Inkasso Schulden von 2004. Wie vorgehen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Wenn von 2004 noch eine Forderung offen ist, welche nicht durch Vollstreckungsbescheid oder Urteil tituliert wurde, könntest du diese durch Einrede der Verjährung ganz schnell aus der Welt schaffen
  2. Kannst du einmal im Jahr kostenlos deinen Schufascore anfordern: www.meineschufa.de
  3. Wenn der Eintrag unberechtigt ist kannst du ihn streichen lassen.

Fordere dir zunächst eine Titelkopie und die Abtretungsurkunde bzw. Inkassovollmacht von Bad Homburger Inkasso an. Kosten, die nicht im Titel aufgeführt sind, musst du nicht zahlen. Zinsen, die im Titel aufgeführt sind, würden in der Regel nach 3 Jahren verjähren.

Anzumerken ist, dass das Bad Homburger Inkasso vor allem für Sparkassen das Geld eintreibt. Überlege also, ob da eventuell noch etwas offen sein könnte bzw. spreche mit deinen Beratern.

Wenn das solange her ist sollte es eigentlich verjährt sein aber bei der Bank kommt es immer darauf an ob die schuld getilgt wurde oder eben nicht google die Firma doch mal raus und frag was da los ist zur Not eine ratenzahlung vereinbaren

Nicht wenn ein Titel vorliegt, dann verjährt die Forderung nach 30 Jahren.

0

Schufa-Einträge löschen lassen?

Halli Hallo,

 

ich habe soeben online in meiner Schufa geschaut.

Dort ist eine Forderung von einem Energielieferanten eingetragen (tituliert 2006). Diese Forderung wurde am 05.05.2009 an ein Inkasso-Unternehmen abgegeben und am 16.07.2009 ebenfalls vom Inkasso in die Schufa eingetragen.

 

Da ich nunmehr mein Leben umkrempeln möchte und dementsprechend auch gerne meine Schulden sowie die negativen Schufa-Einträge bezahlen/loswerden möchte, stellt sich mir die Frage, ob ich von der Schufa verlangen kann, den Eintrag des Energielieferanten vorzeitig zu löschen, da es ja abgegeben wurde.

 

Desweiteren habe ich noch 3 andere Einträge von ein und demselben Inkasso-Unternehmen. Diese sind alle von 2008 (Datum der Meldung) und alle ohne Titel. Kann ich das aufgrund des fehlenden Titels löschen lassen?

 

Danke für eure Hilfe

Mareike

...zur Frage

Inkasso Schufa-Eintrag möglich?

Hallo, ich habe mich vor 2 Jahren auf einem Portal als kostenloser Mitglied angemeldet. Ich hatte mir damals die AGB durchgelesen, dass es kostenpflichtig wird, wenn man ausdrücklich später manuell selbst ein Premium Abo bestellt. Das habe ich natürlich nicht. Habe auch die Webseite nicht mehr besucht, da das Nutzen der Webseite ohne Premiumfunktion kaum möglich ist.

Jetzt nach 2 Jahren habe ich ein Brief von Inkasso erhalten, wo drin steht, dass ich mehrmals angemahnt wurde, die Rechnungen nicht beglichen zu haben. Ich habe weder per Brief noch per Post erhalten.

Zudem haben Sie mich in Schufa gesteckt, wo mein Kreditwürdigkeit von 98% direkt auf 38% gesenkt ist. (Im AGB wird kein Schufa erwähnt !, ohne "Vereinbarung" sollte doch kein Schufa möglich sein)

Ich habe dann bei der Inkasso ein Beschwerde eingelegt, wo Sie mir als Beweis, meine Adresse, IP-Adresse und Anmeldedaten etc. zeigen. Schufa habe ich auch kontaktiert, Ihnen liegen keine Details vor, ich soll mich mit Inkasso Unternehmen in Verbindung setzen und eine Schreiben für die Beilegung vorlegen (sinnfrei !!!)

hat jemand Erfahrungen damit, wie ich da vorgehen kann?

Danke

PS: Das ist die PNO Inkasso

...zur Frage

Kann ein Inkasso-Unternehmen nach fast 6 Jahren eine Zahlung fordern?

Ich habe eine E-Mail von einem Inkasso-Unternehmen erhalten, ich solle bis Ende Juli eine Rechnung begleichen, sonst geht der Gläubiger vor Gericht und die SCHUFA wird eingeschaltet. Nun weiß ich aber, dass ich diese Schulden im Jahr 2009 gemacht habe (wenn nicht sogar noch früher). Die Verjährungsfrist beträgt doch im Normalfall 3 Jahre. Dies ist auch die erste E-Mail, die ich von diesem Inkasso-Unternehmen erhalten habe. Ist dann diese Zahlungsforderung rechtens?

...zur Frage

Jemanden Geld geliehen, der gibt es aber nicht zurück?

Hallo Leute,
ich habe mal eine Frage. Ich habe mal vor nem Jahr einem "Kumpel" Geld geliehen (Er war ein Vertrauenswürdiger guter Freund). Mittlerweile ist 1 Jahr um und es handelt sich nicht um 10,20 Euro sondern um 5000. Diese 5000 habe ich von einer Kreditkarte geliehen wo man jeden Monat das Geld abbzahlt. Er hatte zu dem Zeitpunkt wie jetzt Probleme mit der Familie usw. und konnte daher in kleinen schritten geld abzahlen. Nach einem Jahr, hat er vielleicht 1000 Euro eingezahlt. Das Problem ist nun, er kann derzeit nicht Zahlen und ich habe schon die Kündigung (3x Mahnungen) bekommen von dem Unternehmen. Dort wird mir gesagt ich muss den Kompletten beitrag der Offen ist zahlen sonst komme ich in die Schufa / Inkasso. Meine frage ist jetzt kann ich da gegen ihn Rechtlich vorgehen? Ich meine er hat n schickes Auto er kann es ja verkaufen. Ich sitze derzeit auf den ganzen Schulden.. und ich bin Student ich kann mir weder leisten ihn was dazu zugeben noch irgendwas zu Zahlen.
Vielen dank

...zur Frage

Inkasso gleich neg. schufaeintrag?

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. ich habe bei einem Versand Haus schulden von 1000€ die ich zahlungsgemäß nicht immer eingehalten habe und es jetzt zu einem Inkasso U weitergeleitet worden ist. Kommt das jetzt als neg. Schufa?

...zur Frage

Inkasso Brief mit Androhung Datenweitergabe an Schufa!?

Guten Tag,

Ich habe heute ein 2. Inkasso schreiben bekommen. In diesem teilte man mir als Zahlungsziel A bis zum 25 mit wobei ich mir die Frage stelle ob das nicht zu Kurz ist um die Zahlung zu leisten und B will das Inkasso Unternehmen die Daten über die nicht vertragsgemäße Abwicklung von fälligen Forderungen an die Schufa übermitteln. Ist das Rechtens ??? und was passiert dabei genau ?? Kann ich dagegen Einspruch einlegen ???

Das Inkasso Unternehmen nimmt sich viel heraus.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?