Inkakakadus :)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kauf 2 Exemplare, Vögel sind Schwarmtiere. Einzelhaltung ist Tierquälerei. Der Mensch kann keinen Artgenossen ersetzen.

nka-Kakadus sind anspruchsvolle Pfleglinge. Selbst handaufgezogen werden sie selten zahm und entwickeln keine enge Bindung an ihren Pfleger. Sie sind außerdem sehr laute Vögel. Sie verfügen über eine hohe Beißkraft und können selbst Maschendraht durchbeißen. Sie sind gleichzeitig aber außerordentlich attraktive Vögel, die gerne in Volieren gepflegt werden und für die hohe Preise gezahlt werden. Die Volieren müssen allerdings vollständig aus verschweißtem Metall bestehen, um der Nageneigung dieser Kakaduart Rechnung zu tragen.[14]

In Australien gehört der Inka-Kakadu zu den am meisten gezüchteten Kakadu-Arten. Dies ist darauf zurückzuführen, dass er in seiner Heimat vollständig geschützt ist und Wildfänge nur mit besonderer Erlaubnis der Naturschutzbehörden gehalten werden dürfen.[15] Zu Erhöhung der Populationszahlen gab es bereits Auswilderungsversuche dieser Kakaduart.[16] Die geringe Anzahl an Jungvögeln, die in menschlicher Obhut aufwächst, ist ein Hinweis darauf, dass die Zucht nicht einfach ist. Brutpaare können während der Brutzeit sehr aggressiv werden. Das Männchen eines Inka-Kakadus, das im Zoo von Perth brütete, griff wiederholt den Tierpfleger an und fügte ihm große Bisswunden zu.[17] Außerhalb Australiens werden Inka-Kakadus nur sehr selten gehalten.[15]

Quelle: wikipedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wichtigste Grundregel: 2 Vögel. Ein Kakadu allein leidet sehr.

Bitte mach dir vor der Anschaffung eines klar: Keine Frage, dass Kakadus wunderschöne Tiere sind.

Aber sie sind auch sehr, sehr schwierig und sensibel. Bei nicht optimaler Haltung werden sie sehr schnell zu Schreiern oder fangen an sich selber zu rupfen. Es muss auch immer mindestens ein Pärchen sein, niemals allein. Es kann auch sein, dass sie beißen. Bei größeren Kakaduarten, also auch Inkas, ist im schlechtesten Fall der Finger gebrochen.

Außerdem machen Kakadus viel kaputt. Egal ob Fernbedienung, Anziehsachen, Tapete, Computertastatur, Holzmöbel, Kissen/Polster (in meinem Fall haben sie sogar mal alle Schubladenknäufe abmontiert und zerlegt).

Dazu brauchen sie eine Zimmervoliere und viel Freiflug.

Wenn du mit all dem klarkommst: Die Kakadus können auch sehr anhänglich und liebevoll sein. Bei uns sind sie zu Familienmitgliedern geworden - dafür nehmen wir diese Einschränkungen auch in kauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?