit meiner Annahme?

...zur Frage

Gewerbliches Ebay Konto löschen und Privates in das gelöscht gewerbliche ändern?

Kann ich das machen, also alle meine Daten die ich in meinem Gewerblichen Konto ebay gelöscht habe nochmal alles in das Private eingeben? Noch eine Zwischenfrage ich habe meine Adresse PLZ ect. alles eingegeben es wird aber nicht angezeigt im Bereich rechtliche Informationen zum Verkäufer da steht nur mein NAme und Firmenname und Ort. aber keine PLZ oder Adresse wie kann ich das anzeigen ich habe alles eingegeben eigentlich aber es wird nicht angezeigt

Mit freundlichen Grüßen Steve

...zur Frage

Kfz-Versicherung: Private oder gewerbliche Nutzung des Autos als Sozialarbeiter?

Ich werde als Sozialarbeiterin (Angestellte) im öffentlichen Dienst arbeiten und soll dazu auch Klienten im Landkreis aufsuchen, daher war ein Privatwagen, der dafür genutzt werden kann, Einstellungsvoraussetzung.

Nun möchte ich für dieses Auto eine Kfz-Versicherung abschließen und mache u.a. die Analyse zur Autoversicherung von Stiftung Warentest gestartet, aber auch bei anderen Vergleichsportalen. Dort soll ich angeben, ob ich das Auto privat, überwiegend privat oder überwiegend gewerblich nutze (bei der Stiftung Warentest gibt es letztere Option allerdings gar nicht). Was davon ist der Fall? Im Internet habe ich zur gewerblichen Nutzung verschiedene Erklärungen gefunden, mal klingt es, als zählten meine regelmäßigen Besuche bei Betroffenen dazu, mal scheint es nur um Selbstständige u.ä. zu gehen.

Bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?