Inkasso - 10 EUR Gebühr für Rücküberweisung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bezahle die 120€ mit nun richtigem Aktenzeichen. Das Einbehalten einer "10€ Rücküberweisungsgebühr" entbehrt ganz grundsätzlich jeder Grundlage.

Das falsche Aktenzeichen war zwar in sich ein Fehler. Dennoch konnte man das Geld ja sicherlich auch anhand deines Namens zuordnen. Insofern besteht hier ein sogenannter Gläubigerverzug. Das heißt: Die Annahme des Geldes wurde verweigert. Etwaige Folgekosten sind damit nicht dein Problem.

Wenn die ursprüngliche Schuld tituliert war (Urteil/Vollstreckungsbescheid), fordere nach der Zahlung der 120€ den entwerteten Titel vom Inkasso.

Und sollte das Inkasso diskutieren wollen, würde ich denen folgendes schreiben: "Wertes Inkasso. Das erheben einer 10€ Rücküberweisungsgebühr entbehrt jeder Grundlage (insbesondere RVG). Sollten Sie weiterhin auf dieser Gebühr bestehen wollen, werde ich mich beim Aufsichtsgericht beschweren und beantragen, Ihnen wegen Verstoßes gegen das RVG die Lizenz zu entziehen."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ich hab nach den sehr unterschiedlichen und interessanten Antworten über meine Rechtschutz einen Anwalt gefragt. Es ist nicht erlaubt und wurde durch eine BGH Entscheidung auch so entschieden.

Hinzukommt, dass ich das Inkasso wenige Tage VOR der Erstattung ja auf den Fehler aufmerksam gemacht hatte. Eine manuelle Zuordnung bei rechtzeitiger interner Kommunikation wäre mit deutlich weniger Aufwand verbuinden gewesen. Hinzu kommt, dass es für Zahlungen, die nicht zugeordnet werden können, ein separates Buchungskonto gibt - eine Art Sammelkonto. Insofern ist das Blödsinn hier einen Aufwand und damit zusätzliche Gebühren konstruieren zu wollen.

Danke dennoch für euer Feedback

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile hat aicj das Inkasso eingesehen dass das so nicht hinhaut ubd hat mir die 10 Euro erstattet. Allerdings erst nachdem das OLG Hamm als zuständiges Inkassogericht eine Stellungnahme angefordert hat und fas Verhalten "gerügt" hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?