Ingenieure Verdienst?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Anhaltswerte sind zu finden in http://www.igmetall.de/cps/rde/xbcr/internet/docs_ig_metall_xcms_26107__2.pdf

wobei ein Ingenieur mit einem Anfangsgehalt in Stufe 8 sicher rechnen kann. Die meisten meiner Mitarbeiter waren zwischen 9 und 10 angesidelt. Die erfahreneren waren dann auch schon mal in 12, aber das geht natürlich am Anfang nicht. Wer sehr gut und fleißig ist kann darüberhinaus auch in den AT-Bereich kommen. Ich kenne sogar Vorstände (mit Dipl.-Ing. FH) als Ingenieure, also ohne Master (in etwa dem früheren Dipl.-Ing- TU gleizustellen)

Ich (Dipl.-Ing. Maschinenbau, TH) war vor 5 Jahren auf Jobsuche. Dort erhielt ich sehr viele Angebote, die sich im Bereich 37.000 (z. B. FERCHAU, BRUNEL) bis 45.000€ (DYNAMIT NOBEL, KRAUSS-MAFFEI WAGMANN, div. Autozulieferer). Das war mir alles zu wenig. Das erste (!) Angebot, das ich aus dem (Nachbar-)Ausland erhielt, lag bei 54.000€. Selbst das ließ sich noch toppen; aber nur im Ausland. In Deutschland wird meiner Meinung nach eine Phantombedatte über Fachkräftemangel geführt. Deutsche Unternehmen wollen Frachkräfte, die sie aber nicht anständig bezahlen wollen.

Ich habe dann bei einem Angebot oberhalb des oben geschilderten zugeschlagen und es bis heute nicht bereut. Aber ob man so etwas in Deutschland findet ...?

Soetwas in Deutschland zu finden gestaltet sich schon als schwierig glaub ich. Aber 45.000 € ist dann doch schon etwas ;D Du weißt aber nicht zufällig, ob man als Werkzeugmechaniker und Maschinenbau auch mit diesen Beträgen rechnen kann?

0
@GrainerxD

Nein, denn als solcher habe ich mich nicht beworben.

0

Was möchtest Du wissen?