Inkasso Postbank Zahlungszeitraum

4 Antworten

Die Postbank hat doch bereits aufgrund der Pfändung an die Inkassofirma gezahlt. Falls das zur Tilgung der Forderung nicht ausgereicht hat und du keine anderweitige Vereinbarung mit der Inkassofirma getroffen hast, ist der Restbetrag sofort fällig.

mit dem Inhalt, dass mein Konto nun aufgelöst und der ausstehende Betrag an die Konsul Inkasso GmbH übergeben wurde.

Sorry, habe ich wohl falsch verstanden. Ich bin von einer Kontenpfändung durch eine Inkassofirma ausgegangen und nicht davon, dass du der Postbank Geld schuldest. Ruf entweder bei der Postbank oder bei der Inkassofirma an und versuch, eine Zahlungsfrist auszuhandeln. Wenn es nur um eine Woche geht, sollte das eigentlich funktionieren.

0
@PatrickLassan

ja, kein Ding :) Hätt's vll auch etwas ausführlicher beschreiben sollen ^^

Oke, danke! Denke so werd ich das auch handhaben..^^

0

Nicht ans Inkassobüro bezahlen, es sei denn du hast Geld zu viel und magst gerne deren Gebühren begleichen.

Zahlungen zweckgebunden (Vermerk: Nur Hauptforderung) an den Gläubiger (Postbank) inkl. Verzugszinsen und evtl. Rücklastschriftkosten (3,- € pro Buchung), und Mahngebühren (2,50 € pro Brief).

Die Frist die dir eingeräumt wird ist rechtlich nicht relevant wie die Frist einer Behörde oder eines Gerichts. Wenn keine Frist gesetzt ist mach dir keine Sorgen über ungelegte Eier.

Gibt es bereits ein gerichtlichen Schultdtitel?

Okay, das heißt, ich muss mir soweit keinen Stress machen? Vll mal mit denen abklären, denke, das wäre das beste, dass die merken, dass ich mich drum kümmer.

Und wegen Gebühren steht in dem Brief gar nix...die ham das wie folgt angegeben:

Sollsaldo zum Zeitpunkt der Auflösung: 57,93 zuzüglich fälliger Zinsen: 2,09 fälliges Portoengelt: 0,00 Entgelt für die Kontoführung: 17,70

unterm strich also: 77,72

Denk auch, dass die kein großes Gedöns wegen so nem "kleinen" Betrag anfangen werden, oder? Ich zahls halt dann nächste Woche und gut is.

Achso und Schuldtitel gibt's auch nich. =)

0
@daggettoo

Wenn das Inkassobüro keine Gebühren verlangt, kann es sein, dass die Forderung verkauft wurde. Fordere die Abtretungserklärung nach § 410 BGB bzw. die Gläubigervollmacht nach § 174 BGB an. Das bringt vielleicht die Antwort, denn es geht nur entweder oder.

0

also, es hat sich geklärt. heut kam der brief direkt vom inkasso-unternehmen, mit der gleichen forderung wie auch die postbank sie gestellt hat, keine zusätzlichen gebühren oder ähnliches und mit der frist bis zum 11.07. danke für die hilfe!

0

ja, das is mir klar, dass das bereits ans Inkasso weitergegeben wurde. Nur wann ich das an die zahlen muss, war mir nich klar, weil weder "sofort" noch "innerhalb von 14 Tagen" oder sonst sowas dabei stand. Oder bringt's was, mit denen von der Inkasso zu reden, ob die mir ne Woche Aufschub geben?

Anscheinend habe ich deine Frage bisher falsch verstanden. Du hast also dein Konto bei der Postbank überzogen und die Postbank hat eine Inkassofirma mit dem Einzug der Beträge beauftragt.

0

Was möchtest Du wissen?