Informationen zum Energieanlagenrecht bezueglich Grundbucheintrag eines unerschlossenem Grundstuecks

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

auf gut deutsch,der energieversorger gas/strom hat auf deinem grundstück ein kabel verlegt,das im grundbuch eingetragen ist.der vorbesitzer hat damals eine entschädigung erhalten.wenn du es ändern möchtest dann auf eigene kosten,deshalb als benutzungsrecht im grundbuch eingetragen

Ein Versorger hat auf dem Grundstück Kabel oder Leitungen verlegt. Dazu gibt es auch entsprechende PLÄNE die der Verkäufer, aber auch der Rechtsinhaber hat. Darin ist auch BESTIMMT, mit welchem ABSTAND die Leitung behandelt werden MUSS!!! Sie dürfen demnach NUR bis zu einem Abstand von??? die Fläche tatsächlich nutzen, ausser rasen mähen.

Sie sollten VORHER DRINGENST klären, welche Einschränkungen damit verbunden sind. Das könnten wie folgt sein: Keine Überbauung, -Garage oder Haus- keine tiefwurzelnde Bepflanzung -Bäume-, keine befestigte Fläche -Pflaster oder Beton, etc. Der Eigentümer hat dafür eine Entschädigung erhalten.

Diese beläuft sich in der Regel wie folgt: Tatsächlicher Wert des Grundstücks pro Qadartmeter, davon 30 %, bezogen auf die EINGETRAGENE FLÄCHE. Es kommt demnach IMMER auf die Nutzungsfläche an.

Wenn Sie die Fläche mal bebauen wollen, sollten Sie das DRINGEND vorher klären. Ansonsten sind Sie zwar Grundstücksbesitzer, können es aber NICHT bebauen.

Übrigens, was "wollyuno" geschrieben hat stimmt so NICHT. Selbst wenn Sie die Verlegung SELBST zahlen wollten, sind Sie immer noch auf den Energieversorger ANGEWIESEN. Wenn der, aus welchen Gründen auch immer, Nein sagt, bleibt die Leitung da wo die ist. Es ist UND BLEIBT ein GRUNDBUCHLICH gesichertes RECHT und das kann man, zumindest nicht in Deutschalnd, OHNE Zustimmung des Rechtinhabers NICHT ändern.

Sie als Käufer sind demnach RECHTSNACHFOLGER der die Eintragung mit ALLEN dazu gehörenden Vereinbarungen und Bestimmungen ÜBERNIMMT. Sollte und müsste Ihnen der Notar aber auch so erklären MÜSSEN, zumindest auf IHRE NACHFRAGE.

PS.: Bin selbst Betroffener!!! Viel Erfolg beim Kauf.

stimmt schon nur lassen die mit sich reden wenn das kabel wegen bebauung stört,es wird halt dann so verlegt das er bauen kann nur zahlt er es selber,war 40 jahre bei einem versorger und kenn das aus der praxis

0

Was möchtest Du wissen?