Inkasso wegen Streamnox.com Rechnung, dürfen die das?

6 Antworten

Also. zwei Dinge:

An deiner Stelle würde ich direkt morgen zur Polizei gehen. Strafanzeige wegen Nötigung, versuchten Betrugs u.ä.

Begründung wäre wie folgt: Zunächst einmal wären die Kosten laut Seite maximal 238,80€ gewesen (also 12 mal 19,90). Bedeutet: Das Inkasso will schon alleine 130€ Gebühren. Das ist Blödsinn und verstößt gegen mehrere Gesetze (RDG/RDGEG/RVG).

Darüber hinaus ist die Drohung mit "Wir brechen die Wohnung auf und nehmen Wertgegenstände mit" eine Straftat. Die kündigen dir also Straftaten an und wollen dich über diese Straftaten zu Zahlungen zwingen. Das geht so nicht. Schon die Ankündigung, dass sie die Wohnung aufbrechen wollen, ist nicht erlaubt. Dich aber darüber zur Zahlung zu zwingen, erst Recht nicht.

Die sind als Abofallenbetreiber durchaus bekannt. https://www.watchlist-internet.at/abo-fallen/abo-fallen-boboflixcom-streamagode-und-streamnoxcom/

(Ausdrucken und mitnehmen).

Ich stimme zwar nicht zu 100% mit der Wertung auf der Webseite dort überein, denn einen Kostenhinweis gibt es (mittlerweile?). Aber diese Firma bietet immer wieder dieselben Abofallen mit immer neuem Domainnamen an.

Ansonsten würde ich folgendes machen: Dem Inkasso schreiben "Wertes Inkasso. Die Kosten und der Button zum Registrieren waren nicht ausreichend gekennzeichnet. Darüber hinaus widerrufe ich jedoch hiermit auch einen möglicherweise von mir eingegangenen Vertrag. Ihre Ankündigung, meine Wohnung aufzubrechen und Wertgegenstände zu klauen, habe ich der Polizei gemeldet. Sie hören demnächst von der Staatsanwaltschaft. Sämtliche ihrer Mitarbeiter haben ein absolutes Hausverbot, was ggf. unter Hinzurufen der Polizei durchgesetzt wird. Ich behalte mir wegen ihrer Drohungen und auch entsprechenden Verstößen gegen das RVG vor, einen Antrag auf Lizenzentzug beim zuständigen Aufsichtsgericht zu stellen."

Solche Abofallenbetrüger wollen bei Gegenwind sicher nicht, dass solche Dinger jemals vor Gericht landen. Das ist das "Druckmittel", was du hast. Zudem zeigt die in meinen Augen berechtigte Strafanzeige gegen diese Gauner, dass du dir nichts gefallen lässt.

Mehr kann man dazu nicht sagen.

Würden die nicht in den Grauzonen agieren oder solche Hausbesucher engagieren, die Einbrüche und Diebstahl androhen, heißt es normalerweise: Bezahlen, denn Vertrag ist Vertrag.

Bei mir stellen sich gerade die Nackenhaare auf!

Typische Abofalle. Ich habe mir die Seite eben einmal angesehen. Knackpunkt ist, dass dort der Button mit "jetzt kostenpflichtig registrieren" beschriftet ist. Das ist gemäß § 312j Abs. 3 BGB nicht zulässig. Erlaubt sind nur Formulierungen wie "Kostenpflichtig bestellen", "Zahlungspflichtig bestellen", "Zahlungspflichtigen Vertrag schließen" oder "Jetzt kaufen". Das Wort "registrieren" weicht hiervon zu eindeutig ab. Entsprechend ist gar kein rechtswirksamer Vertrag zustande gekommen und die Rechnung kannst du ignorieren.

Dann ist ein weiterer Knackpunkt, dass oft gar keine Widerrufsbelehrung versendet wird. Hast du eine bekommen? Wenn nein, hat die Frist für einen Widerruf noch gar nicht begonnen und du kannst jetzt noch widerrufen. Wobei das bei einen nicht rechtswirksamem Vertrag auch überflüssig ist.

