Informatik Schule 7. Klasse?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin ebenfalls auf einem Gymnasium, aber in NRW.

Ich schätze aber mal, es wird keine großen Unterschiede geben.

Informatik hat generell schon viel mit Mathe zu tun, aber in der siebten und achten Klasse noch nicht.

In der siebten Klasse haben wir zuerst mal Word und Excel gelernt. Excel kennst du bestimmt, das ist ja schon Mathe. Aber du beschäftigst dich nicht wirklich wie auf manchen Gymnasien wie in Mathe damit, Zinsen und Zinses Zins zu rechnen usw.. Du musst das einfach nur Anwenden können. Also z.B. musst du einfach nur die Formeln wissen, wie du z.B. ausrechnest, wenn in der einen Spalte 10 Artikel stehen und in einem Kästchen Mehrwertsteuer stehen, diese ohne Zahlen einzugeben den Gesamtpreis aus zu rechnen.

Das ist alles nicht wirklich schwer. Es geht eben eher um die Formeln für Excel als das ganze zu verstehen. In Word lernst du nur die ganzen Benutzeroberflächen. Das heißt wie ändere ich die Schriftgröße wie vergrößere ich den Zeilenabstand was sind Tabs/Tabulatoren wie nennt man den oberen Teil in Word wie ändert man das Seitenlayout. Solche Fragen lernst du dort zu bearbeiten, die kommen auch in der Arbeit.

Für mich war die Arbeit keine Schwierigkeit. Wichtig ist, dass du auf jeden Fall lernst, unzwar genug. Es ist zumindest in der Stufe keines Falls mit Mathe zu vergleichen, aber du musst eben die ganzen Sachen wissen. Wie heißt der Teil oben z.B. du wirst zich Fachbegriffe kennen lernen, die du ohne lernen sicherlich nicht behalten wirst. Ich habe für die Arbeit zwei Tage gelernt, sagen wir mal 2 Stunden insgesamt. Meine Note war eine 2-. Meine ganzen Kollegen, die hälfte der Klasse hatte eine 5. Warum? Sie haben natürlich nicht gelernt. Sie hatten nicht ein mal mehr die Scripte, wo alles drin steht (Dazu gleich noch mehr was das ist). Einer, dem ich letztens noch für Info Nachhilfe gegeben habe, der hatte bis letzte Woche wo ich kam nicht einmal mehr das Programm (Adobe Reader), um die Scripte zu öffnen, dann ist es kein Wunder, er hat sich wirklich keine Minute damit beschäftigt, genau wie die anderen, die hatten wie gesagt alle eine 5.

Ich kann aber nur noch mal betonen, es ist wirklich nicht schwer, wenn du dir alles zwei, drei , vier, fünfmal durchließt, schaffst du den Teil Word locker. Bei Excel musst du schon am besten alles 10 mal durchgehen, aber dann schreibst du auch definitiv eine 3, oder wie ich eine 2 ;).

Es kann aber auch sein dass ihr z.B. Power Point anstatt Excel lernt.

Danach kam das Thema HTML - Hypertext Markup Language.

Mit dieser Programmiersprache kannst du Internetseiten programmieren. Wenn du mal einmal auf einen leeren Bereich hier direkt auf der Seite klickst und dann Strg+U drückst, öffnet sich ein neuer Tab. Dort siehst du wie diese Seite mit deiner Frage programmiert ist. Irgendwo in dem ganzen script wirst du auch deine Frage und deinen Eingegebenen Text finden. Drück einfach mal in dem neuen Tab Strg+F und gib in das kleine Fenster einfach mal Hallo ein, dann wirst du deinen Text sofort wieder finden.

