Inkasso universum Neckermann. de?

4 Antworten

Ist die Angelegenheit eigentlich verjährt

Noch nicht.

Ansprüche aus 2014 verjähren am 31.12.2017, wenn nicht vorher das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet wird.

Also kannst du es zahlen oder auf Zeit spielen in der Hoffnung, dass es keine Gerichtspost vor Silvester gibt.

Noch ist die Angelegenheit nicht verjährt, die Frist beträgt zwar 3 Jahre, beginnt aber erst am Ende des Jahres an dem die Forderung entsteht.

Letzte Tag wäre der 31.12.2017, von daher liegt die Forderung noch in der Frist.

Im prinzip ist das schon richtig. Wenn ich richtig liege dann ist die Verjährungsfrist 3 Jahre. Hast du in 2014 gekauft, wäre am 01.01.2018 die Zeit um. Wenn du dich aber beim Ratenkauf im Kleingedruckten dazu verpflichtet hast den gesamten Betrag zu zahlen, dann mußt du das auch tun. Verjährungsfrist bedeutet nicht das sich die Schulden plötzlich in Luft aufgelöst haben. Es gibt rechtlich einfach keine Handhabe mehr, offene Posten einzufordern.

Wenn sich Neckerman damals nicht gemeldet hat, oder sich  von denen aus welchen Gründen auch immer niemand gemeldet hat, befreit das grundsätzlich nicht von der Zahlschuld. Haue einfach die 11,71 raus und gut ist......

1

Danke für Antwort hilft mir leider nicht weiter gekauft 2012 Raten Finanzierung letzte Rate bez Sept 2014 hab nachgerechnet alles erledigt.Sogar etwas mehr bez.Mir geht's nur um die Forderung von 6.95  angeblich ist dieser Betrag laut Inkasso tu wenig bezahlt worden.

0
38
@rclady

Auch wenn es dir da um das Prinzip geht, entweder du pflückst jetzt Zahlung für Zahlung komplett auseinander um die angeblichen 6.95 € zu finden und nachzuvollziehen, oder du überweist den Betrag und gut ist. 

0
32

@alterhaudegen : Meine Freundin arbeitet seit Jahren bei Universum. Die Masse machts bei Neckermann und Quelle 

Eine Klage ist in diesem Fall so unwahrscheinlich wie die Wahl von Ozzy Osbourne zum Papst.

0
38
@EXInkassoMA

Das kann ich mir wohl Denken. Und ich gebe auch durchaus zu das es mich kräftig Nerven würde, wenn mir das passieren würde. Aber was hat denn die Fragestellerin für eine Alternative? Das ist ein so geringer Betrag, dass sich keine andere Aktion ihrerseits lohnen würde. Also Zähneknirschend den Betrag überweisen.

0

KVB forderung nach 13 Jahren?

Hallo zusammen,

ich bin eben ein wenig aus allen Wolken gefallen beim öffnen des Briefkastens.

Die KVB droht meinem Mann mit einer Zwangsvollstreckung.

Die Tat (Fahren ohne Gültigen Fahrausweis)wurde in 2005! begangen.

Heute,13 Jahre später kommt nun eine Forderung +Forderungsaufstellung in Höhe von knapp 175 Euro?!

Wir haben die letzen 5 Jahre NIE Post bezüglich dieser Angelegenheit erhalten,weder seitens der KVB noch eines Anwaltes noch des Gerichts.

(Es wurde soweit mein Mann sich entsinnt auch keine Gerichtliche Titulirung Haftbefehl o.ä ausgesprochen)

Ist die Forderung nach 13 Jahren noch rechtens?

Normalerweise müsste diese Angelegenheit doch verjährt sein oder irre ich mich da?

Wie meint Ihr sollen wir in diesem Falle am besten vorgehen?

Danke schonmal vielmals im vorraus für eure Antworten

...zur Frage

inkasso und verwaltung wollen keine ratenzahlung

Debio und Verwaltung wollen keine Ratenzahlung

Hallo alle miteinander ,

ich habe folgendes Problem :

Es geht um die Betriebs-und Heizkostenabrechnungen aus dem jahre 2007 / 2008 / 2009 .

ich habe die rechnungen jeweils pünktlich vor silvester noch erhalten

von 2007 habe ich im november 2008 erhalten , die von 2008 im november 2009 und im jahre 2010 kam die von 2009.

Allerdings hatte ich gegen jede dieser drei Rechnungen Widerspruch eingelegt da sie nicht korrekt waren.

Ein befreundeter immobilienmakler meinte das alle 3 rechnungen verjährt sind nachdem sie bis silvester nicht geklärt wurden sind. der vermieter hätte mir bis silvester alle rechnungen belegen müssen.

Tja dem scheint allerdings wohl doch nicht so zu sein, denn ende 2011 kam dann eine dicke Rechnung von 2498 Euro und alle Aufschlüsselungen und belegbaren Rechnungen. Wie dem auch sei. Das Geld habe ich nicht und hatte daher um eine Ratenzahlung gebeten.

Man teilte mir mir das dies möglich sei , allerdings nur eine MOnatliche Rate von 180 Euro.Autsch dasss geht garnicht.Ich bin alleinerziehend habe 3 KInder und könnte gerade so 50 Euro abstottern.. Das schrieb ich denen auch so.

Da drohten sie mir mit Inkasso. Ich lies es drauf ankommen und teilte denen das mit da ich es dennoch nicht alles aufeinmal geschweige denn die 180 Euro im monat zahlen könnte.

