infrastruktur im zusammenhang der industriellen revolution

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Je mehr Menschen auf engem Raum, sprich in einer Stadt, wohnen, desto wichtiger ist eine funktionierende Infrastruktur. Dazu gehört vorallem ein ausgebautes Straßennetz und eigentlich nochwichtiger sind Wasserver- und entsorgung und eine Abfallentsorgung. Ohne diese Dinge würde es in einer schnell wachsenden Stadt (wie es zur Zeit der Industriellen Revolution der Fall war) ganz schnell wieder aussehen wie im Mittelalter. Die Menschen würden wegen den unhygienischen Verhältnissen krank werden. Ein weiterer Punkt ist dass in dieser Zeit vermutlich auch Telefon- und Elektroleitungen in großem Maße installiert wurden. Sowohl für die einzelnen Hausanschlüsse, als auch für Straßenbahnen etc...

nun durch die industrialisierung wanderten viele Bauern aus den doerfern in die Städte es entstanden Mietskasernenhäuser wie es sie heute noch in manchen großstädten gibt - die städte wuchsen so schnell das oft die Infrastruktur Straßen Abwassernetz etc. nicht hinterherkamen

14

danke;)

0

Die Objekte sind nicht mehr selbstgemacht sondern industriell hergestellt. Massenproduktion und Verbilligung.

14

danke:)

0

Was möchtest Du wissen?