Inkasso Mahnung bezahlen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Komme aus der Inkassobranche

Diese Forderung ist nicht durchsetzungsfähig und wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mangels Erfolgsaussichten nicht eingeklagt

Am Besten Du bzw die Freundin antwortet schjriftlich

*"...Sehr geehrtes Inkasso Team - ich weise die Forderung vollumfänglich zurück - weitere Briefe Ihres Hauses sowie Ihrer Vertragskanzlei werden zu keiner Zahlung führen - einen gerichtlichen Mahnbescheid werde ich deshalb widersprechen - mit der Weitergabe meiner Daten bin ich gem BDSG nicht einverstanden - ich untersage expl die Kontaktaufnahme per telefon .."

* Es ist jedoch nicht ausgeschlossen das das Inkassobüro das Schreiben ignoriert und trotzdem weitere Briefe auf den Sünder herabregnen lässt - oft wird z.b in einem weiteren Schreiben eine detailierte "Begründung" für die Zahlungsverweigerung eingefordert ! Eine Begründung oder ein erneutes Zurückweisen der Forderung ist jedoch nicht nötig

Möglicherweise schiebt man auch ein RA Schreiben nach

Cool bleiben und nicht einschüchtern lassen

Vielen dank für die Antwort :) da fällt uns ein Stein vom Herzen. Die wissen echt wie man einem fertig & klein kriegen kann.

1
@Keltoras

Ihr solltet wissen das Inkassofirmen generell nicht überprüfen ob eine Forderung rechtmäsig ist oder nicht

Sie erhalten einen Auftrag und fangen an Briefe zu schreiben

0
@rainerendres

Wenn jede Drohung von einem IB wahr gemacht würde, müsste wahrscheinlich jedes Gericht mindestens 100 Stunden pro Tag arbeiten. :)

2

Da wirst Du wohl bezahlen dürfen, denn das ist unabhängig davon, ob Du Geld damit verdienst oder nicht.

Aber die Zugangsdaten dafür sollten per E-Mail geschickt werden. Wurden sie aber nicht, wie soll man denn da bezahen?

Um sich dann hinterher abzumelden muss man die nämlich angeben. Kamen aber nie an.

0

Nee, mal halblang machen. Schließlich wurde z.B. keine gültige Widerrufsbelehrung in Textform zugestellt. Es wurde keine Leistung erbracht. Es wurde vorher vermutlich nicht transparent auf alle Kosten hingewiesen.

=> Vor Gericht nicht durchsetzbar. Wird zu 99,9999999 Prozent Wahrscheinlichkeit auch gar nicht erst versucht. Es wird etwas Mahngekläffe kommen, gern auch mal vom Anwalt - und das war es dann.

2

Wieso sollte man, wenn man Vertrag mit Firma A abschließt, plötzlich automatisch an Firma B etwas zahlen müssen? Das ergibt grundsätzlich keinerlei Sinn. Wenn man aufgefordert wird, sich auf ViCash anzumelden, das aber gar nicht tut, dann hat man auch keinerlei vertrag mit ViCash abgeschlossen und damit ist die Forderung einfach nur Quatsch. Nicht mehr und nicht weniger. Zum Glück ist es wirklich so einfach. Der, der Geld fordert, müsste im übrigen den wirksamen Vertragsschluss und die Vertragserfüllung beweisen und das dürfte denen, die da fordern, grundsätzlich unmöglich sein.

0

Wie bei viCash kündigen?

Hallo,

leider gehöre ich zu den naiven Dummis,die sich als Premiumkunde bei Crazyslip.de (viCash) angemeldet hat...

CS.de beschreibt,dass man erst viCash kündigen soll und dann sein Account (logisch,sonst würde ich jeden Monat für eine Seite bezahlen,die ich nicht nutze). Es steht auch da,dass in einer Mail,die ich mal bekommen sollte Kennwort und Kundennummer drin zu finden seinen...alles gut und schön...

ABER

Ich habe die Mail nie bekommen..und ich kenne nur meine Buchungsnummer (es gibt eine Option,über die ich mit Kundennummer und Buchungsnummer kündigen kann).

Ich habe schon gelesen,dass viele mit der Kündigung Probleme hatten. Wie kann ich es am besten machen oder wenigstens die Kundennummer herausfinden?

Wäre unendlich dankbar für eine hilfreiche Antwort!

LG

...zur Frage

Billpayzahlung , Abtretung an Inkassodienst gerechtfertigt?

Ich habe bei einem Möbelhaus Waren bestellt und als Zahlart billpay angegeben und die Summe inzwischen auch bezahlt . Heute bekam ich per Mail ein Schreiben ( schriftlich soll noch erfolgen) , vom Inkassodeinst KSP Kanzlei Dr.Seeger in Hamburg in dem ich aufgefordert werde meine angebliche Rechnung von noch 19,95€ zu bezahlen , mit Anwaltskosten und Mahnkosten wären das 89,00€. Ich habe aber zu dem Preis und auch überhaupt nichts weiter bestellt . Mein Kundenkonto bei dem Onlineversand ist auch okay. Nun habe ich Billpay und den Inkassodienst angeschrieben , aber ohne jegliche Antwort . Wie soll ich mich da jetzt verhalten? Ich bin ab nächste Woche auch einige Wochen nicht zuhause und habe Angst , dass in der Zeit ein GV meine Wohnung ausräumt oder was auch immer passieren kann . Weil ja überhaupt nicht auf meine Nachricht reagiert wird .

