InfoScore Inkasso

5 Antworten

Dennoch hat mir Infoscore meine Schufa versaut und einen negativen Eintrag hinterlassen.

Sofort schriftlich zur Löschung auffordern und Klage wegen Kreditgefährdung androhen. Strafanzeige wegen Nötigung hinterher und Beschwerde an das Aufsichtsgericht. Inkassobüro verstößt gegen § 11a RDG und 28a BDSG.

Jetzt besteht für mich die Frage, was soll ich hier machen?

Was ich gesagt habe. Gebe denen 7 Tage Zeit andernfalls suchst du einen Rechtsanwalt auf und setzt deine Ansprüche gerichtlich durch.

Rechtsanwalt kommt bei mir leider auch nicht in Frage, da ich als Student nicht über riesige Mittel verfüge.

Woher kommt eigentlich diese Vorstellung, dass Rechtsvertretung eine Frage der eigenen finanziellen Mittel ist? Wenn du klamm bzw. bedürftig bist solltest du den Gang zum Amtsgericht antreten um einen Beratungshilfeschein zu bekommen. Musst du prozessieren stellst du bzw. dein Anwalt Antrag auf Prozesskostenhilfe.

Wenn die Gegenseite verliert zahlt sie die Zeche.

Hauptforderung ist an H&M zu zahlen!

Einen Punkt hast du nicht beantwortet: Hast du denn die Hauptforderung gegenüber H&M mittlerweile bezahlt? Wenn nicht, solltest du das sofort tun. Um rund 15€ aufgerundet. Zweckgebunden: "Nur HF + Zinsen + Briefporto + Meldeauskunft".

Anschließend dem Inkasso per Einschreiben schicken: "Ich widerspreche der Forderung vollumfänglich. Ich untersage die Speicherung meiner personenbezogenen Daten. Ich fordere Sie auf, den rechtswidrigen Schufa-Eintrag binnen 14 Tagen zu löschen. Bei Weigerung werde ich einen Anwalt mit einer einstweiligen Verfügung beauftragen und die Kosten wegen Gefährdung der Kreditwürdigkeit von Ihnen ersetzt verlangen. Ich diskutiere nicht, ich gewähre keine Fristverlängerung. Im übrigen untersage ich Ihnen ausdrücklich nochmals, mich unter der Adresse meiner Eltern anzuschreiben. Sollten Sie das nochmals tun, werde ich Strafanzeige wegen Nötigung erstatten."

Gegenüber Großkonzernen muss man Inkassokosten normalerweise nicht begleichen.

Das nächste mal tut man gut daran, einen Postnachsendeauftrag zu beantragen.

Kurz zusammengefasst: Du schuldest H&M etwas Geld. Als du umziehst, kümmerst du dich nicht um deine Post, so erreichen dich Mahnschreiben von H&M nicht. Ein beauftragtes Inkasso-Unternehmen findet dich dann endlich und fordert dich zur Zahlung auf. Du widersprichst zwar den Kosten, aber nicht der Hauptforderung (weil sie zurecht besteht). Du zahlst nicht und bekommst einen negativen Schufa-Eintrag.

Du ziehst also um und deine Post ist dir egal. H&M ist nicht verpflichtet, dich zu suchen, im Gegenteil, es ist dein Pflicht, die Adreßänderung mitzuteilen.

"Da ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste, wodurch die Inkassofirma beauftragt worden ist..." - Na ja, die Inkassofirma wird die Gläubigerin und deren Hauptforderung schon sehr deutlich beschrieben haben, da sind Profis am Werk. Du hast dann ja auch die Hauptforderung als richtig akzeptiert. Widersprochen hast du nur den Kosten und damit einer Schufa-Meldung keinen Riegel vorgeschoben (bestrittene Forderungen werden nicht gemeldet).

Vielleicht hilft noch die "vorzeitige Löschung" bei der Schufa: https://www.meineschufa.de/index.php?site=12_7

da sind Profis am Werk

Sehr lustig. Die gesamte Inkassobranche arbeitet nach der Maxime, ausschließlich Geld verdienen zu wollen und dafür ist der Branche jedes Mittel Recht. Dabei gibt es bei Großkonzernen keinerlei Verpflichtung, Inkassogebühren zu zahlen. Diese verstoßen im Regelfall gegen §254 BGB. Das wissen die alle auch zu genau.

2
@mepeisen

"Die gesamte Inkassobranche arbeitet nach der Maxime, ausschließlich Geld verdienen zu wollen..."

Die gesamten Wirtschaftsunternehmen arbeiten nach der Maxime, ausschließlich Geld verdienen zu wollen...


0
@Monxxos

Du solltest schon meinen kompletten Absatz lesen und nicht nur einen Satz.

In Inkassounternehmen gibt es Profis des Gebührenerfindens. Vieles in den Grauzonen oder weit über die Grauzonen des Betrugs hinaus.

0
@mepeisen

"Du solltest schon meinen kompletten Absatz lesen und nicht nur einen Satz." Du solltest wenigstens meinen kompletten Satz lesen und nicht nur einen Halbsatz ("...da sind Profis am Werk").

