infoscore Foderungsmanagement GmbH - Paypal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe/r shirinbebi,

Inkasso ist so eine Sache. Mein Anwalt und auch die Verbraucherzentrale erklärten mir beide, dass diese Kosten rechtswidrig sind - vor allem in diesen Summen. Ich würde an Deiner Stelle schnellstenst! die Hauptforderungssumme von 7,49 Euro überweisen. Dann besteht kein Forderungsgrund mehr. Dementsprechend kann auch kein Gericht der Welt Dich verklagen, weil der Anklagegrund obsolet ist. Also, Geld überweisen, und dann hoffen, dass alles seinen Weg findet.

Herzlich


Inkasso niemals ignorieren. Du hast den offenen Betrag bei PP also hast du irgendwas über PP bezahlt. Wende dich doch einfach mal an die Firma und frage ob man sich einigen kann. Das Inkasso kommt von der Firma wo du für 7,....eingekauft hast

Camomilla 11.07.2017, 22:53

Das ist Quatsch! Sorry, ich meine das nicht böse, aber wir wollen doch den Fragestellenden helfen. Erst bei gelben Briefen muss man reagieren. Inkasso ist Inkasso ist eben Inkasso. Hab da so meine Erfahrungen und schreibe das nicht ohne Grund.

0
Esbatine 11.07.2017, 22:59
@Camomilla

super Tipp für den Ratsuchenden. !!!!!

Richtig ist, dass der Gläubiger die Kosten für die Einschaltung eines Inkassobüros nur in dem Umfang der gesetzlichen Gebühren
eines Anwalts erstattet bekommt. Eine Ausnahme wird nur für den Fall
anerkannnt, dass der Gläubiger anhand objektiver Umstände davon ausgehen
konnte, dass der Schulder auf die bloße Aufforderung des Inkassobüros
zahlen werde.

Der Schuldner
steht deshalb nicht schlechter dar, als wenn der Gläubiger von
vornherein einen Anwalt eingschaltet hätte. Schaltet der Gläubiger
nämlich zunächst ein Inkassobüro
ein, dann einen Anwalt, der zunächst außergerichtlich tätig wird und
schließlich klagt, so kann der Gläubiger trotzdem nur die Kosten für
einen Anwalt verlangen. Auf den Kosten des Inkassobüros bleibt er
sitzen, da diese nicht zur Rechtsverfolgung notwendig waren.

Nichts desto trotz ist ein Ignorieren eines Inkassoschreibens unklug.
Denn durch Verhandlungen lässt sich der stets teurere Gerichstsweg
oftmals verhindern. Und im Ergebnis kommt den Schuldner, so er denn
unterliegt, eine Klage alle mal teurer, als ein außergerichtlicher Vergleich!
0
Camomilla 11.07.2017, 23:19
@Esbatine

Das ist ja auch richtig! Dennoch sind die Kosten des Inkassobüros rechtswidrig! Könnte Dir da Geschichten schreiben. Hauptforderungsumme ausgleichen und gut ist! Bester Rat, den ich nach langen Rechtstreits mit Base, 1&1 usw. geben kann.

1
Esbatine 11.07.2017, 23:21
@Camomilla

stimmt muss dir beipflichten wenn ich was kaufe muss ich es auch bezahlen. !!!

1
Camomilla 11.07.2017, 23:42
@Esbatine

Du, da bin ich ganz bei Dir!! Aber Kosten zu erheben, die völlig überzogen sind, geht nicht! Und davor versuche ich zu schützen. Ungeachtet dessen, ob Du mir hier jetzt noch das Xte Mal ans Bein pisst.

0
Esbatine 11.07.2017, 23:45
@Camomilla

da hast du was missverstanden ich greife Niemanden persönlich an oder musst mich bei Support melden

1
Camomilla 12.07.2017, 00:38
@Esbatine

😞 bevor ich jemanden melde, muss schon einiges passieren. Ging mir hier um die Klarstellung. Nicht um Diffamierung. Also, alles gut. 😊Herzlic

0

Was möchtest Du wissen?