Informatik und Berufsfeuerwehr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um zur Berufsfeuerwehr zu gehen benötigst du sowieso erstmal eine abgeschlossene Berufsausbildung (mittlerer Dienst) oder ein abgeschlossenes Studium (gehobener Dienst). Da immer mehr Feuerwehren von der Beschränkung auf Handwerkliche Berufe zurückweichen, wäre es ein guter Weg erstmal in Richtung Informatik zu gehen und dich dann weiter bei den BF zu bewerben. Gerade Informatiker werden da in Zukunft zunehmend wichtiger, da Leitstellentechnik und Co. immer anspruchsvoller werden und man gerade in den Feuerwehren immernoch versucht möglichst viele Arbeiten aus eigener Hand durchzuführen.

Was bezeichnest du als "attraktiver"? Ich denke grundsätzlich wirst du in der Informatik mehr Geld verdienen, aber es kommt nicht immer auf das Geld an, sondern auch darauf, was dir wirklich mehr Spaß macht. Beides kombinieren geht eher schlecht, außer du arbeitest an einem Feuerwehrsimulator (wenn du bei der Feuerwehr irgendwas programmierst, wirst du eher nicht bei den Einsätzen dabei sein denke ich)

MfG

MIt Abitur zur Feuerwehr macht erst Sinn wenn du da eine entsprechende Ausbildung mit einbaust.

Ich kannte mal einen Typ, der hat nach dem Abi Verfahrenstechnik studiert und ist heute Chef der Werksfeuerwehr bei einem Chemiekonzern.

Was möchtest Du wissen?