Inkasso durch Freund?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Dein Freund soll dir gefälligst die Kohle dafür geben, und im Anschluss daran würde ich mich mal ernsthaft mit ihm über Vertrauen in der Beziehung unterhalten.

Wenn meine Lebensgefährtin eine solche Nummer abziehen würde auf meinen Namen, und dann auch noch Schulden verursachen, wäre sie die längste Zeit meine Lebensgefährtin gewesen.

Das ist doch so ziemlich das asozialste auf der Welt, den eigenen Partner mit herunterreißen.

Das ist Betrug und Du kannst ihn dafür anzeigen. Mehr gibt es da nicht dazu zu sagen.

Wenn jemand auf anderer Menschen Namen Bestellungen aufgibt, sollte er wenigstens so schlau sein, seine Rechnungen zu zahlen. Klarna schreibt ganz klar: Sollten sie mit ihren Ratenzahlungen in Verzug kommen, verlangen wir die Gesamtsumme. Zahlen Sie nicht bis zum vorgegebenen Termin, wird ein Inkassounternehmen beauftragt. Das ist ganz normal. Die wollen schließlich das Geld an ihren Kunden (dem Versender der Ware) weiterleiten.

Nimm alle Rechnungen mit und zeige das den Polizeibeamten.

Allerdings dürfte das das Ende Eurer Freundschaft bedeuten, das muss Dir schon klar sein.

lg Lilo

Wie kommt das eigentlich, dass Du das nicht bemerkt hast? Die Ware wurde doch an Dich geliefert? Da hättest Du Dich doch schon wundern müssen, dass da Dein Name draufsteht. Und auch die Vereinbarung über die Ratenzahlungen? Oder hat er das per Mail bekommen und hat einfach in Deiner Abwesenheit seine T-Shirts entgegen genommen, ausgepackt und die Umverpackung entsorgt?

Kurz gesagt hast du zwei Optionen:

Du zahlst die Rechnung und die zusätzlich anfallenden Kosten für das Inkassobüro, oder du gehst zur Polizei und erstattest Anzeige gegen deinen Freund denn das ist Betrug.

Machst du ersteres kann es dir passieren das dich dein Freund ausnutzt und es in Zukunft wieder tun wird. Das lässt sich von hier nicht beurteilen da man euch nicht kennt. 

Machst du zweiteres geht die Beziehung zu Bruch, aber die Schuld weicht von dir und dein Freund muss dafür gerade stehen. 

Wäre ich an deiner Stelle würde ich ganz klar die zweite Option wählen. Ich würde es nicht akzeptieren das mein Partner auf meinem Namen etwas bestellt und ich dann auf den Kosten sitzen bleibe. In einem solchen Fall sollte man vorher kurz geredet haben das beide bescheid wissen, aber einfach tun und dann die Rechnung auf den Partner schieben wäre für mich inakzeptabel. In einer Beziehung ist Vertrauen ein wichtiger Bestandteil, das wäre für mich ein klarer Vertrauensbruch.

Es wird so aussehen:

Er ist negativ bekannt bei diversen Auskunftskarteien, sonst hätte er es einfach auf sich selbst bestellt. Sprich er macht das öfters. Problematisch dürfte sein das du das Paket angenommen und weitergegeben hast, hier bist du ggf. Schadensersatzpflichtig (nicht für die Inkassokosten... nur für den Wert des Shirts). Drum rum kommen wirst du aber auf keinen Fall Strafanzeige gegen diesen "Freund" zu stellen... das wäre Grundlage das dieser Vertrag anuliert wird und damit auch alles was dran hängt.

Ich würde ihm eine Woche zeit geben dir das komplette Geld zu geben (damit du es weiter geben kannst) und ansonsten die Anzeige zu stellen. Inkassobüro darüber informieren damit die die Zeit die Füße still halten, und falls er nicht zahlt denen das Aktenzeichen der Polizei geben und den Fall zurückweisen.

Er hat die T. Shirts auf meinen Namen und meine Adresse geschickt.

Hier hättest du schon vehement protestieren müssen. Habt ihr unterschiedliche Adressen? Wenn ja warum hast du die Sendung angemommen?

Was soll ich tun? Ich bin auf hundertachtzig!

Du gibst ihm 24 Stunden das Geld aufzutreiben und die Sache aus der Welt zu schaffen andernfalls zeigst du ihn an wegen Betrugs und leitest das Aktenzeichen an den Gläubiger weiter.

Selbstverständlich trennst du dich von diesem Versager.

Theoretisch müsstest Du gegen den Freund Anzeige erstatten. Ein Aufwand mit gewissen Konsequenzen.

Die Inkassogebühren werden bei klarna grundsätzlich mangels Erfolgsaussichten nicht expl eingeklagt  ;)

Zahl die Rest Hauptforderung plus 5 € an Verzugskosten zweckgebunden direkt an coeo (verwendungszweck im Überweisungsträger "nur Hauptforderung plus 5 € Verzugskosten" )

Stell Dich trotzdem auf weitere böse BBriefe vom Inkassobüro ein


um da heil rauszukommen bleibt dir nur eine anzeige bei der polizei. der fall scheint ja gut nachvollziehbar zu sein. andernfalls wird alles gegen dich laufen. und schufa ist nicht lustig.

