Inkasso Büro Warnung, Geld abzocke oder Wahrheit?

5 Antworten

Ich hoffe du hast die Datei noch nicht geöffnet. Solche E-Mails werden in letzter Zeit täglich verschickt. Falls du wirklich eine Forderung irgendwo hast, wirst du postalisch angeschrieben und nicht per E-Mail. Löschen und Anhang unbedingt nicht öffnen, da meistens ein Trojaner dahinter steckt.

Habe ich nicht gemacht, wollte mich hier erst absichern, ob ich es machen sollte, aber anscheinend nicht, danke :)

0

Du bist nun heute die dritte Frage in der Richtung die ich hier lese. Also kannst Du Dir im ernst vorstellen, das nach 2 Tagen schon ein Rechtsanwaltsbüro mit einer Mahnung käme? ((21.08.) Lasse die Finger davon und lösche die Mail sofort. Und mache ja nicht den Anhang auf, sonst ist den PC schneller verseucht als Du Halejulia sagen kannst. Echte Mahnungen und Anwaltsschreiben kommen mit der richtigen Post.

Im Anhang ist ein Trojaner, der deinen Computer lahmlegen soll. Fast du schon mal etwas vom BKA- Trojaner gehört, ist eine Variante davon.

Verdächtige E-Mail von "Kevin Peutinger Inkasso"

Habe heute eine E-Mail von "kevin peutinger Inkasso" bekommen mit nicht viel sagendem Text:

"Sehr geehrter Kunde,

der Abzug von Ihrem Bankkonto für die Bestellung vom 24.07.2013 konnte nicht durchgeführt werden. Es wurden alle Geldeingänge bis zum 28.08.2013 berücksichtigt.

Der Rechnungsbetrag der Bestellung inklusive der Versandkosten ist 263,54 Euro. Unsere Anwaltskanzlei wurde beauftragt des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Zuzüglich wird Ihnen eine Mahngebühr von 26,00 Euro verrechnet und die Gebühren unserer Beauftragung von 18,79 Euro.

Falls Sie die Zahlung nicht tätigen sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie zu eröffnen. Wir geben Ihnen bis zum 31.08.2013 Zeit die gesamte Summe zu überweisen. Die Lieferdaten Ihrer Bestellung und die Bankdaten sind im angehängten Ordner.

Mit besten Grüßen

Kevin Peutinger Anwaltskanalei"

habe sämtliche Bestellungen durchsucht und ich habe am 24.07.13 definitif nichts bestellt, noch stuziger macht mich der anhang, es handelt sich um eine zip datei in der ein sich ein weiteres Archiv befindet und in dem wiederum eine .com datei...... habe auch noch ein Bild angehängt, aber wenn mich nicht alles täuscht ist das doch ein versuch mir nen Virus unterzujubeln oder? habe bis jetzt nichts entpackt und nichts ausgeführt.....

Meine Frage nun, was tun?? Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Soll etwas bezahlen, was ich nie bestellt habe!

Ich habe heute eine E-Mail bekommen von dem 'Keiserberg Inkasso Büro'. Angeblich habe ich eine Bestellung im Wert von fast 250€ aufgegeben, die Ware wohl auch schon angenommen, aber nicht bezahlt. Allerdings habe ich nie etwas bestellt geschweige denn angenommen. Hier die gesamte Mail: "Sehr geehrter Kunde,

Sie haben die Bestellung vom 21.07.2013 bis heute nicht beglichen. Der fällige Betrag konnte nicht von Ihrem Bankkonto automatisch abgebucht werden. Es wurden alle Geldeingänge bis einschließlich 21.08.2013 berücksichtigt.

Der Betrag der Bestellung beläuft sich auf 242,16 Euro. Unsere Anwaltskanzlei wurde beauftragt das Geld für Ihre Bestellung einzufordern. Zusätzlich wird Ihnen eine Mahngebühr von 22,00 Euro verrechnet und die Gebühren unserer Tätigkeit von 59,74 Euro.

Falls Sie die Zahlung verweigern sehen wir und gezwungen ein Gerichtsverfahren gegen Sie zu eröffnen. Sie haben bis zum 30.08.2013 die letzte Möglichkeit die Gesamtsumme zu zahlen. Weitere Einzelheiten der Bestellung und die Kontodaten sind im Anhang.

Mit verbindlichen Grüßen

Lennard von Keiserberg Inkasso Büro" Ich weiß nicht, was ich machen soll!

...zur Frage

Buchung fehlgeschlagen...

Ich habe folgende E .- mail erhalten:

Sehr geehrter Kunde,

die automatische Lastschrift für die Bestellung vom 14.07.2013 ist leider storniert worden. Es wurden alle Buchungen bis zum 21.08.2013 berücksichtigt.

Der Rechnungsbetrag der Bestellung beläuft sich auf 296,64 Euro. Unsere Anwaltskanzlei wurde beauftragt des ausstehenden Betrag für Ihre Bestellung einzufordern. Dabei wird Ihnen eine Mahngebühr von 15,00 Euro verrechnet und die Kosten unserer Tätigkeit von 38,08 Euro.

Falls Sie die Überweisung nicht tätigen müssen Sie mit weiteren Bußgeldern rechnen. Sie haben bis zum 30.08.2013 Zeit die Gesamtsumme zu zahlen. Die Lieferdaten Ihrer Bestellung und die Bankdaten sind im Anhang.

Mit besten Grüßen

Johannes Baldung Inkasso Anwaltschaft

den anhang habe ich noch nicht geöffnet.

was soll ich nur machen ?

...zur Frage

Verjährt eine Forderung auch beim Inkasso Büro oder ähnlichem?

Hallo,

ich habe ein Schreiben eines Inkasso Büros beim Sortieren meiner Unterlagen gefunden.

Dies ist aus dem Jahr 2007 - es handelt sich um eine Forderung von 107,99 EUR aus einer uralten Bestellung.

Verjähren solche Forderungen auch beim Inkassobüro oder sollte ich da nachforschen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?