inkasso und laufender vertrag

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Automatisch gekündigt wird zunächst nichts. Insofern läuft der Vertrag noch weiter. Hattest du nicht in irgendeinem der Schreiben stehen, dass die fristlos gekündigt wird?

Ansonsten ist das schwer. Der Gläubiger kann natürlich über seine Forderung bestimmen, solange er sie nicht verkauft hat. Ich würde hier vorab mal beim Inkasso anrufen und nachfragen, was hier los ist, wieso der Gläubiger plötzlich alles storniert und behauptet, dass der Vertrag noch weiter geht. Abwarten, was die dann sagen.

Schließlich hat das Inkasso dir doch gewiss zusätzliche Gebühren abgezockt. Wenn der Gläubiger aber einfach den Auftrag ans Inkasso storniert, müssen ja diese Gebühren wieder wegfallen. Außerdem müssen die die bereits gezahlte Rate an den Gläubiger weiterreichen. Dass das Inkasso ohne Bezahlung einfach den Auftrag wieder abgibt, das braucht man sicherlich nicht zu glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Geheim0815
07.06.2014, 15:20

Wenn der Auftraggeber das Inkasso storniert zahlt auch der Auftraggeber.... vielleicht will er den Kunden ja behalten und übernimmt das dann. Gerade bei längerfristigen Verträgen die vielleicht jahrelang gut liefen durchaus normal.

0
nach dem ich mit dem inkasso eine vernünftige ratenzahlung vereinbaren konnte

Why the f*** machst du eine Ratenzahlung mit diesen Halsabschneidern?

Ist der vertrag nicht gekündigt nach einschalten des inkassos?

Nein. Eine Kündigung ist eine empfangsbedingende einseite Willenserklärung. Wenn du also keine Kündigung erhalten hast, hat man dir nicht gekündigt.

Ich will diesen vertrag nicht mehr haben und meine schulden wie vereinbart an den inkasso zahlen.

Warum 100,- € zahlen wenn man auch 200,- € zahlen kann. Vom Geld ausgeben ist noch niemand reich geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gläubiger hat wohl die Summe an das Inkassobüro gegeben, die nicht bezahlt wurde. Wenn der Vertrag aber noch nicht ausgelaufen ist, musst du unabhängig davon natürlich weiter bezahlen. Aber das mit der Stornierung des Auftrags ans Inkassobüro verstehe ich nicht ganz.

Allerdings geht es nicht an, dass du einen Vertrag abschließt, wenn du die entsprechenden Beträge nicht zahlen kannst. Du kannst einen Vertrag auch nicht einseitig vorzeitig kündigen weil du ihn nicht mehr willst. Wenn das so wäre, bräuchten wir keine Verträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parisi
06.06.2014, 17:12

Dass ist mir auch klar aber nach dem ganzen stress will ich einfach nicht wieso dürfen die anbieter einseitig kündigen wegen nicht zahlung aber ich nicht kündigen weil dass vertrauensverhälltnis nicht mehr besteht?

0

Was möchtest Du wissen?