Infos zur verschieden Piercings gesucht( Ohren, Bauchnabel, Brustwarze)?

...komplette Frage anzeigen Kodan  - (Piercing, Bauchnabelpiercing, Brustwarzenpiercing)

2 Antworten

Hallo, also das mit deinen Ohrlöchern kann daran liegen, weil die bestimmt geschossen wurden. Dabei wird das Gewebe zerfetzt und es entstehen keine glatten Wundränder, sondern das ist, wenn man das unters Mikroskop legen würde ausgefranzt. Und in diesem "Furchen" setzen sich Bakterien fest und wenn du nach einer Weile Schmuck rein machst, meist nicht angefeuchtet, dann entstehen wieder Mikroeinrisse und dadurch kann es sich entzünden. Manchmal kann eben auch eine Nickelallergie dazu kommen und auch in Silber ist Nickel drin. Das Mittel was du hast ist eine Hautdesinfektionsmittel, aber zum pflegen nicht wirklich geeignet. Prontolind ist besser.
Nun zu dem anderen Fragen. Eine allergische Reaktion auf Brustwarzen und Bauchnabel Piercing ist eher unwahrscheinlich, wenn du in ein professionelles Studio gehst und kein nickelhaltiger Schmuck eingesetzt wird. Zum Beispiel Titan ist nickelfrei und zum Ersteinsatz geeignet. Ich hoffe ich konnte dir helfen.

LG Heike vom Piercingstudio Kamenz

Jahavwbkwkwbw 30.08.2017, 10:11

Ja das stimmt die Ohrlöcher wurden geschossen... danke für die ausführliche Antwort, hat mir auf jeden Fall sehr geholfen :D

0
Jahavwbkwkwbw 30.08.2017, 10:26

Übrigens habe ich mir deinen Studio im Internet angeschaut und finde es toll. Du scheinst sehr professionell, hygienisch und dazu auch noch nett zu sein :D. Leider bin ich erst 17 :/ aber mit 18 werde ich dir sicherlich mal einen Besuch abstatten!!!

0
HeikeElchlep1 02.09.2017, 12:58

Dankeschön, ich freue mich auf dich, musst aber vorher einen Termin machen und rechtzeitig, ich habe einen Vorlauf von 3-4 Monaten. LG Heike

0

Also wenn man empfindlich ist, kann das natürlich bei jedem piercing passieren. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings bei einem richtigen piercing gering, denn die bestehen aus titan oder Chirurgenstahl, welches beides auch in der Medizin verwendet wird.
Man muss es eben ausprobieren und vielleicht vorher auch mit dem piercer über seine Sorgen sprechen. Wenn man einen
professionellen Piercer hat, dann sollte man im Vorfeld offen darüber reden können und wird auch dementsprechend beraten.

Zu einem piercing in der brustwarze kann ich nicht allzuviel sagen, das ist alles Geschmacks und empfindungssache. Für mich war es das Piercing, das am meisten weh getan hat. Danach war aber alles ok und ich hatte nie Probleme damit. Außer das manchmal Kleidung daran hängen bleibt, das ist natürlich unangenehm... 😅

Jahavwbkwkwbw 28.08.2017, 19:53

Vielen Dank für die ausführliche Antwort :D  Einen Piercer habe ich noch nicht, bin noch ganz am Anfang. Das der seriös und professionell sein muss, klar, aber was sollte man denn beachten, damit das auch gegeben ist ? Zu den Entzündungen Zeug kann der mir bestimmt weiterhelfen, stimmt danke daran hab ich gar nicht gedacht :/ :D

0
NotYourDarling 28.08.2017, 20:05

Also ich würde Freunde und Bekannte nach Erfahrungen fragen. Solche Tips sind meistens die besten. Denn da wo vertraute sich wohl fühlen kann man meistens selber auch hingehen. Ansonsten gerne auch den internetauftritt von verschiedenen Piercern prüfen. Da sieht man auch oft an Bewertungen und Gästebucheinträgen, ob der Piercern empfehlenswert ist. Und stechen sollte man sich einfach erst lassen, wenn man auch selber ein gutes Gefühl hat. Sollte es dir dreckig vorkommen, dreh dich rum und geh wieder raus. Ich bin mir sicher, das du jemand kompetenten findest, wenn du auf deinen gesunden Menschenverstand hörst. Zu deinen Tropfen fällt mir noch etwas ein. Ich würde mir eine wunddesinfektion zum sprühen geben. Ich benutze für die Pflege meiner Piercings schon immer Octenisept und bin damit sehr zufrieden.

0
Jahavwbkwkwbw 28.08.2017, 20:29

Supi :D echt großen Dank für die Infos :) ich hör mich dann mal in meinem Umfeld um und das Spray Probier ich auch mal aus . Danke nochmal :D

0

Was möchtest Du wissen?