Inkasso eos brief

8 Antworten

Offensichtlich hat jemand gleichen Namens bestellt und die finden den nicht mehr. Dann suchen die sich einfach jemanden aus und behaupten, er müsse zahlen. Das ist natürlich Blödsinn.

Ich würde hier direkt zur Polizei gehen und gegen EOS Strafanzeige wegen Identitäsmissbrauchs und versuchten schweren (=gewerblichen) Betrugs erstatten, sowie wegen Nötigung. Als Begründung anführen, dass die A) absichtlich eine alte Adresse rausgekramt haben um die bei deinen Eltern bloßzustellen und so extrem unter Druck zu setzen (Ärger in der Familie) und B) absichtlich jemand anderen ausfindig machen, der mit dem fall nichts zu tun hat, nur weil sie den ursprünglichen Schuldner nicht finden können.

Dann würde ich noch den zuständigen Datenschutzbeauftragten in Hamburg anschreiben und hier wegen massivem Datenmissbrauchs ein empfindliches Bußgeld beantragen. Schließlich gibt es A) keinerlei Grund, hier über 10 Jahre alte Adressen irgendwo noch zu speichern und zweitens haben die hier Missbrauch betrieben, weil sie Daten mit der Forderung verknüpft haben, obwohl das absolut nicht zusammen passt.

Schließlich noch unter www.rechtsdienstleistungsregister.de das Aufsichtsgericht des Inkassos raussuchen und dort eine Beschwerde einreichen, dass die dich hier bei deinen Eltern bloßstellen, eine über 10 Jahre veraltete Adresse rauskramen und dass die zudem hier versuchen, dir eine Schuld anzuhängen, obwohl du nichts mit der Sache zu tun hast. Das Gericht möge denen bitte die Lizenz entziehen.

Achja: Sollte es sich um Otto, bonprix oder andere Töchter aus dem Otto-Konzern handeln, direkt dem Aufsichtsgericht noch schreiben, dass EOS Schadensersatz fordert und damit betrügt (ebenso die Strafanzeige deswegen erweitern). Warum? EOS ist eine 100% Tochter von Otto. Sämtliche Inkassogebühren gehen als Reingewinn in den Konzern zurück. Das ist eine riesige Betrugsnummer, wenn die ständig behaupten, es entstünde ein Schaden, den man als Schuldner zu begleichen hätte.

All das kostet nichts und man kann dann das lustige Schauspiel bewundern, wie die sich mit allerlei Ausreden herausreden, dass das alles ja nur ein Versehen war. Auf jeden fall ist dann Ruhe ;-)

1

Danke für die Hilfe. Ich werde es denen mal so schreiben.

0

Du solltest erstmal herausfinden ob es dieses Inkassounternehmen wirklich gibt. Außerdem solltest du nach Erfahrungen mit diesem Unternehmen suchen. Dann weißt du vermutlich ob es eine seriöse Firme ist oder ob es ein Abzock-Versuch ist.

In dem Brief muss drin stehen wer die inkassofirma beauftragt hat.so kannst du es auch nachvollziehen wie die Forderung entstanden ist.ausserdem kannst du die inkassofirma auch anrufen und fragen weshalb du die Forderung erhalten hast

Alektum Inkasso / mr.nexnet GmbH Forderung berechtigt?

hallo, heute kam per Post ein Inkasso Brief von der Alektum Inkasso GmbH. Die fordern im Auftrag von mr.nexnet GmbH, von meinen Eltern 20,09 Euro bis zum 4. April. Aus dem Brief ist nicht ersichtlich worauf die Forderung beruht, also meines erachtens eine unberechtigte Forderung und es sieht sehr nach Betrug und Abzocke aus. Was würdet Ihr machen, bezahlen oder warten ?

Hat jemand von euch Erfahrung mit Alektum Inkasso oder mit mr.nexnet GmbH ? Danke für eure Hilfe.

gruß Rox

...zur Frage

Brief mit Zusatzleistung / Inkasso ggf. Vom Gericht?

Ich habe den Postboten verpasst und einen Zettel der Deutschen Post bekommen worauf steht Brief mit Zusatzleistung / Inkasso ich habe noch ein laufendes Gerichtsverfahren kann es sein dass es zufällig damit zu tun hat oder ist es wirklich nur ein Inkassobüro Hilfe!!!

...zur Frage

Schufa-Eintrag von Inkasso

Ist das Bavaria-Inkasso mit Sitz in München dazu berechtigt, einen Schufaeintrag zu erstellen? Die Hauptforderung beträgt 5€. In einen Brief dieses Unternehmens stand, das nach verstrichener Zeit die Forderung an ein Inkasso-Büro weitergeleitet wird. Wie soll man das jetzt verstehen? Ich bekomme einen Brief vom Inkasso mit der Meldung wenn ich nicht Zahle, dass es an ein Inkasso-Büro weitergeleitet wird? Desweiteren soll sich angeblich die Schufa schon mit dem Gläubiger in Verbindung gesetzt haben.

...zur Frage

Wenn man Inkasso Brief sofort zahlt hat man trotzdem dann einen negativen Schufaeintrag?

Wenn man einen ersten Inkasso Brief bekommen mit Gebühren, wenn ich diesen sofort zahle, hab ich dann trotzdem einen negativen Eintrag ?

...zur Frage

Inkasso-Dienst Forderung Otto-Versand

Ich habe gestern einen Brief vom Deutschen Inkasso-Dienst erhalten. Ich hatte unbewusst vergessen eine Rechnung vom Otto-Versand in Höhe von 61,88 € zu bezahlen. Da ich in dieser Zeit umziehen musste. Ich habe keine Mahnung erhalten, obwohl ich mich sofort bei der Post umgemeldet hatte. Das hat mir Die Dame vom Otto-Versand bestätigt, dass die Mahnungen zurückgekommen wären. Nun soll ich Mahnkosten der Auftraggeberin in Höhe von 49,95€ bezahlen, 36,50€ Inkassovergütung, 6,15€ Kontoführungsvergütung und 1,30€ Zinsen. Muss ich jetzt die 155,78€ bezahlen oder könnte ich Otto auch einfach die 61,88€ überweisen?

...zur Frage

Inkasso kosten gerechtfertigt zu hoch?

Meine Hauptforderung war 488€ und ich habe ein Brief vom Inkasso bekommen + 90€ Gebühr. Hab erstmal die Hauptforderung bezahlt an den Gläubiger. Muss ich die Inkasso Gebühr zahlen? Ist das gerechtfertigt 90€? Ist ja sehr lukrative 90€ für ein Brief

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?