inkasso unternehmen wurde zu unrecht eingeschaltet , wie gehe ich vor?

8 Antworten

Kann man da nicht anrufen?

oder:

Egal ob Mitten in der Nacht, am frühen Abend, oder kurz vor Sonnenaufgang. Egal zu welcher Tageszeit Du ein Problem hast, wir sind für Dich da um gemeinsam eine Lösung zu finden. 24 Stunden am Tag. 7 Tage die Woche. In unserem Chat.

Log dich einfach ein und wir kümmern uns um den Rest. Smoooth.

Log in

Hauptforderung an Klarna zahlen, nebst 2,50 € Mahnkosten, ggf. Zinsen und Inkassobüro einen Widerspruch schreiben mit Verbot der Einmeldung an Schufa und Co.

Jeden Tag die gleiche Antwort auf fast die gleiche Frage...

Auf jeder Rechnung steht drauf, bis wann der ausstehende Betrag bezahlt werden muss. Warum muss der Gläubiger auf sein Geld warten und erst mal schön Mahnungen an dich senden??????
Das kostet ihn nur unnötig Geld und nerven. Das will er nicht und übergibt das ganze an ein Inkasso und fertig! Wenn ich einen Auftrag erteile, stelle ich vorher sicher, dass ich die Rechnung pünktlich bezahlen kann.
Sonst wird es nur noch teurer!

Warum muss der Gläubiger auf sein Geld warten und erst mal schön Mahnungen an dich senden??????

Weil ein einfaches Zahlungsziel auf der Rechnung nicht Vertragsbestandteil ist sondern nur ein Wunsch. Dies kann den Verzug nicht auslösen.

Verzug tritt ein

  • durch die erste Mahnung
  • automatisch wenn das Zahlungsziel vertaglich (!) oder gesetzlich eindeutig bestimmt wurde.
  • 30 Tage nach Rechnungsversand, sofern auf der Rechnung eindeutig und unübersehbar darauf hingewiesen wurde.

Ohne Verzug aber kein Verzugsschaden.

Das will er nicht und übergibt das ganze an ein Inkasso und fertig!

Kann er machen aber das Inkasosbüro, welches er beauftragt hat, muss er trotzdem selbst bezahlen. So lange er das Inkassobüro nicht bezahlt hat, schuldet der Schuldner auch die Inkassokosten nicht.

2
@kevin1905

Korrekt! Ein solches Zahlungsziel welches nach § 286 II Nr.1 oder 2 BGB die Mahnung entbehrlich macht muss zwingend Vertragsbestandteil sein und dafür genügt es nicht die Frist erst auf der Rechnung bekannt zu geben. Das Zahlungsziel muss spätestens bei Vertragsschluss dem Kunden bekannt gegeben werden und wirksamer Vertragsbestandteil sein. Ansonsten muss man mit der ersten Mahnung in Verzug gesetzt werden und diese Mahnung ist dann für den Schuldner kostenfrei, er muss also nur die Hauptforderung begleichen.

1

Coeo Inkasso will Kosten eintreiben die nie entstanden sind, da wir die Rechnung für die Warensendung nicht erhalten haben?

Wir haben bei Foto 24 Abzüge bestellt. Die Rechnung lag der Sendung nicht bei. Nach 4 Wochen kam von Klarna AB eine Mahnung. Telefonisch teilten wir Ihne mit das wir die Rechnung nicht erhalten haben. Klarna AB sagte wenn wir gleich überweisen können wir die Mahngebühren vergessen. Wir haben am gleichen Tag den Betrag ohne Kosten überwiesen. Nach über 3 Monaten bekamen wir ene Forderungsaufstellung von Coeo Inkasso über Ihre Mahn und Ermittlungskosten, obwohl wir die Forderung von Foto 24 ja längst bezahlt haben. Die Rechnung hatten wir bis dahin immer noch nicht. Wir haben Ihnen mehrmals auf Ihre Einschüchterungsschreiben geantwortet und klar gemacht das Coeo keine Forderungen an uns hat. Nun schreiben Sie wieder das wir die Forderung Ihres Auftraggebers Klarna AB nicht bezahlt hätten.Klarna AB hat aber keine Forderungen mehr an uns, diese sind nach der ersten Mahnung bezahlt worden. Coeo versucht nun seine Bearbeitungs-Mahn und Ermittlungskosten einzutreiben. Drohen mit Mahn und vollstreckunbgsbescheid-Schuldtitel und Zwansvollstreckung. Wie sollen wir uns verhalten?

...zur Frage

Problem mit Klarna AB und COEO Inkasso?