"In Inkassounternehmen gibt es..." Hier geht es nur um eine Inkassofirma, was haben andere Inkassounternehmen damit zu tun? Und wo geht es hier um Inkassogebühren?

0

Negativer Schufa-Eintrag wegen Inkasso-Forderung auch bei Unverschulden?

Eine Inkasso-Firma denkt fälschlicherweise, ich sei Erbe des Schuldners und verlangt Geld von mir. Ich habe aber das Erbe fristgerecht ausgeschlagen, d.h. ich bin nicht der Erbe. Gegen den verstorbenen Schuldner liegt ein Kostenfestsetzungsbeschluss vor.

Meine Fragen: Habe ich hierdruch jetzt einen negativen Schufa-Eintrag bekommen? Kann ich die Inkassofirma auffordern, dass sie die Schufa von der Erledigung der Sache informiert?

Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Inkasso eos brief

Hallo. Ich habe gestern Post vom Inkasso bekommen, wo ich eine Forderung von einem versand Unternehmen bezahlen soll wo ich nie was bestellt habe. Außerdem war der Brief auch noch an die Adresse gesendet wo ich schon seit 10jahren nicht mehr wohnt, aber meine Eltern noch. Soll ich auf den Brief Antworten oder soll ich es drauf ankommen lassen, das die vor Gericht ziehen.

...zur Frage

Hilfe ein Brief von Infoscore Inkasso?

Habe ein Brief von Infoscore Inkasso.... bekommen da steht drinn das ich rund 55€ zahlen muss. Habe etwas für 9.98€ bei ebay über Rechnungskauf gekauft. Aber im Brief steht ich habe etwas für 9.89€ gekauft der Preis ist aber nicht aufzufinden. Die 9.98€ wurden schon Überwiesen. Im Inkasso Brief steht drin das ich am 24.03.2016 etwas für 9.89€ gekauft haben und bei mir in der Liste der bestellten dingen steht das ich etwas für 9.98€ am 30.03.2016 gekauft habe. Ist das ein Betrugsversuch? Hoffe schnellstmöglich auf eine Antwort.

...zur Frage

Inkassoschreiben = negativer Schufaeintrag?

Hallo,

ich habe einen Brief von einem Inkassounternehmen bekommen mit der bitte den fälligen Betrag von 91,50 € bis zum 25.02.2010 zu zahlen. Es geht darum um Ware von Amazon. Ich muss dazu leider gestehen das ich selbst Schuld bin da ich zu spät auf die Mahnung reagiert habe.

Meine Frage bekommt man in solch einem Fall einen negativen Eintrag bei der Schufa oder nur wenn ich mich weiter weigern sollte den Betrag zu bezahlen?

...zur Frage

Schufa-Eintrag von Inkasso

Ist das Bavaria-Inkasso mit Sitz in München dazu berechtigt, einen Schufaeintrag zu erstellen? Die Hauptforderung beträgt 5€. In einen Brief dieses Unternehmens stand, das nach verstrichener Zeit die Forderung an ein Inkasso-Büro weitergeleitet wird. Wie soll man das jetzt verstehen? Ich bekomme einen Brief vom Inkasso mit der Meldung wenn ich nicht Zahle, dass es an ein Inkasso-Büro weitergeleitet wird? Desweiteren soll sich angeblich die Schufa schon mit dem Gläubiger in Verbindung gesetzt haben.

...zur Frage

Was passiert nach der letzten Mahnung von infoscore Forderungsmanagement?

Hallo,

ich hatte eine 27 Euro Rechnung bei H&M offen, die ich zur Zeit des Erhalts nicht zahlen konnte 

und habe diese dann leider vergessen.

Mittlerweile bin ich umgezogen und die Briefe mit den Mahnungen des oben genannten Inkasso Unternehmens sind deshalb oft zu spät gekommmen,

da meine Eltern diese mir erst an die neue Adresse schicken mussten.

Nun habe ich die letzte Mahnung erhalten die bis zum 4. Oktober fällig war.

Ich hab allerdings erst im September meine BFD Stelle angefangen, hab bis jetzt noch nicht mein Gehalt bekommen und

da mein Konto aufgrund anderer Rechnungen bereits im Minus steht konnte ich die Mahnung die sich jetzt bereits auf 67 Euro beläuft auch nach mehrmaligen Versuchen nicht begleichen.

Ich habe heute, was wahrscheinlich leider zu spät war das Inkasso Unternehmen kontaktiert und ihnen die Situation erklärt.

Was denkt ihr passiert jetzt? 

In der letzten Mahnung waren mehrere Konsequenzen erwähnt falls der Betrag bis zum 4. Oktober nicht gezahlt wird,

ich hab den Brief grad nicht zur Hand aber an das Stichwort "gerichtliches Verfahren" kann ich mich noch erinnern.

Was ich mich auch noch frage ist, wenn ich dann endlich mein Gehalt bekomme, was mir eigentlich schon am 31. September überwiesen werden sollte, bringt es dann noch was das Geld an das Inkasso Unternehmen zu überweisen oder kann ich jetzt schon nichts mehr machen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke schon mal!

Liebe Grüße,

Celine N.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?