Du lernst also wie gesagt Internetseiten zu programmieren. Bei uns wurde die Arbeit durch ein Projekt ersetzt. Wir haben also alle (maximal zu zweit) eine Seite erstellt, wo es natürlich vorschriften gab. Unter anderem z.B. So und so viele Tabellen mind. 1 verschachtelte Tabelle ich meine 6 unterschiedliche Seiten also sprich man muss auf einen Button klicken können und zu einer neuen Seite die man selbst erstellt hat weitergeleitet, d.h. man musste quasi mind. 6 Seiten erstellen. Das waren die zwei der vorschriften, um eine 2 für die Seite also das Projekt zu bekommen. Dort hatten alle die mir ihre Note preis gegeben haben eine 2, fast alle. Höchstens 3 Leute hatten eine schlechtere Note. Dort musst du schon viel mehr machen. Ich habe noch Abends bis 23 Uhr an den ganzen Seiten gesessen, aber es hat sich ausgezahlt. In Informatik ist es zumindest in der 7-8 Klasse einfachso: mehr Zeit=bessere Note, ich glaube das ist aber in den meisten Fächern so.

Nun möchte ich dir erst einmal sagen, wie man überhaupt lernt:

Zumindest bei uns wird fast ausschließlich mit Scripten und natürlich am Computer gelernt.

Scripte sind in diesem Falle die .pdf Datein. Dort stehen natürlich Aufgaben drin, wie man sie löst, steht dabei. Aber nicht die Lösung, sondern was man dafür braucht. Beispielsweise für Excel eine Formel, die man natürlich noch nicht wissen kann. Anwenden muss man das ganze aber meist selbst.

Diese Scripte gibt es in einzelnen Kapiteln, wo der Schwierigkeitsgrad natürlich immer steigt.

Der rest folgt als Kommentar, habe leider keine Zeichen mehr übrig, schon zu viel geschrieben ;)

chekkerboyable 10.06.2014, 21:37

So nach HTML kam dann in der Achten Klasse das Thema Python. Python ist erneut eine Programmiersprache. Mit Python lernst du als erstes zu zeichnen, das ist auch die Grundfunktion dieses Programmes. Kreise, Quadrate, dann Blumen aus Quadraten usw.. Danach kommen Aufgaben wie Wurzelzieher oder Ratespiele zu erstellen. Die erste Arbeit war über Kapitel 1-5. Es gilt einfach wieder Üben, üben, üben. Das ist dann schon anspruchsvoller. Ich habe aber genug geübt und eine 1- bekommen, da war ich selbst platt.

Meine Freunde hatten alle ne 3, bis auf einer, der hatte eine 5-, obwohl er bereits sitzen geblieben ist und das ganze schon hatte. Ich habe ihm dann Nachhilfe gegeben, denn wenn er die nächste Arbeit (die wir schon geschrieben haben) keine 3 bekommt, bleibt er sitzen. Und 2xSitzen bleiben heißt er fliegt. Deswegen habe ich mit ihm geübt. Dann wollte ich ein Script öffnen, doch es ging nicht. Dann merkte ich, er hatte den Adobe Reader für die PDF Datein gar nicht auf dem PC. Da war mir dann natürlich klar, woher die beiden 5en kamen, wie oben schon mal erwähnt, er hat sich keine Sekunden zuhause damit beschäftigt. Nicht einmal Python hatte er auf dem Computer. Obwohl es immer mal Hausaufgaben gibt, ein Kapitel abzuschließen. Er hat sich definitiv nie damit beschäftigt, er hatte die Hausaufgaben auch nie, ist ja klar.

Die Arbeit haben wir noch nicht zurück, er meint sie war gut und er bekommt eine 3, aber es gilt abwarten und Tee trinken. Aber das tut ja auch nichts zur sache, was ich dir damit nur nochmal sagen wollte:

Wenn du Zuhasue nichts dafür tust, wird deine Note definitiv auch schlecht ausfallen. Du musst immer Formeln können, in Python kommen dann die ganzen Befehle, von denen es wirklich viele gibt, die du alle für die Arbeit können musst. Wenn du dann wie der eine Junge nicht ein mal den aller ersten Befehl kannst, ohne den kein einziges Script funktionieren würde, ist klar das aus der Arbeit nichts besseres als eine 5- werden kann. Als ich die Arbeit gesehen habe war ich echt platt, er hatte alles schon und konnte nichts beschreiben, gar nichts, er hatte die schlechteste Arbeit.

