Informationspflicht für Mieter beim Zusammenziehen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst ihn fragen. gegebenfalls kann er sogar die miete erhöhen, weil sich ja der verbrauch von heizung, wasser und strom erhöht. ausserdem ist die "abnutzung" der wohnung höher. einige vermieter sind da echt pingelig.

Der Mieter ist berechtigt, eine andere Person, die weder Familienangehöriger noch Bediensteter des Mieters ist, zum Mitgebrauch der Wohnung auf Dauer in seinem Haushalt aufzunehmen. Er hat ein berechtigtes Interesse an der Aufnahme der anderen Person in seiner Wohnung, wenn er aus wirtschaftlichen oder persönlichen Gründen eine dauernde Wohngemeinschaft begründen will. Voraussetzung ist lediglich, dass die Gründe des Mieters erst nach Abschluss des Mietvertrages entstanden und die Wohnung z.B. nicht überbelegt ist (BGH RE WM 85, 7).

Das musst du dem Vermieter melden. Außer es handelt sich um dein Ehe-Partner. Der Vermieter kann die Kaltmiete um 10 und die Nebenkosten um 25 % erhöhen.

Du mußt Deinen Vermieter um sein Einverständnis bitten. Wenn er es verweigert, kannst Du es per Klage erzwingen, wenn er nicht sehr triftige Gründe hat.

Was möchtest Du wissen?