Wie unseriös das Ganze ist, zeigt ja der Besuch dieses "Inkasso"-Burschen. Diese Drohungen kannst du ignorieren - in deine Wohnung kommt niemand hinein. Ohne vollstreckbare Titel eines Gerichtes schon gar nicht - und ich bezweifle, dass die jemals einen solchen erlangen werden! Wenn der nochmal auftaucht, würde ich sofort die Polizei rufen. Danach lassen die dich bestimmt auch in Ruhe! 

Fazit: Immer ruhig bleiben!

kostenpflichtig als keyword im button sollte ausreichen da es klar ersichtlich ist das eben kosten entstehen. Dennoch gibts andere Faktoren die erfüllt werden müssen, muss man aber im Detail anschauen. Der Hinweis mit der Widerrufsbelehrung ist z.B. so etwas.

1
@geheim007b

Das ist im Zweifel strittig, aber dazu gibt es auch schon Urteile. Bezeichnungen wie "Anmeldung" z. B. sind nicht ausreichend, auch "Kaufen" ohne einen Zusatz ist nicht zulässig. Die Bestimmungen sind recht streng und ich denke, dass die hier verwendete Button-Bezeichnung einer rechtlichen Prüfung nicht standhält - vor allem, wenn man sie im Zusammenhang mit dem Betreibermodell sieht.

1
@Pasha78

Es ist durchaus richtig, was du schreibst. Aber nicht jedes Gericht hält sich wirklich an den exakten Worten auf. Ob du also recht hast oder geheim, liegt etwas an dem gericht, das urteilen würde im Streitfall.

Ich würde mich eher auf die anderen Dinge konzentrieren. Denn gerade die Nummer mit der Drohung zur Wohnungsöffnung ist eine Straftat. Ohne Wenn und Aber.

1
@mepeisen

Oder sagen wir es mal so - in diesem Fall sollte man mit einem bunten Blumenstrauß an Maßnahmen zur Abwehr aufwarten.

0
@Pasha78

ich meine Urteile im kopf zu haben bei dem ein Gericht einen eindeutigen Zahlungsbuttton mit solchen Beispielen erklärt zu haben. Letztendlich zählt es was der Richter sagt, aber ich würde es nur wg. des Buttons def. nicht riskieren.

0

Ein Inkasso darf nicht deine Wohnung aufbrechen, und auch keine Wertgegenstände beschlagnahmen, selbst dann nicht wenn die Forderung gerechtfertigt ist. Bei letzteren gehe ich mal von nicht gerechtfertigt aus.

So etwas ist nur mit gerichtlichen Beschluss möglich durch einen Gerichtsvollzieher.

Domain erstellt, keine Hilfe, Widerrufsrecht wahr genommen, gekündigt. Mahnungen! Inkasso! Was tun?

Hallo,

okay mein Frage-Titel ist wohl etwas komisch. Wusste nicht was ich anderes schreiben soll.

Also, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen gut laufenden Blog bei "Blogger.com" & wollte für ihn eine richtige Internet-Adresse & nicht immer diese blöde Endung blogspot.de

Deshalb habe ich mir vor etwas längerer Zeit eine Domain bei "United Domains" eingerichtet welche für 1 Jahr 15 Euro kosten sollte. Alles gut & schön, aber mit der Einrichtung & Weiterleitung gab es viele Probleme. Ich habe mich immer wieder an "United Domains" gewandt, ob ich Hilfe bekommen könnte & dass das alles nicht klappt so wie ich es gerne hätte.

Ich bekam immer die Antwort das ich mich an "Blogger.com" wenden sollte. Die Hilfeseiten haben mir aber auch nicht viel genützt. Und ich denke auch "United Domains" hätte mir die Hilfe geben sollen.

