Informatik-Lehrer überzeugen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie es dir geht. Das war bei mir früher auch nicht anders.

"Gruppenarbeit" bedeutete IMMER entweder a) man schleift die anderen mit durch oder b) man wird von den anderen massiv aufgehalten. Hoffentlich trifft bei dir nur Punkt a) zu, denn Punkt b) würde sich auch auf deine eigene Note auswirken.

Meiner Meinung nach wird Gruppenarbeit an Schulen massiv überbewertet. In einer Gruppe KANN man sich gar nicht entfalten ... wie auch?

Naja, trotzdem viel Erfolg! :)

Klar kannst du ihn darauf ansprechen, aber wenn er darauf besteht, dass ihr in Gruppen arbeiten müsst, musst du es akzeptieren.

Informatik ist übrigens ein Fach, wo man gut zusammenarbeiten kann und muss, da z.B. bei einer Programmentwicklung viele Programmierer ein Ziel verfolgen und dafür koordiniert zusammenarbeiten müssen. Alleine zu arbeiten ist in diesem Fall eher kontraproduktiv und unsozial.

Er muss schon darauf bestehen

0

Ich hatte auch schon mehrere Projektarbeiten in Informatik und war auch meist der einzige erfahrene Programmierer. Bei mir war es dann meist so, dass ich den Hauptteil der Arbeit übernommen habe und die anderen sich um Dokumentation oder Kleinkram (Logo, usw.) gekümmert haben.

Entweder findest du dich damit ab, dass die anderen von deinem Wissen profitieren und eine gute Note kassieren. Ansonsten bleibt dir nur noch die Möglichkeit, den Lehrer auf die Untätigkeit der anderen hinzuweisen oder die Codestellen zu markieren, die du geschrieben hast (Dann sieht der Lehrer deinen Anteil).

Aber denk dran, niemand mag den Typen, der grundlos den anderen die Note ruiniert. Also wenn du von den anderen nicht gehasst werden willst, solltest du es einfach auf sich beruhen lassen.

Ich habe mal eine versteckte Nachricht für den Lehrer hinterlassen 😂

0

Was möchtest Du wissen?