Informatikstudium - Inhalte, Vorkenntnisse usw.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Programmieren vorher schon anfangen, das Studium baut schnell auf und man dadurch, dass die meisten doch vorher HTL gemacht haben, wird auch recht flott sehr viel verlangt. Wenn du in Mathe eine Niete bist hast du ein großes Problem, denn das kommt im Studium viel vor.

Kaeferl 11.02.2014, 09:15

Hast du dir leicht oder schwer getan? Welche Vorkenntnisse hattes du für das Studium?

0
Levilevi 11.02.2014, 09:17
@Kaeferl

Ich hatte keine (AHS), deswegen fiel mir der Anfang schwer. Software/Hardware Kenntnisse bringen dir genau 0. Also das 1. Semester habe ich in meiner Freizeit sehr viele Tutorials gelesen / Programmiert. Weils doch eine andere Denkweise ist. Habe dann auch beruflich programmiert, mittlerweile nicht mehr.

1

Ich studierte zwar nicht in Österreich, aber soviel anders kann/wird es auch nicht sein.


Ich Antworte mal, wie ich schon einmal hier geantwortet habe:


Wo willst du es denn studieren? An einer Uni oder einer Hochschule? Hochschulen sind meist mehr praxisbezogen.

Was kommt so alles auf dich zu? Mhh also ich antworte mal aus eigener Erfahrung:

  • Viel Mathe (in verschiedenen Gebieten wie:
  • Ana - lysis (ohne bindestrich natürlich. ts ts ts als wenn das Wort vulgär wäre...)
  • diskrete Mathe
  • Mengenlehre
  • Wahrscheinlichkeitsrechnung
  • Grundlagen der Informatik (also Zahlensysteme (hexadezimal und binär)

  • Programmieren

  • (Prozeduales programmieren (meist unter C)
  • Objektorientiertes Programmieren (meist C++ und eine zweite Sprache wie .NET oder Java)
  • Es gibt bestimmt auch mal andere Programmiersprachen wie Assembler, HTML (okay das ist keine prog-sprache ^^)
  • verabschiede dich vom gedanken mit QBasic oder Delphi oder sowas ^^

vorallem solltest du gut die Infinitesimalrechnung gut beherschen. Wenn ich da so an Physik denke.....oh haua.....F=m*a....mehr brauch man nicht. Alles leitet sich her. Formelbuch verboten. Kann bei dir aber anders sein. Ich will dich hier nicht abschrecken.

Aber die oberen Punkte kannste dir gerne mal anschauen vorher. Kann nie schaden mit vorwissen ins Studium zu gehen.

Konkret:

  • schau dir ein wenig die Zahlensysteme an.
  • fang an ein wenig mit C oder C++ (besser mit C anfangen) zu programmieren. Da gibt es im Internet super Übungsportale
  • Kauf dir ein am besten auch ein Mathebuch. Ich kann da z.B. den Papula empfehlen. Nachteil ist aber, dass er sehr Teuer ist (ca. 90€ in 3 Bänden). Es gibt aber sicher auch günstigere Varianten in Taschenbuchform. Aber "günstig" kann auch nachteilig sein. Der Bartsch ist auch zu empfehlen. Der ist nicht ganz so Preisintensiv

Meine Programmierfächer:

  • Prozeduale Programmierung (C)
  • Objektorientierte Programmierung I (C++)
  • Objektorientierte Programmierung II (Java)
  • Algorythmen und Datenstrukturen (Java)
  • GUI-Design als WPF (C#)
  • Web Programmierung (XHTML)
  • Programmierpraktikum (konnten wir uns aussuchen: Ich habe C# genommen)
  • Softwareengineering I (PHP, HTML, CSS und Javascript)
  • Softwareengineering II (konnten wir uns auch aussuchen....ich hab wieder C# genommen ^^)
  • Projekt-Praktikum (konnten wir uns auch aussuchen)
  • XML-Technologie (XML, XSD, XSLT, DTD)
  • Verteilte Anwendung (Java)
  • Datenbanken (MS-SQL)
  • Intelligente Systeme (MATLAB)
  • Systemnahe Sprachen als WPF (Assembler)
  • Systemprogrammierung unter Unix (C)
  • Betriebssysteme (n bissel auf der Unix-Bash)
  • Treiberprogrammierung unter Windows (reinstes C)
  • Programmiertechniken (Java)
  • Webservice (konnten wir uns aussuchen: ich habe Java genommen)
  • Softwaredesign (C++)

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Viel glück beim Studium ^^

Kaeferl 11.02.2014, 13:54

Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. Habe ich aber schon ein paar mal hier gesehen und konnte mir nicht wirklich helfen.

Eine solche Übersicht liegt auf meiner Uni auch auf, aber ich kann nicht wirklich was anfangen damit.

Mich würde eher interessieren wie es den Leuten geht - speziell am Beginn. Offiziell werden ja keine Grundlagen (außer Matura usw.) vorausgesetzt. Aber aus einem vorherigen Studium (welches ich abgebrochen habe, wegen Job) weiß ich, dass dies nicht immer der Fall ist.

Trotzdem vielen Dank, mit diesen Infos weiß ich bestimmt etwas anzufangen ;)

0

Was möchtest Du wissen?