Daraufhin habe ich mein 14 tägiges Widerrufsrecht wahrgenommen & die Domain gekündigt weil sie mir nichts genützt hat. "United Domains" hat die Kündigung zwar angenommen, aber das Widerrufsrecht nicht akzeptiert & wollte trotzdem die 15 Euro für 1 Jahr.

Ich habe mich geweigert zu bezahlen weil ich es absolut nicht einsehe für etwas zu bezahlen was nicht funktioniert hat. Mittlerweile habe ich Post von einem Inkasso Unternehmen bekommen welches von mir knapp 67 Euro will.

Meine Frage; ist das alles gerechtfertigt? Muss ich zahlen? Und hätte ich mich selbst um Hilfe bemühen sollen wegen der Domain? Oder hätte "United Domains" mir helfen sollen?

...zur Frage

Die Firma ist gelöscht muss ich offene Rechnung zahlen?

am 05.01.2018 habe ich mich als Testperson für ein Mittel zum abnehmen beworben.

Mitte Februar schon bekam ich ein kleines Päckchen nur mir Adressenaufkleber!

Der Inhalt das Produkt ohne irgendwelche Information. Im März dann eine Rechnung

und jetzt eine Inkassoforderung. Von 109 Euro bis jetzt 210 Euro. Ich habe mit denen telefoniert und versichert das ich mir bewusst bin eine Bestellung gemacht zuhaben. ich hätte die AGB nicht gelesen und müsste zahlen..

Frage1 muss ich zahlen

habe heute recherchiert und habe gesehen das die Firma die das Produkt vertreibt im Handelsregister gelöscht ist.

Frage 2 wenn sie die obere Frage mit ja antworten wie verhält es sich mit dieser muss ich trotzdem bezahlen

...zur Frage

allgemeiner Debitoren und inkassodienst will Geld für ne Zeitung die ich bekommen habe aber nicht mal weis woher?

ich habe über ein halbes jahr eine tv Zeitschrift bekommen und da stand kein absender drauf somit wusste ich auch nicht wohin ich mich bezüglich einer Kündigung wenden könnte also rief dann das als abzockunternehmen bekannte gmi Inkasso aus Osnabrück mehrfrach bei mir an aber da hatten sie keinen erfolg bei mir dann kam jetzt dieser Brief von dem oben genannten besagtem Inkasso und auf nachfrage ob ich vorbeikommen darf um mir ihre angeblichen beweise selbst an zu schauen wurde ich gefragt ob ich sie bedrohen wollte man würde mich anzeigen und zack war das Gespräch weg also muss ich zahlen oder nicht da geht es um 140 euro die angeblich schon 256 tage offen seien (welche Firma wartet bitte so lange auf ihr Geld ohne mal ne Mahnung zu schicken ?) also was denkt ihr ?

...zur Frage

Vodafone droht mit Inkassounternehmen und einer Rechnung von 1000 für etwas das ich nicht haben wollte. Hilfe wird verweigert was soll ich tun?

Ich brauche dringend Hilfe.

Vor einiger Zeit habe ich bei Vodafon einen Vertrag unterschrieben der mir eine 6 monatige kostenlose Flat versprach solange ich nach nach den Monaten jemanden anwerbe.

Man hat mir aber verschwiegen, dass andererseits eine monatliche Gebühr von 50€! anfällt. Darüber hinaus hat man mit ebenfalls verschwiegen dass mir ein SmartPhone zu verfügen steht.

Ich war schon dort , hab angerufen und emails verschickt aber KEINER kann mir irgendwie helfen. Deshalb habe ich die Rechnung ignoriert, wieso sollte ich für etwas zahlen das ich nicht benutze und eigentlich auch rechtswidrig ist.

Und heute bekomme ich einen netten Brief mit der Drohung dass wenn ich bis zum 27.6 keine 900€ überweisen solle ( was absolut LÄCHERLICH ist für eine scheiss Flatrate die sie mir nicht kündigen wollen) die mir mit einem EinzugsVerfahren kommen.

