Initialkaries festgestellt! Heilungsmethoden ohne Zahnarzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Initialkaries kann man mit FLUORID (nicht Fluor ;-)) durchaus noch behandeln. Z. B. mit Elmex Gelee (in der Apotheke erhältlich) das du dann einmal die Woche gezielt aufträgst. Wenn du die natürliche Remineralisierung unterstützen willst, kannst du den Speichel mit Kaugummi (zuckerfrei) anregen, viel trinken (Mineralwasser) Auf Getränke / Lebensmittel verzichten sie sauer sind (Cola Weisswein z. B.) denn dadurch werden die Zähne demineralisiert... Zucker wird ebenfalls zu Säure umgewandelt!

Bist du dir denn sicher mit dem, was du da siehst. Entweder Karies oder Verfärbung. Das ist schon ein Unterschied. Du solltest das von einem Zahnarzt abklären lassen. Hast du tatsächlich eine Initialkaries, den sog. White Spot, kannst du sie mir Elmex Gelee behandeln, aber auf jeden Fall beobachten. Bei Veränderungen gleich den Zahnarzt aufsuchen. Ob Lebertran da hilft, weiß ich leider nicht. Aber, gerade da es sich um die Frontzähne halndelt, würde ich an deiner Stelle zeitnah zum Zahnarzt gehen. Wenn du da dann eine große Füllung brauchst, sieht das selten besonders schön aus. Einfache Verfärbungen, sind für einen selbst leider auch recht schwierig zu entfernen. Was mit der Bürste nicht zu entfernen ist, ist leider auch wieder ein Job für den geliebten ZA.

An den Frontzähnen? Bist du sicher, dass das Karies ist und nicht Zahnstein/Verfärbungen? Die Frontzähne sind ja relativ einfach zu putzen (jedenfalls einfacher als die Backenzähne), es ist also eher selten, dass man die ersten Kariesstellen dort findet (bzw. wenn man sie dort entdeckt, hat man sie auch anderswo).

Gehst du regelmässig zum Zahnarzt / zur Dentalhygiene? Ich würd dir schon empfehlen, zum Zahnarzt zu gehen und abklären zu lassen, was das wirklich ist. Wochenlang warten und rumexperimentieren solltest du bei Verdacht auf Karies jedenfalls nicht. Von Lebertran zur Remineralisation hab ich noch nichts gehört, aber Fluorlack vom Zahnarzt hilft gut =)

Du weißt schon, dass Einpinseln der Zähne nicht gut ist? Fluor ist nicht das Maß der Zahnhygiene...

0
@faver56

Wobei wir anmerken müssen, dass bei einer idealen Zahnhygiene die Behandlung von Karies nicht notwendig wäre

0
@faver56

Dabei handelt es sich ja auch nicht um Fluor sondern um Fluorid ;P

1
@ustek

Das wollte ich aus Sicherheitsgründen nicht erwähnen, sonst kommen direkt die "Ahhhhh, das ist ein Abfallprodukt aus der Industrie"-Kommentare.

0

Gibt es eine Alternative zum Retainer?

Hallo zusammen,

mir wurden vor ca. 3 oder 4 Jahren im Ober- und Unterkiefer beidseitig hinten zwei Backenzähne herausgenommen, da diese leicht angegriffen waren und ich sowieso nicht genug Platz für meine Weisheitszähne gehabt habe, die zu dem Zeitpunkt noch nicht heraus gekommen waren. Anschließend trug ich über Nacht lange Zeit eine lose Zahnspange, die meine dahinterliegenden Backenzähne nach vorne zogen. Nun habe ich seit einiger Zeit oben und unten einen Retainer drin. Unten habe ich keinerlei Probleme damit, doch der oben stört mich sehr!

Sprechen und Gewöhnung an die Dinger, sind/waren kein Problem. Jedoch musste der obere Retainer sehr nah am Zahnfleisch befestigt werden. Dadurch kam es immer wieder mal zu Zahnfleischentzündungen an den Eckzähnen. Zudem stoße ich trotzdem noch mit den unteren Zähnen an den Draht. Dadurch hatten sich die Enden des oberen Drahtes schon so einige Male gelöst! Das ist nicht nur nervig, sondern auch schmerzhaft, da ich mir an den Kanten des losen Drahtes, bzw. des abgebrochenen "klebers" auch teilweise die Zunge aufgeschnitten habe!

Da mein Kieferorthopäde auch noch aus unserer Stadt gegangen und für mich nur noch durch ca. 1h Zug- und Busfahrt zu seiner anderen Praxis zu erreichen ist, ist das extrem lästig! Ich habe auch nicht immer Zeit die Strecke hinter mich zu bringen und quäle mich so teilweise tagelang mit dem losen Draht herum, der mich dann auch teils daran hindern etwas "richtiges" zu Essen -.-

Daher meine Frage: Gibt es eine Alternative zu einem Retainer?? Habt ihr vielleicht ebenfalls solche Erfahrungen gemacht, oder wisst ihr etwas, was mir weiterhelfen könnte?

Danke schon mal für alle sinnvollen Beiträge!

LG Nashita :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?