Infos zu Forschung+Wissenschaft:(Astrobiologie/chemie, Biochemie, Mikrobiologie...) studium,Arbeit

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was gemacht wird steht auf den Seiten der Universität und was für einen Durchschnitt man braucht ist von Uni zu Uni unterschiedlich und ändert sich auch. Wie hoch der NC in den vergangenen Semestern war. Biologie und Chemie wird man wohl an fast jeder Uni studieren können und wa den Rest angeht musst du halt mal recherchieren.

Ich spreche nicht aus Erfahrung, aber ich vermute, dass der Arbeitsmarkt für alle Berufe, die mit "Astro-" beginnen, sehr überschaubar ist.

Dasselbe gilt für 1-Fach-Biologie-Absolventen. Das haben einige meiner Kommilitonen studiert, aber als Biologe arbeitet von denen heute niemand.

Gefragt sind auf dem Arbeitsmarkt:

  • Mathe
  • Physik
  • Chemie
  • Ingenieurswissenschafen.

In München kann man z.B. "Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik" werden. Das hätte dann zumindest einen gewissen "Astrobezug" und dennoch wärst du bei der Berufswahl flexibel.

Studienorte und NCs musst du dir selber ergoogeln. Das kann dir in einem Ratgeberforum niemand abnehmen.

LG

MCX

Alles, was mit Astro- anfängt (ausgenommen die Astronomie), ist eine Fiktion und Zeitverschwendung. Da beschäftigen sich Menschen jahrelang mit fiktiven Lebensformen, die es auf irgendwelchen Planeten geben KÖNNTE. Man kennt bisher keinen einzigen solchen Planeten, geschweige denn Aussehen und Fortpflanzung solcher Wesen.

Es ist noch dämlicher, als sein Leben in Radioteleskopstationen zu verbringen und dort jahrelang auf Zeichen Ausserirdischer zu horchen.

Beschränke dein Studieren und Schaffenskraft auf den terrestrischen Bereich, da hast du wirklich mehr von.

Was möchtest Du wissen?