Ich bin Student und habe gerade jetzt 200€ auf dem Konto.

Das fühlt sich an wie ein schlechter Traum.

Was soll ich den noch tun ? Ich hab das Geld nicht und will mich nicht von diesen Kriminellen bestechen. Und helfen tut mir absolut keiner außer das ich dort und dort anrufen soll und absolut NICHTS dabei rum kommt.

Hilfe wäre wirklich super.

mfg

...zur Frage

Darf der Gerichtsvollzieher meine Sachen pfänden?

Hallo

 

Ich hätte eine Frage und zwar hat meine Mutter vor ein paar Jahren irgendwas bei Neckermann gekauft(Backofen glaube ich) im Wert von 700 Euro. Meine Mutter hat diese auf Raten bestellt und immer pünktlich bezahlt doch jetzt vor 2 Monaten hatten sich mein Stiefvater und meine Mutter getrennt und ab dem Zeitpunkt konnte meine Mutter die Raten nicht mehr bezahlen, Neckermann löste damit die Ratenzahlungsvereinbarung auf und hat das an ein Inkasso weitergeleitet die das Geld wollten, meine Mutter konnten weiterhin nicht bezahlen weil sie nur einen Minijob hat und das ganze Geld für Essen,Strom usw. draufgeht.   Das Inkasso droht mit Gerichtsvollzieher und der wird jetzt wohl auch bald vorbeikommen. So nun wollte ich wissen falls der Gerichtsvollzieher kommt ob der z.b. von mir Sachen pfänden kann (computer,anlage,Fernseher,Konsole,Kamera usw.) Falls es noch wichtig sein sollte ich bin 19 Jahre.

Hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Vom Friseur gnadenlos abgezockt: was tun!?

Ich war bei nem sehr guten Friseur. Meine Haare hat er zwar gut hinbekommen, jedoch finde ich den Preis (38 Euro) zu viel.

Als ob das nicht genug wäre:

Ich hatte am nächsten Tag nach dem Frisurschnitt dort angerufen um zu fragen, welche Produkte denn angewendet wurden DAMIT ich sie mir aufschreiben kann und selber kaufen kann. Mit einem Blatt Papier und Stift während dem Telefongespräch war ich also in der Hoffnung, dass der Friseur es mir sagen wird.

WARUM AUCH IMMER meinte er daraufhin am Telefon zu mir, dass ich doch persönlich vorbeikommen soll. Dann "zeigt" er mir es.

Ich habe mir erst gedacht "was gibt es denn da zu zeigen?, du musst doch nur die blöden Produkte sagen, damit ich sie mir selber kaufen kann!"

Trotzdessen bin ich persönlich vorbeigekommen.

In unter 5 Minuten hat er mir alles gezeigt und kurz erklärt, wie man es verwendet etc.

Das 1. Produkt:

https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00WGBB5YG/ref=mp_s_a_1_1?__mk_de_DE=ÅMÅZÕÑ&qid=1510863049&sr=8-1&pi=AC_SX236_SY340_QL65&keywords=kerastase+serum+therapiste&dpPl=1&dpID=41E1XTDyEaL&ref=plSrch

Es wurde mir für 36,30 Euro verkauft!!! Wohlgemerkt: es sind 30 Mililiter.

Auf Amazon gibt es das für 16 Euro !

Das nächste Produkt: Loreal Professional Dual Stylers By tecni.Art

Kosten im Friseur: 21,25

Auf Amazon: 10 Euro


Das kann doch wohl nicht wahr sein das man so hintergangen wird! Kann man da ne Anzeige erstatten? ! ICH wollte eigentlich nur, dass der TYP es mir am Telefon direkt sagt, weil ich im Unterbewusstsein eine Art "Verdacht" geschöpft habe..

Kann ich rechtliche Schritte einleiten? Ich hasse es wenn man mich so hintergeht. Das kann doch nicht legal sein!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?