Aber jetzt genug gelabert. Später in der Oberstufe wird das ganze dann mit Mathe viel mehr zu tun haben, aber das kannst du denke ich mal auch bei euch noch Abwählen, vor allem wenn ihr Info als Pflichtfach und nicht als Differenzierungskurs habt.

Nun beschäftigen wir uns übrigens mit Lego Mindstorm, also Lego Technik. Wir Programmieren also Roboter, der Sensoren an sich hat. Beispielsweise haben wir damit angefangen, den Roboter um einen Gegenstand herum zu leiten. Wir sagen ihm also, wenn der Berührungssensor ausschlägt (also etwas Berührt), soll er zurück, sich drehen und halt um den Gegenstand rum. Sowas ist bis jetzt zumindest noch leichter, da es alles mit einem Programm geht, was ja auch für Kinder ausgelegt ist, somit brauchen wir keine Befehle oder so. Das Thema macht schon deutlich mehr Spaß.

Das wars jetzt aber auch mit meinem Roman, ich hoffe ich konnte dir mal zeigen wie Informatik so in der 7-8 Klasse ist und ich hoffe meine über einstündige Arbeit war nicht um sonst.

0

Ich kann dir nur sagen,was bei uns im Bayern aufm Leerplan steht.Wir hatten bis zur 10. folgendes. 1.Textverarbeitung/Tabellenkalkulation/Datenbanken(wie mans erstellt,einsetzt usw. 2.Wie ein Programme eigentlich funktionieren(Klassen,Methoden) Am Anfang haben wir dafür mit einfachen Programmen was programmiert,wie EOS,Robot Karol,Java Kara,wenns dich interressiert kannst du mal nach den Programmen googlen

Jasmin011 10.06.2014, 21:07
EOS,Robot Karol,Java Kara

keine Ahnung was das ist. Ich werde das mal googlen

0
davidmueller13 10.06.2014, 21:11
@Jasmin011

Sind einfach nur Programme,in denen du einfaches Programmieren lernst,also z.B Formen mit Anweisungen erzeugst,einen Roboter oder einen Marienkäfer laufen lässt.

0

Ich weiß nicht was in ner 7ten Klasse an Informatik so gebracht wird, jedoch kann ich dir sagen (Höhere Berufsfachschule Informatik Unterstufe) dass bei dem Thema das wir machen eigentlich alles nur logisches Denken ist (und n bissel Englisch ist auch dabei) Die Schwierigkeit ist nach meiner Meinung eigentlich nicht sich das Zeug zu merken sondern es anzuwenden so das der Computer schnallt was du von ihm willst :D (Programmieren in Java machen wir)

Jasmin011 10.06.2014, 21:05
und n bissel Englisch ist auch dabei

HTML ist mit Englisch oder ?

Ich kann das noch nicht, aber einige sagen, dass man für HTML Englisch braucht

0
chekkerboyable 10.06.2014, 21:47
@Jasmin011

Alle Programmiersprachen die du lernen wird werden auf Englisch sein. Die Befehle musst du aber sowieso auswendig lernen, da gehört deutlich mehr zu als nur zu schreiben "vorwärts" oder "Kreis" was auch immer. Da kommen Zeichen Klammern Tabs usw. zu, deswegen bringt es dir auch nicht wirklich viel wenn du z.B. Englisch als Muttersprache hast. Wie gesagt du musst die Befehle und Funtkionen sowieso lernen, dafür ist Info ja da. Also auch wenn du in Englisch 6 stehst, zumindest vor der Oberstufe ist Englisch dabei nicht wichtig.

0

da macht man sachen am computer. also wir haben viel mit excel und word gemacht und präsentationen mit power point.

GeTOwNeDx3 10.06.2014, 20:54

Mh, Exel und PowerPoint würde ich jz nicht gerade Informatik nennen :)

1

Hat Informatik viel mit Mathe zu tun ?

Nein hat da praktisch gar nichts mit Mathe zu tun.

