Inkasso schreibt mir das zurück wie soll ich mich verhalten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da wäre ich aber mal gaaaaaanz vorsichtig:

http://www.insuedthueringen.de/lokal/ilmenau/ilmenau/Inkasso-Firma-verschickt-Briefe-Kripo-ermittelt-bereits;art83439,1744393

"Im Internet hingegen wird die Firma von Frank Thomaschowski mehrfach genannt; auch in Bezug mit Abzocke und Betrug. So soll die Firma auch versucht haben, über angebliche Internet-Abos oder Gutscheingeschäfte für Musik aus dem Internet Geld einzutreiben. ..Geschäftsführer von liberECO INKASSO. "

Ignorieren.

Typischer gequirllter Müll eines Inkassoladens. Rechtlich nicht haltbar.

  1. Keine persönlichen Daten rausgeben
  2. Schon gar nicht an Inkassobüros

Am besten nicht weiter reagieren. Das ist schwachsinnige Kinderschreck-Droherei.

Nur mal so nebenbei: wenn ein Minderjähriger sich auf einer Webseite anmeldet, ohne zu wissen, dass das Geld kosten soll (weil die Kosten auf der Seite nämlich verschleiert werden...), und wenn er dabei ein falsches Alter angibt, dann macht er sich natürlich nicht strafbar. Und es besteht für die Eltern auch keine Schadenersatzpflicht.

Was die da schreiben, ist juristisch völliger Mumpitz, und das wissen die auch genau. Die wollen nur auf den Busch klopfen, damit Du vielleicht doch vom Taschengeld zahlst - obwohl Du gar nicht musst.

Es besteht rechtlich keine Notwendigkeit, Rechtfertigungsschreiben an miese Eierdiebe und Kinderschrecks schicken zu müssen. Die sollen mit ihrem Schwachsinn sterben gehen.

Es wird noch ein paar böse Mahnbriefe geben - und danach wird der Kasperkram von ganz allein einschlafen. Falls wider Erwarten ein gelber Brief vom Gericht kommen sollte (ist in diesen Fällen aber bisher nie bekannt geworden): dann müssen Deine Eltern rechtzeitig innerhalb 14 Tagen Widerspruch einreichen. Aber mit höchster Wahrscheinlichkeit wirst Du den nie zu sehen kriegen, sondern es werden die üblichen albernen Mahnbriefe kommen. Es gibt keine Rechtspflicht, auf den Unsinn noch reagieren zu müssen. Deine bisherige Reaktion war bereits völlig unnötig.

Ich danke dir für deine ausführliche Antwort so eine art von antwort habe ich erwartet nicht so wie die meisten anderen hier ! Respekt bekommst auf jedenfall den Stern sobalds geht !

0

deine Eltern umfassend darüber in Kenntnis setzen.

Ob die ECO seriös ist spielt zunächst keine Rolle, man wird dich bzw. deine Eltern strafrechtlich und zivilrechtlich belangen

Hier liegt keine Straftat vor und vor welchem Hintergrund soll hier bitte eine zivilrechtliche Haftung erfolgen?

0

Formulierungsvorschlag :

Einschreiben an die Kinderschreck Fraktion

"...Sehr geehrter Herr Thomaschowsk - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe der Daten meines Sohnes bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per telefon .Bei weiteren Belästigungen meines Sohnes erfolgt Anzeige sowie Beschwerde bei dem für Ihr Inkassobüro zuständigen Landgerichtspräsidenten ."

"Ich werde weiterhin überlegen, sie wegen Nötigung anzuzeigen"

2

Du solltest den Emailverkehr ausdrucken und mit deinen Eltern darüber reden... die sagen dir dann auch wie es weiter geht!

Die wissen schon darüber bescheid.

0

Auf welcher i.seite warst du und was hast du gemacht? Das schreiben allein vom Inkasso unternehmen nütz nicht viel, wenn du wissen willst ob das Seriös ist.

naja auf ner P***o seite habe ich mich da angemeldet und mit dem alter geflunkert. Hab mich da angemeldet 5 min benutzt und die seite wieder verlassen ich weiß auch wenns nur 5 min benutzt ist benutzt ist benutzt

0

Was möchtest Du wissen?