Inkasso: Anwalt zahlt Rechnung nicht. Kann ich die Forderung abtreten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Rechtsanwälte gelten keine anderen Regeln oder Gesetze als für alle anderen Kunden, die ihre Rechnungen nicht bezahlen. Sie sind erfahrungsgemäß oft frecher, weil sie darauf spekulieren, dass man sich mit ihnen lieber nicht anlegen möchte. Ich selbst habe aber gerade gegenüber Rechtsanwälten schon in überdurchschnittlich vielen Fällen mit einem einzigen Inkassomahnschreiben die Forderung realisiert. Voraussetzung ist natürlich, dass die Forderung berechntigt ist, denn sonst kann auch der Rechtsanwalt persönlich, ebenso wie er es für seine Mandanten machen dürfte, Widerspruch erheben und in einem streitigen Verfahren, das er gewinnt, seine Kosten geltend machen.

Inkasso-Firmen zahlen höchstens 10-20 % der Forderung. Das lohnt sich also nur, wenn RA pleite ist. Schreibe ihm noch einmal unter Fristsetzung, nach deren Ablauf Du mit einer Beschwerde bei der Rechtsanwaltskammer (Gibt es in jedem Bundesland). Wenn er seine Zulassung nicht verlieren will, zahlt er dann. ansonsten kannst Du Dir besser selbst einen Titel verschaffen, indem Du ihm selbst einen Mahbescheid schickst. Formular gibt esin jedem guten Schreibwarengeschäft. Das ist immer noch die beste Lösung, wenn Deine Forderung berechtigt ist und Du Dein Geld haben willst.

hallo, erstmal ist die hauptsache dass ihr euer geld bekommt. also würde ich nicht weiter darüber nachdenken und mit nen inkassobüro in verbindung treten oder aber das übliche mahn-bzw. gerichtsverfahren einleiten. gruß

Was möchtest Du wissen?