Was macht man genau in Informatik ?

Die Lehrpläne sind von Land zu Land und teils auch von Schule zu Schule unterschiedlich. Im Normalfall lernt ihr Hard- und Software kennen und irgendwann werdet ihr auch etwas programmieren.

Bestimmt interessant..

Jasmin011 10.06.2014, 21:02
Nein hat da praktisch gar nichts mit Mathe zu tun.

Schade :(

0
Gegengift 10.06.2014, 21:05
@Jasmin011

Aber dafür mit logischem Denken (also was das Programmieren angeht). Mathe gibt es da aber wie gesagt definitiv nicht. Außer vielleicht Grundrechenarten.

0
chekkerboyable 10.06.2014, 21:49
@Gegengift

Nein hat da praktisch gar nichts mit Mathe zu tun.

Mathe gibt es da aber wie gesagt definitiv nicht.

Das stimmt nicht. In der Mittelstufe braucht man höchstens Prozent- und Zinsrechnung. Ist auch eher aus der 6ten Klasse als aus der Grundschule.

Aber in der Oberstufe wirst du Mathe definitiv können müssen, um in Informatik mit zu kommen.

1
Gegengift 10.06.2014, 22:14
@chekkerboyable

Aber in der Oberstufe wirst du Mathe definitiv können müssen, um in Informatik mit zu kommen.

Nein! Was machst du denn in der Oberstufe mit Mathe im Informatikunterricht? Erkläre es mir. Du wirst bei der Programmierung vielleicht mal algorithmische Probleme streifen - ganz am Rande.

0
bormolino 11.06.2014, 08:40
@Gegengift
Nein! Was machst du denn in der Oberstufe mit Mathe im Informatikunterricht?

Auf das Studium vorbereiten.

Bei den meisten Unis ist das erste Studienjahr der Informatiker fast komplett gleich wie das Studienjahr der Mathematiker. Du wirst zwar einen Teil niemals in der Praxis brauchen aber lernen musst du ihn.

1
Gegengift 11.06.2014, 09:19
@bormolino

Ja in der Oberstufe gibt es natürlich mehr Mathe. Aber wir reden hier von der 7. Klasse. Und da gibts halt kein Mathe im Informatikunterricht.

0
bormolino 11.06.2014, 09:24
@Gegengift

Richtig. Oder kaum Mathe Grundrechenarten etc. wird es geben. Spätestens, wenn mit Excel gearbeitet wird. Der IT Unterricht an den Schulen ist ohnehin meist einfach nur traurig schlecht (kenne ich aus eigener Erfahrung), man lernt nicht richtig Informatik, sondern höhstens wie man seinen Windows PC bedient >.< .

Erst auf Fachbezogenen Schulen wird es besser ...

0
chekkerboyable 11.06.2014, 11:55
@Gegengift

Ja da hast du schon recht, aber du hast ja geschrieben, dass Info gar nichts mit Mathematik zu tun hat, und das stimmt eben nicht.

1

In der 7. macht man eigentlich nur Textverarbeitung, Präsentationen, vielleicht etwas HTML und an manchen Schulen noch das Binärsystem (ja , das ist Mathe). Großartig programmieren wirst du nicht und wahrscheinlich hat der Unterricht null mit Mathe zu tun

Soweit ich von Freunde gehört habe,auch sehr viel mit Mathe und eigene Internetseiten erstellen aber aufjedenfall auch Mathe.Ich würds nicht wählen,weil das schwer ist.

Jasmin011 10.06.2014, 21:01
Ich würds nicht wählen,weil das schwer ist.

Bei uns hat das jeder.

eigene Internetseiten erstellen

meinst du HTML und so.

0
Gegengift 10.06.2014, 21:03

Kein Mathe. Was soll man denn da Mathematisches machen deiner Meinung nach?

1
chekkerboyable 10.06.2014, 21:44
@Gegengift

Mathe kommt erst in der Oberstufe, aber dann auch wirklich intensiev. Vorher hat Info aber sogut wie gar nichts mit Mathe zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?