Informatiker vs Arzt

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Arzt 66%
Informatiker 33%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du eine leitende Funktion ausüben willst, ist es egal, was du machst. Leitende Stellen gibt es überall.

Arbeitest Du lieber an Menschen oder an Maschinen? Du kannst als Arzt Menschen helfen - bei Fehlern sterben sie, während beim Informatiker nur ein System abstürzt. Ich würde es wirklich an der Einstellung zu Menschen festmachen - ein Informatiker braucht kein Menschenfreund sein und kann trotzdem einen guten Job machen. Ein Arzt, der keine Menschen mag, ist in seinem Beruf fehl am Platz.

Vielleicht ist medizinische Informatik etwas für Dich?

Hier stellt die Universität Siegen dieses Studium vor...

http://www.dasrichtigestudium.de/informatik-mit-schwerpunkt-medizinische-informatik-master-of-science.html

(Studium) Sound und Music Production vs. Tonmeister.....

Hi,

Ich werde dieses Jahr einen, dieser beiden Studiengänge machen. Kann mich allerdings nicht entscheiden. Wäre Tonmeister die sicherere Entscheidung?

...zur Frage

Muss man gut in Mathe sein um Informatiker zu werden?

...zur Frage

Karriere bei der Bundeswehr im zivilen Dienst als Informatiker, muss man trotzdem die Grundausbildung vor dem Studium machen?

Hallo, muss man vor Beginn des Informatik Studiums bei der Bundeswehr im zivilen Dienst die Grundausbildung absolvieren? Bin nicht grade so sportlich :/

...zur Frage

Studiengang der ingenieurswesen und Informatik gut zusammenbringt. (Kognitive Informatik?)

Servus.

Welcher Studiengang vereint die beiden Gebiete: Informatik und Ingenieurswesen wohl am besten?

Wie ist es z.B bei dem Stuidengang 'Kognitive Informatik' (das ist Robotik und künstliche Intelligenz).

Ich interessiere mich für beides. Am aller liebsten wäre es mir daher natürlich mich nach meinem Studium sowohl einen Ingenieur wie auch einen Informatiker nennen zu können.

Ich bin allerdings nicht daran interessiert 8-10 Jahre an der Universität zu vergammeln.

Was gibt es da für Möglichkeiten? (Am liebsten wären mir dabei ganz spezielle Studiengänge wie das erwähnte Studium der Kognitiven Informatik. Einfach nur trocken Informatik zu studieren war nicht mein Plan)

PS. NC und Englischsprachiges Ausland sollten kein Hinderniss sein.

...zur Frage

Werden Informatiker wegen dem Alter diskriminiert?

Werden Informatiker verstärkt wegen dem Alter diskriminiert ? Im Unternehmen sitzen immer Informatiker mittleren Alter (25-45) habe das Gefühl, dass der Rest dann einfach aussortiert wird, weil sie mit dem technologischen Wandel nicht mehr mithalten. Als Arzt oder Ingenieur kann man locker bis zur Rente arbeiten, als Informatiker gehört man mit 45+ schon zum alten Eisen, zumindest mein Eindruck oder wieso solle ein Unternehmen einen 60 Jährigen Informatiker einstellen, wenn der 25 Jährige billiger ist und die neuesten Programmiersprachen beherrscht ? Außerdem muss ein Informatiker auch in seiner Freizeit viel coden und neue Computererneuerungen lernen, Ärzte oder Ingennieure nicht wirklich haben mehr Freizeit und können locker bis 70 arbeiten. Ist der Informatiker ein undankbarer Akkademikerberuf.

...zur Frage

arzt karriere trotz drogenvorstrafe?

ich möchte ein medizin studium beginnen doch wurde vor ein paar jahren wegen drogenkonsum vorgestraft, ich nehme lange keine drogen mehr und es war ein einmaliger "ausrutscher" trotz allem steht es in der polizeiakte. ist es nun noch irgendwie möglich arzt zu werden ? bitte wirklich um hilfe..

mfg battlekatz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?