Informatik Voraussetzungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das hängt davon ab, für welchen Ausbildungsberuf Du Dich bewerben möchtest.

Für die Berufsausbildung (IHK-Abschluss) zum Fachinformatiker (Fachrichtung Anwendungsentwicklung oder Fachrichtung Systemintegration) wird formal ein Mittlerer Schulabschluss vorausgesetzt. Faktisch möchten die Ausbildungsbetriebe aber in der Regel mindestens die Allgemeine Fachhochschulreife ("Fachabitur") sehen.

Das liegt zum einen natürlich am höheren Qualifikationsniveau, zum anderen aber auch daran, dass die entsprechenden Absolventen volljährig sind, wodurch das Unternehmen sie "besser einsetzen kann" (Überstunden, Nacht- und Wochenendarbeit, Schichtbetrieb, Rufbereitschaft, etc.). "Ungewöhnliche Arbeitszeiten" sind im IT-Bereich nicht gerade unüblich. Die IT ist gerade dann besonders aktiv (führt größere Systemumstellungen durch, etc.), wenn der übrige Geschäftsbetrieb weitgehend steht, sprich nachts und am Wochenende.

Abgesehen vom Fachinformatiker, bei dem es sich um einen Ausbildungsberuf handelt, gibt es noch den Informatiker, bei dem es sich um ein Hochschulstudium handelt. Um dieses aufnehmen zu können, benötigst Du eine Hochschulzugangsberechtigung, also die allgemeine oder fachbezogene Hochschulreife oder Fachhochschulreife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie das bei IBM und HP aussieht, weiß ich nicht. Da ich selbst aber auch nur Realschule habe und als Software-Entwickler arbeite, scheint es ja nachweisbar ohne Abitur zu gehen. Faktisch ist es aber dennoch so, dass gerade als Anwendungsentwickler immer öfter Abitur gefordert wird. Bei unserem letzten Azubi waren anscheinend nur noch Abiturienten in der Klasse. Mathe kann man übrigens üben. Zumindest so weit, dass es für das Abitur reicht. Zur Not gibt es auch Nachhilfe. Wenn du als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung arbeiten willst, solltest du das Abitur machen, um deine Chancen zu erhöhen. Aber auch dann musst du damit leben, dass viele Firmen nur studierte Informatiker einstellen. IBM und HP könnten da durchaus dazugehören. Freie Auswahl gibt es ohnehin nur als absolutes Talent. Für Google reicht ein Studium allein nicht. Dafür musst du aus der Masse herausragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von procoder42
31.10.2016, 08:38

HP deckt den Bedarf an Azubis über Duale Studenten, also nix ohne Abi

1
Kommentar von Marbuel
31.10.2016, 09:34

Ah... okay. Bei IBM wird es vermutlich ähnlich aussehen. Die dicken Fische werden ohne Studium wohl tendenziell eher schwieriger sein.

1
Kommentar von Marbuel
31.10.2016, 21:55

Sollte man wohl auch. Zwischen einem Studium und einer Ausbildung liegen nun mal Welten. Wenn ich allerdings mal in meiner Firma so in die Runde schaue, dann gibt es da jede Menge Dipl.-Informatiker, mit denen ich ganz gut mithalten kann. Anderen wiederum merkt man ihren akademischen Grad weitaus stärker an.

1

Hallo,

ich denke vorab sollte man den Begriff "IT Unternehmen" mal eingrenzen!

Was genau möchtest Du denn machen, eher als Fachinformatiker tätig sein, oder mehr in die Kaufmänische Richtung?

Gruß Olli

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaming12345
31.10.2016, 14:56

Fachinformatiker

1

Was möchtest Du wissen?