Inkasso?

2 Antworten

Wieviel kannst Du abzahlen?

Teile denen doch schriftlich per Briefpost diesen Betrag mit und lege ggf. einen Einkommensnachweis* dazu. Und weise auch darauf hin, daß Du weder gewillt, noch ggf. in der Lage dazu bist, irgendwelche weiteren Gebühren zu zahlen.

*Hierdurch erfährt der Inkassodienst Deinen Arbeitgeber, sofern Du einen hast.

Du kannst jederzeit Zahlungen ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht ausschließlich zur Verrechnung mit der Hauptforderung tätigen.

Diese Antwort stellt keine Rechtsberatung dar, noch ersetzt sie eine solche. Ich würde selbst so handeln, wie vorstehend beschrieben.

Vorsicht : Inkassofirmen sind oft Schlitzohren. Liste mal auf : Hauptforderung ,, Gebühren etc pp

Wer ist der Gläubiger ?

Hauptforderung: 320,99€

Mahnkosten Mandant: 10€

Inkassovergütung: 70,20€

Weiterer Verzugsschaden, insb . Zinsen bis 03.06.20: 1,40€

Gesamt: 402,59

Das war der erste Brief und das Inkasso ist EOS und kam von der Otto GmbH

0

Was möchtest Du wissen?