Wenn Du Dich auf solchen Mist einlässt, musst Du auch die Konsequenzen tragen ! Aus der Nummer kommst Du schlecht raus, weil Du die Lieferung angenommen hast .

Einzige Möglichkeit wäre, wenn Dein Freund bei Dir wohnt und Du keine Ahnung von dem Vorgang gehabt hast.

honeyxx 09.08.2017, 11:48

Ich habe sie ja eben nicht angenommen und die Ware erst paar Monate später gesehen!!!

1

Da kannst du leider nicht viel machen.

Da er auf deinen Namen bestellt hat, musst du dafür gerade stehen.

Würde aber parallel eine Anzeige bei der Polizei machen, denn am Ende ist es Betrug, Sachen auf den Namen eines anderen zu machen.

Dann hätte es ja auch zu dir geliefert werden müssen. Spätestens dann hättest du es zurückschicken müssen

kevin1905 09.08.2017, 17:30

Lt. eines Kommentars hatte sie wohl die Annahme verweigert.

0

Mehrere Möglichkeiten

1. Du bezahlst die jetzt kommende Forderung und holst dir das Geld auf dem Zivilweg wieder von deinem Freund zurück.

2. Du zeigst deinen Freund wegen Betruges an, schickst die Anzeige an Klarna mit der Bitte die Fälligkeit bei deinem Freund einzufordern. 

Maximilian0296 09.08.2017, 09:52

Beides ist unnötig. Zahlen sollte sie sowieso nichts. Wieso auch? Sie ist nicht die Schuldnerin und dementsprechend muss sie auch nichts bezahlen.

0
LiselotteHerz 09.08.2017, 09:55
@Maximilian0296

Und ob da was nötig ist, das Inkassounternehmen weiß das ja nicht und geht davon aus, dass sie ihre Rechnung nicht bezahlt hat. Das erledigt sich nicht von selbst - die Forderungen des Inkassounternehmens werden nicht aufhören und das wird mit jedem Schreiben teurer.

1
berlina76 09.08.2017, 09:57
@Maximilian0296

Sie muß aber der Forderung widersprechen, widerspricht sie nicht, ist es, als wenn sie die Forderung annerkennt. 

Klar kann sie damit warten, bis die Gerichtliche Mahnung da ist, aber durch das enge Verhältniss zum eigentlichen Verursacher kann ihr hier eine Duldung und damit eine Annerkenntniss der Schuld zu Lasten gelegt werden.

Deshalb ist eine Anzeige Aussagekräftiger.

2

Ruf beim Inkassounternehmen an, schildere den Fall und gib ihnen die Daten von deinem Freund. Dann bist du raus aus der Sache. Komm bloß nicht auf die Idee etwas zu bezahlen.

mepeisen 09.08.2017, 16:13

Man telefoniert nicht mit Inkassos. So etwas besser schriftlich regeln.

1
Maximilian0296 09.08.2017, 19:02

Natürlich telefoniert man auch mit Inkassobüros. Eine schriftliche Regelung würde viel zu lange dauern und die Damen und Herren dort sind froh, wenn sie den Fall schnell abschließen können.

1

Stell das bei der Firma klar - das hättest du allerdings gleich tun sollen.

Zeig ihn an.

honeyxx 09.08.2017, 11:50

Habe ich so schnell es eben ging getan. Hätte er es ordnungsgemäß gezahlt, wäre es noch einigermaßen okay-trotzdem will ich nicht, dass mein Name dafür benutzt wird-aber leider interessiert das Klarna überhaupt nicht und auch das Inkassounternehmen konnten sie mir nicht nennen. Nun muss ich erstmal auf Post vom Inkasso warten, um diese zu kontaktieren. 

Ich werde definitiv Anzeige erstatten, wollte nur noch von mehreren hören, ob dies überhaupt geht und sinnvoll ist

0
mepeisen 09.08.2017, 16:12
@honeyxx

Es ist sinnvoll. Am besten noch heute zur Polizei. Den Freund würde ich auch rauswerfen. So etwas macht man nicht. Sich auf Kosten anderer ein hübsches Leben machen.

Wenn man Geldprobleme hat, dann steht man dazu und bittet um Hilfe. Dann kann jeder überlegen, ob man die Hilfe gewährt. Aber sich etwas erschleichen, das geht nicht.

Sobald das Inkasso kommt, folgendes hinschreiben "Wertes Inkasso. Ich weise die Forderung vollumfänglich zurück. Ich verweise auf meine Strafanzeige, Aktenzeichen ABC. Wenn Sie mich nicht in Ruhe lassen, behalte ich mir vor, mittels Anwalt und negativer Feststellungsklage die Forderung abzuwehren."

2

Sei bitte nicht so dumm und bezahl das noch. Was dein Freund getan hat ist Betrug und kann angezeigt werden. Ruf beim Inkasso an und schildere den Fall. Dann solltest du mit ihm mal ein Gespräch über Vertrauen führen.

kevin1905 09.08.2017, 17:30

Nicht telefonieren.

Sonst richtig.

0

1. teil dem Unternehmen die richtige Adresse und Namen mit (falls er deinen Nachnamen verwendet hat)

2. Hoffe das das Unternehmen dies anerkennt. Ich frage mich warum du das nciht längst geklärt hast.

3. Zeige deinen Freund an

Geh zur Polizei und zeige ihn an.

Was möchtest Du wissen?