Hallo, ich habe ein Problem mit Klarna und COEO Inkasso. Ich denke ihr kennt diese zwei Unternehmen. Ich habe im Dezember Schuhe von Schuhtempel24 bestellt und die Rechnungen übernimmt anscheinend Klarna. Die Schuhe haben mir jedoch nicht gepasst und habe sie wieder zurück geschickt. Was wir nicht wussten ist, dass wir die Rücksendekosten in Höhe von 3,50 zahlen mussten. Dann kam schon die erste Mahnung am 19.01.2016 in Höhe von 4,95 also insgesamt sollten wir dann 8,45 zahlen. Jedoch habe ich die Frist vermasselt und die ganze Sache wurde sofort an das Inkasso Unternehmen COEO weitergeleitet. SCHON NACH DER ERSTEN MAHNUNG! Wir bekamen dann am 17.02.2016 ein Schreiben von COEO die uns plötzlich die Hauptforderung in Höhe von 8,45 anrechnet PLUS eine zweite Mahnung in Höhe von 4,95 DIE WIR NIEMALS ERHALTEN HABEN PLUS (Zitiere vom Schrieben) 1,0 Inkassovergütung gemäß § 13 RVG mit NR. 2300 VV RVG in Höhe von 45,00 UND Auslagenpauschale gem. Nr. 7002 VV RVG in Höhe von 9,00 EURO. Nun ich habe bei beiden Seiten angerufen und gefragt was das soll und wie diese Rechnungen und Beträge zustande kommen sind. Sie meinten ja es wurde eine Mahnung verschickt die wurde nicht gezahlt dann eine zweite und die auch nicht dann die Dritte und deswegen ist das so. Aber ich habe nur eine Schriftliche Mahnung von Klarna am 19.01.2016 erhalten und ich habe auch meine ganzen Email gecheckt und auch auf der Internet Seite Mein Klarna, aber es steht nichts von irgendwelchen Rechnungen oder Mahnungen. Ich habe nur eine Mahnung erhalten und dann wurde sofort mir eine zweite angerechnet die ich nie erhalten habe dazu wurde das alles jetzt in die Hände von COEO gelegt und die wollen von uns 67,43.

Nun ist meine Frage, was ich tun soll. Ich habe vor morgen einen Brief an Klarna zu senden indem ich das Problem erläutere, da ein Telefongespräch nichts bracht, und ich bereit wäre die Fällige Zahlung plus die erste Mahnung zu zahlen, aber nicht den Rest. Ansonsten habe ich gedroht den rechtlichen Weg einzugehen.

Hab ihr vllt noch andere Tipps oder ist jemanden so was ähnliches passiert?

...zur Frage

Kann ich die Inkassogebühr von Ident Inkasso (Klarna) umgehen?

Hallo zusammen,

normal ist es nicht meine Art meine Rechnungen nicht zu begleichen. Zu einem kurzen Zeitpunkt habe mehrfach online bestellt über die Klarna Rechnung. Leider habe ich nicht alle rechtzeitig bezahlt und Mahnungen bekommen. Ich dachte alle Rechnungen bzw. die erste Mahnung ist beglichen und dachte mir beim Eingang von der zweiten Mahnung, dass sich dies überschneidet. Nun habe ich am 9.08. von Ident Inkasso erhalten. Erst heute habe ich bemerkt eine Rechnung tatsächlich übersehen zu haben. Nun soll ich knapp 38€ HF, 2x 1,20€ verzugskosten und Inkasso Gebühren in Höhe von 36€ zahlen.

Für mich ist es viel Geld und möchte natürlich meine Schulden begleichen. Es verständlich, dass dafür Gebühren verlangt werden aber das empfinde ich für enorm auch wenn es "nur" 0,8 sind. Komme ich davon wenn ich ausschließlich HF und Verzugskosten zahlen?

Die ursprünglichen Rechnungen mit Verwendungszweck etc. habe ich nicht mehr.

Danke für Eure Hilfe. In Zukunft werde ich nur noch direkt mit PayPal zahlen.

...zur Frage

Inkasso durch Klarna! Was tue ich jetzt?

Hallo Ich habe Ende Januar etwas über Klarna bestellt und leider vergessen zu überweisen. Am 9.1 wurde die erste Mahnung ausgestellt, die zweite am 23.2. Die Mahnungen wurden mir nur per Post zugesendet! Mein Problem war jedoch dass ich vom 6.2 bis gestern Semesterferien hatte und bei meinen Eltern war und gestern mit erschrecken feststellen musste, dass ich 2 Mahnungen im Briefkasten hatte. Am 15.3 habe ich eine Mail von einem Inkasso Unternehmen erhalten, wo jedoch nur stand dass der geforderte Betrag bezahlt werden solle jedoch keine Summe! Ich bin natürlich von den 13€ ausgegangen für die ich etwas über Klarna bestellt hatte und habe diese noch am selben Tag überwiesen. Da ich nichts von irgendwelchen Mahnungen wusste habe ich natürlich auch keine mahngebüren überweisen. Außerdem habe ich nun noch ein schreiben im Briefkasten gehabt wo steht, dass ich nun 77,50€ an coeo überweisen solle!

Ich weiß nun leider garnicht was ich machen soll, da ich den normalen Rechnungsbetrag auch schon an Klarna überwiesen habe jedoch ohne mahngebüren. Dachte nun, dass ich Dienstag bei Klarna Anrufe und denen "anbiete" noch die 9,90€ mahngebüren zu bezahlen ( was mich eig auch ärgert, da ich Ja nichts von irgendeiner Mahnung wusste) aber ich sehe es eigentlich nicht ein die 77,50€ an ein Inkasso unternehmen zu zahlen.

Was soll ich nun tun?😱

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?