INkasso schrieb mich daraufhin an und teilte mir mit sie würde gerne eine Ratenzahlung vereinbaren , ich solle mich Telefonisch melden. Das tat ich auch.GLeichzeitig kam auch ein Vollstreckungsbescheid eingeflattert. Ich schrieb einen Widerspruch.Das war im März.BIsher kam nix. Ausser einer Mitteilung der Inkasso das die Hausverwaltung mit Ratenzahlung nicht einverstanden sei und ich nun diese 2498 Euro innerhalb von 14 Tagen zahlen soll.Da frage ich mich warum bieten die mir es erst an und Fragen dann wieder bei der Hausverwaltung nach und lenen es dann ab.Also sowas blödes

Die wissen doch aber das bei mir nix zu holen ist. Ich hätte Raten gezahlt aber das wollten sie nicht annehmen.

Nun habe ich mit einem bekannten gesprochen da ich seit März nix mehr gehört habe und auch nicht mehr reagiert habe..Er meinte das ich mir dringend ein Pfändungsschutzkonto machen soll. Da eine Private Insolvenz aufgrund der "NUR" 2498 Euro nicht geht und ich mehr Schulden zum Glück nicht habe kann es passieren das man mir mein KOnto Pfändet.

Das macht mir nun etwas Angst..Somal ich ja gerne ztahlen möchte , allerdings eben in Raten .Kapieren die denn nicht das ich wenn ich mehr hätte auch mehr Zahlen würde.. Bin echt grade verzweifelt und bräuchte echt mal nen Tip was ich tun kann.

Mein Anwalt ist leider gerade 14 Tage im Urlaub das ich also ihn auch nicht bitten kann vielleicht mit der Hausvewrwaltung doch noch eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Sorry für den langen Text... Aber viell. kann mir ja hier jemand weiterhelfen..

LG Sabine

...zur Frage

FORDERUNG Inkasso nach 7 jahren?

Ich habe heute (Mai. 2017) eine Zahlungsaufforderung eines Inkasso erhalten. Der Witz an der Sache ist, das ich angeblich 05.2010 von der Firma Walz eine warensendung erhalten habe. Die jetzt geforderte summe beläuft sich auf 79 Euro!

Leider kann ich mich nicht erinnern jemals über diese Firma irgendetwas bestellt zu haben.....Und nach 7 jahren soll das auffallen?!?!?! Wäre im Falle eines Falles die Angelegenheit nicht längst verjährt?

Liebe grüße

...zur Frage

Hartz 4 läuft am 31.10.2018 aber ab November ziehen sie mir wegen einer Ratenzahlung einen betrag ab?

Hallo Leute,

ich habe einen Brief erhalten dass das Jobcenter mir ab dem 01.11.2018 eine Betrag von ca. 30 Euro abzieht bis die ca 600 Euro Nachzahlung vom Kindergeld abgezogen sind. Meine Bewilligung läuft aber nur noch bis zum 31.10.2018 und ich habe noch nicht beantragt weil ein Schreiben fehlt. Meine frage lautet jetzt: Muss ich eine Weiterbewilligungsantrag neu ausfüllen und abgeben oder läuft das jetzt durch die Ratenzahlung einfach ab November weiter?

Gruß

...zur Frage

Höhe des Pfändbaren Betrages bzw. des Betrages den ich ab Insolvenzverwalter abführen muß?

Hallo,

ich beziehe seit April Krankengeld.

Bei mir in der Firma ist es so das das Krankengeld von der Krankenkasse an den Arbeitgeber gezahlt wird. Dieser zahlt es mir dann ganz normal aus und es steht als Krankengeld in der Lohnabrechnung drin.

Nun ist es für den Monat Mai so das ich zusätzlich noch eine Sonderzahlung erhalten habe. Für diese wurde auch der pfändbare Betrag von meinem Arbeitgeber abgeführt. Beim Krankengeld erfolgt dieses nicht.

Die  Zahlungen waren folgende:

Sonderzahlung netto 1.700 €

Krankengeld netto 2.100 €

pfändbarer Betrag ca. 135€ von 1.700 €

Nun habe ich ein Schreiben vom Insolvenzverwalter bekommen das ich vom Krankengeld für den Monat ca. 950 € auf das Anderkonto zahlen soll. Ist dieser Betrag richtig und wonach wird es berechnet?

Vielen Dank für die Antworten!

...zur Frage

Neckermann kein zugriff mehr auf Konto?

Hallo zusammen, das die Pleite sind ist ja allgemein bekannt, und wie hier schon mal jemand schrieb hat Neckermann seine Online Seite geschlossen, auf der man auch sein Konto einsehen konnte und sah wie viel man als nächstes zu zahlen hatte. Toll nun ist alles weg und ich habe keine Ahnung welche Summe ich als nächstes zu zahlen habe weil der Betrag variiert, ich habe mehrere Bestellungen zu unterschiedlichen Zeiten auf Raten getätigt. Offen sind noch etwa 1000€. Hat jemand einen Plan was ich da nun machen soll? Erst mal nicht Zahlen und warten auf Mahnung vom Insolvenzverwalter? Weiter auf das Neckermann Konto zu Zahlen halte ich auch für keine gute Idee wer weiß ob das überhaupt noch existiert und dann ist das Geld futsch. Hotline mit der Nr.0180 55 414 scheint Tot zu sein, ständig besetzt. Hätten doch wenigstens die Seite mit dem Konto Online lassen können aber nein der Kunde ist wie immer der Dumme der jetzt allen hinter rennen kann.

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?