Ininitiativbewerbung - bitte um eure Meinung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Teilweise recht gut aber teilweise wie aus einem Berwerbungsbaukasten zusammengebaut. Nur mal so als Beispiel, bei "Es ist für mich selbstverständlich im Team zu arbeiten und dabei flexibel zu bleiben" frag ich mich doch erstmal, ob du das nicht einfach nur geschrieben hast, da Teamarbeit und Flexibilität immer als wichtig betrachtet werden, oder ob das wirklich so ist. Ich persönlich würde dann eher so was schreiben wie: Während meiner Lehre und habe ich immer wieder in verschiedenen Teams gearbeitet, wodurch ich gelernt habe mich schnell in einem Team zurecht zu finden und effektiv mit Kollegen zusammen zu arbeiten. Also nicht nur Floskeln aufzählen, sondern diese zumindest begründen. Warum bist du flexibel und was meinst du überhaupt damit? Wo hast du gelernt deine Arbeitsabläufe zu optimieren und wo musstest du schon mal einen kühlen Kopf bewahren. Wenn du das alles begründest wirkt deine Bewerbung glaubwürdiger, so würde sie mit als Personalchef nicht umhauen. Aufgezählt werden diese Punkte nämlich in jeder Bewerbung, dass allein überzeugt mich nicht.

Der erste Satz ist nicht so ganz rund. Ansonsten nur ein Rechtschreibfehler: in neue Sachverhalte einarbeiten

Ansonsten sehr schön. Bei mir hättest Du einen Termin für ein Vorstellungsgespräch. ;-)

Ich hoffe Du zahlst gut :-)

0

Du musst Deine Begeisterung für den Beruf, den Job und auch für das Unternehmen darstellen. Die eigene Begeisterung gut rüber zu bringen, ist wichtiger als eine vielleicht bessere Beurteilung, ein besseres Zeugnis. Informiere Dich auf deren Internetseite genau über das Unternehmen und schreibe ein paar Zeilen zu den entnommenen Firmeninfos. Warum Du genau dort arbeiten willst. Vielleicht, weil Dich die Firmenpolitik, der Teamgeist, oder was auch immer so besonders anspricht. Viel Erfolg!

So ein neuer entwurf...

Sehr geehrte Damen , Sehr geehrte Herren,

nach meinem Umzug suche ich eine neue beruflichen Herausforderung, die mir sowohl in fachlicher als auch in persönlicher Hinsicht neue Perspektiven eröffnet.

Über Ihre Internetseite bin ich auf Ihr Unternehmen und dessen interessante Tätigkeitsfelder aufmerksam geworden und frage deshalb an, ob sie einen Arbeitsplatz in Ihrer Produktion zu vergeben hätten. Es ist mein bestreben, mein Wissen stetig zu erweitern und mir branchenfremdes Fachwissen anzueignen. Da ich einen Gabelstaplerführerschein habe und auch schon Lagererfahrung mit Qualitätskontrollen von fertiggestellten Produkten habe, wäre ich auch im Bereich Lager einsetzbar.

Nach meiner Lehre als Maler und Lackierer mit Abschluss als Malergeselle konnte ich in branchenfremden Bereichen Erfahrungen als Maschinenführer und Drucker sammeln, wodurch ich mir viel neues Wissen über Maschinen, ihre Handhabung und die verschiedenen Arbeitsabläufe aneignen konnte. Während meiner Lehrzeit stand ich immer wieder vor neuen Aufgaben, die immer eine andere Vorgehensweise erforderten. Dadurch habe ich gelernt, das es für ein Problem nicht nur eine Lösung gibt. Ich bin es gewohnt meinen Arbeitsplatz eigenverantwortlich zu organisieren und darauf bedacht, Arbeitsabläufe zu optimieren. Es ist stetig mein Ziel, einen Reibungslosen Arbeitsablauf zu erreichen, umso das bestmögliche Arbeitsergebnis zu bekommen.

Es ist für mich selbstverständlich im Team zu arbeiten. In meiner Lehrzeit und meines beruflichen Werdeganges habe ich immer wieder in verschiedenen Teams gearbeitet, wodurch ich gelernt habe, mich schnell in einem Team zurecht zu finden und effektiv mit Kollegen zusammen zu arbeiten. Ich kann mich schnell in neue Sachverhalte einzuarbeiten und es fällt mir leicht, meine Ziele mit viel Eigeninitiative zu erreichen. Während meiner verschiedenen Beruflichen Tätigkeiten habe ich gelernt, mit stressigen Situationen ruhig und bedacht umzugehen. Schichtarbeit ist für mich kein Fremdwort, da meine letzte Tätigkeit im 3-Schichtsystem ausgelegt war. Dadurch bin ich flexibel und scheue auch keine Mehrarbeit. Da ich zur Zeit arbeitslos bin, wäre ich sofort einsatzbereit und könnte eine Bereicherung für Ihr Unternehmen sein.

0

vorletzter Satz: ich kann mich schnell in neue Sachverhalte einarbeiten...... Ansonsten ist es eine Top-Bewerbung.

Danke :-)))

das macht Mut :-)

0

Korrekturen von Nelina und female 71 und bitte noch Komma hinter: Ich bin es gewohnt, ...(=Infinitiv mit zu). Ansonsten super. Viel Glück.

Ich danke euch vielmals für eure Kommentare und Verbesserungsvorschläge und hoffe ich habe wirklich Glück :-) Werde euch natürlich auf dem laufenden halten :-)

0

Was möchtest Du wissen?