...zur Frage

Kann PayPal für mich im vorraus bezahlen?

Hallo, ich habe vollgendes Problem:

Ich hab letzten Monat Schuhe im wert von insgesamt 60€ auf Rechnung bei ebay gekauft. Mit den Schuhen kam natürlich auch die Rechnung, auf der stand aber das die Schuhe schon bezahlt sind also hab ich erstmal so belassen. Vor einer Woche kam dann eine Mahnung, dass ich die Schuhe bezahlen soll, darauf habe ich die Verkäufer angeschrieben, die meinten das PayPal dies für mich schon längst bezahlt hat. Darüber stand aber nirgendwo etwas, weder auf der Rechnung noch bei Ebay, vorallendingen da ich mit dieser Email Adresse keinen bestätigten PayPal Account habe. Daraufhin habe ich PayPal angeschrieben und die meinten sie könnten nichts für mich tun und muss das jetzt mit dem Inkassobüro klären. Aber kann PayPal das überhaupt einfach machen? Ich habe ja per Rechnung angegeben und ich kenne das nur so, dass ich einen Brief mitbekomme, auf denen steht, wo ich das Geld hin schicken soll.

...zur Frage

PKV Schulden der Eltern bezahlen?

Hallo liebe Internetgemeinde,

mir ist heute ein Schreiben eines Gerichtsvollziehers ins Haus geflattert, ich soll für einen Krankenhausaufenthalt von 2009 Schulden in Höhe von 8000 EUR bezahlen.

Zu dem Zeitpunkt des KH-Aufenthalts war ich 18 Jahre alt und noch über meine Mutter privatversichert. Meine Mutter hat diese und viele andere Rechnung nicht bezahlt und 2012 Privatinsolvenz angemeldet. Die Krankenhausrechnung hätte eigentlich in ihrer Insolvenzmasse aufgenommen werden sollen, aber irgendwie ist da wohl was schiefgelaufen.

Meine Frage ist nun, was mache ich denn jetzt? Ich bin momentan Auszubildende im 2. Lehrjahr, 8000 EUR habe ich nicht und eigentlich sind es ja auch nicht meine Schulden?

Danke für Eure Hilfe!

Viola

...zur Frage

allgemeiner debitoren und inkassodienst gmbh

also ich hab ma auf der straße ein probeabo abgeschlossen. mir wurden gutscheine versprochen und das bei jeder zeitschrift eine dvd mit beiliegt. nach den 2 monaten habe ich nicht gekündigt weil ich dachte das sich dies von alleine erledigt. was ich auch nicht gesehen hab war das auf dem zettel den ich unterschrieben habe stand das ich für 2 probemonate und 12 weitere kostenpflichtige monate unterschreibe. jetzt habe ich zum wiederholten male post bekommen. erst von der pvz ( die firma wo ich das abo abgeschlossen habe), dann von einer anwaltskanzlei und jetzt zum zweiten mal von einem inkasso unternehmen. wenn ich jetzt zahle bin ich dann raus aus der sache??? oder was soll ich machen? vllt. zum verbraucherschutz gehen? hoffe ihr könnt mir helfen..

...zur Frage

Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst gmbh hilfe?

Also, ich versuche mich so kurz wie möglich zu halten und BITTE!! nur ernstgemeinte Antworten.

Also es war dieses Jahr im Frühling, als ich auf dem Nach hause weg von der Schule war,(Ich bin übrigens 18) als mich und einen Klassenkameraden dann zwei nette Junge Männer angesprochen haben und uns über Drogen abhängige Jugendliche erzählt, die wirklich den Willen haben, auf zu hören. Sie sagten, das wir Sie durch Zeitschriften, also durch das Geld das Sie gewinnen würden, helfen könnten. Sie sagten aber auch lediglich,das man die erste Zeitung nicht zahlen muss, wenn man sich umentschieden hat. Sie fragten auch nicht nach meinen Kontodaten, nur nach meiner Adresse. Sie sagten, auf der Zeitung wäre ein Aufkleber mit deren Bankdaten. Leider bin ich ein Mensch, der schlecht nein sagen kann, vorallem bei sowas. Doch nun bereue ich es. Die erste Zeitung kam, OHNE Bankdaten. D.h. ich hätte so oder so nicht Zahlen können.

Doch dann kamen überhaubt keine Zeitungen mehr, wirklich keine einzige, nur die erste kam doch nun habe ich das Inkasso am Hals. Ich habe es im Internet nachgegoogelt, also das Inkasso : Allgemeiner Debitoren- und Inkassodienst und habe viele Antworten gesehen das das unseriös und nur abzocke ist und das man das ignorieren sollte. Doch ich habe Angst :/ Die Zeitschrift läuft übrigens über PVZPressevertriebszentrale, bei der auch viele Leute sagen das diese Abzocke sei.

Was soll ich tun? Hat jemand eventuell erfahrung damit gemacht?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?