Inkasso schreiben Klarna?

12 Antworten

Ums kurz zu machen: Diesen Unfug, den Klarna sich da leistet, musst du nicht akzeptieren. Klarna darf das Geld, was du quasi zu viel überwiese hast, nicht einfach behalten. Wenn nichts zurück kam, ist der Fall eindeutig.

Ich würde gegenüber dem Inkasso deutliche Worte wählen:

---

Wertes Inkasso.

Es gibt keine offenen Forderungen und ich befinde mich nicht in Verzug. Klarna hat das Geld erhalten. Der Versuch von Klarna, zu viel gezahltes Geld einfach zu behalten statt es korrekt zu verrechnen, deutet für mich auf vorsätzliche Straftaten hin (Betrug oder Unterschlagung). Ich erwarte daher, dass sie mir gegenüber unverzüglich die Erledigung der Angelegenheit erklären, ansonsten bin ich bei der Polizei. Ich diskutiere nicht und ich lasse mich nicht einschüchtern. Ich lege es ausdrücklich auf eine gerichtliche Klärung an.

Weitere Äußerungen erhalten sie von mir nur vor Gericht.

---

Und das war es auch schon. Normalerweise hören die dann sofort auf. Denn die wissen genauso, dass es Quatsch ist, Geld einfach zu behalten und nicht auf die andere Rechnung zu verrechnen.

Wenn Klarna Geldeingänge nicht zuordnen kann, sind sie verpflichtet dir diese zurückzuüberweisen.

Wenn dies nicht geschehen ist, wirst du davon ausgehen können, dass das Geld sehr wohl schuldbefreiend empfangen wurde.

Inkassobüros erzählen viel wenn der Tag lang ist. In 99% der Fällen ist das aber nicht sonderlich relevant.

Such dir die Belege für die Überweisungen raus und versuche es mit dem Inkasso Büro zu regeln. Grundsätzlich hast du ja schon mal bezahlt. (Wie du schreibst) Somit hat das Unternehmen keinen wirklichen Schaden bzw. keine Forderung gegen dich.

Wenn du Glück hast, wird es dich nichts Kosten. Im Zweifelsfall eine Bearbeitungsgebühr, da du den Fehler verursacht hast.

Wichtig!, das ganze jetzt nicht schleifen lassen. Beleg suchen und klären.
Ansonsten an die Verbraucherzentrale bzw. einen Anwalt wenden, wenn das Inkasso nicht klein bei gibt.

Grüße

REK

Es gibt keinen Grund einen Anwalt für 200+ € zu bemühen bei außergerichtlichen Rumgeheule eines Inkassobüros.

1

Was möchtest Du wissen?