Info von Arbeitsamt zum Jobcenter fehlerhaft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja. Und das ist auch geläufig so. Die Daten Deiner Bekannten sind eingepflegt worden und dieses Bewerberprofil ist auch von anderen Arbeitsämtern einsehbar.
So, kann es sein das das Arbeitsamt BBB anhand des Profils ein Stellenangebot zugeschickt hat.

Es wird bei manchen Arbeitssuchenden auch nur anhand des Bewerberprofils automatisch Stellenangebote versandt.
Der Sachbearbeiter erhält davon keine Kenntnis.

Ich betreue auch einen Arbeitssuchenden, und er hat ständig sinnlose Angebote bekommen (zu weit weg, kein PKW).
Die Sachbearbeiterin wusste nichts davon, konnte aber das Profil eingrenzen bzw. ändern - so das diese Angebote jetzt ausbleiben.

herzilein35 21.11.2016, 10:07

Geläufig und gut so

0
lustig50 23.11.2016, 06:06

stimmt, das hatten wir auch.... angebot aus BBB.. job war seeehr weit weg und mit övm nicht zu erreichen

0

Die würden würden mit Sicherheit auch mit nur geringfügigen Anstrengungen  an die Stellenangebote der Stadt BBB ran kommen. Aber das versuchen sie oft erst gar nicht, da sie  meist nur der Ansicht sind,  dass es hauptsächlich Sache des Arbeitslosen ist, sich selbst um eine Stelle zu kümmern. Da sehr häufig dort bei vielen der Irrglaube herrscht, dass die Arbeitslosen selbst an ihrer Arbeitslosigkeit schuld sind. 

Die Möglichkeit wäre bestimmt gegeben. Nur der Wille und die Bereitschaft dazu fehlt leider sehr häufig bei diesen Stellen. 

Ich finde es aber sehr gut von Dir,  Jemanden beim Besuch der Arbeitslosenmeldestelle zu begleiten. Alleine sollte besser eh keiner dorthin gehen. 

lustig50 21.11.2016, 03:45

aus eigener erfahrung weiß ich das... meine sachbearbeiterin hatte solch einen mist verzapft, das ich nachher auch immer zeugen dabei hatte... ist sehr ungern gesehen bei diesen behörden.... aber vielleicht werden die sanktionsandrohungen bald abgeschafft, dann kann man auch wieder alleine zum amt!!

0
weisserkaefer 21.11.2016, 04:03
@lustig50

wenn ich mal in Rente bin werde ich wahrscheinlich Arbeitslose in meiner Stadt bei Besuchen dort hin begleiten. Sicher ist Sicher. Denn keiner darf sich von denen alles gefallen lassen. Es geht auch um die Würde eines Menschen. Ich kann sehr gut Stenographie und habe deshalb auch die Möglichkeit Wort für Wort alles zu notieren. Mir tun Arbeitslose einfach nur leid, wenn sie dort für etwas bestraft werden, wofür sie oft in den allermeisten Fällen nix und nix nix dafür können.

0
herzilein35 21.11.2016, 10:09

Ich gehe immer alleine weil ich mich wehren kann.

0
weisserkaefer 21.11.2016, 14:09
@herzilein35

super ! Du bist eben eine starke Person, die sich nicht so leicht alles gefallen lässt...

Es solllte ein jeder so sein. So dass sich manch einer von denen gleich hinter dem Schreibtisch verkriecht, so bald man den Raum betritt...

0
lustig50 23.11.2016, 06:14
@herzilein35

es geht nicht um das "sich wehren" können. jeder der mit JC zu tun hat muss zuerst darauf achten das er keinen grund zur sanktion liefert!!! DANN erst kommt das interesse an arbeit. ich weiß, anders rum ist besser, aber es ist ja nu mal so. deshal kann man unerfahrene zum amt begleiten, das hat nichts mit mut zu tun, sondern mit fehlervermeidung!! aber vielleicht werden sanktionen ja 2018 abgeschafft

0

Ist völlig normal. Leider auch, dass die Ämter selbst davon nichts wissen.

lustig50 21.11.2016, 03:04

danke

0
herzilein35 21.11.2016, 10:14

Leider? Ist nur gut so!

0

Ja, das ist alles völlig Normal. Die Arbeitsagenturen haben das nicht so mit "Kommunikation untereinander".

lustig50 21.11.2016, 02:55

danke, also gibt es sowas doch noch. :))

0
lustig50 21.11.2016, 03:02
@Rockuser

Ich war früher selbst einmal in der Stadt AAA beim Arbeitsamt, dann musste ich, im selben Haus, zum Jobcenter..... Keine vernetzung zwischen den beiden Behörden :)) . Und dazwischen lag nur eine Etage! Umstellung von AA zum JC hat wochen gedauert

0
Rockuser 21.11.2016, 03:11
@lustig50

Ja, ich kenne das. Ich stelle gelegentlich mal Arbeiter ein, die haben wirklich kein leichtes Spiel. Dann rufen einen die Ämter noch an, und wollen blödsinnige Sachen wissen.

Beste Frage, nach 2 Tagen, vom Jobcenter " Ist Her XXX nach ihrer Ansicht Unzuverlässig, Zuverlässig, Sehr Zuverlässig ?"

Den Sachbearbeiter hätte ich am liebsten durchs Telefon gezogen. "Woher soll ich das nach 2 Tagen wissen", habe ich geantwortet "und einen schönen Tag noch". Dann habe ich Aufgelegt.

Die sind doch manchmal nicht ganz Fit.

0
lustig50 21.11.2016, 03:39
@Rockuser

:)) STIMMT.... aber wehe man selbst würde wie DIE handeln, dann wirst sanktioniert

0
herzilein35 21.11.2016, 10:14

Was auch gut ist.

0
herzilein35 21.11.2016, 10:16

Die Jobcenter haben einen Knall!

0

Traurigerweise ist das normal, ja.

Es ist schon eine Seltenheit, wenn man mal einen Beamten trifft, der einem noch wirklich helfen möchte und der sich auch Mühe gibt für die Kunden.

Die meisten Beamten sind frustrierte, unfreundliche Leute in ihrer Midlifecrisis oder junge Leute, die den Beruf noch nicht lange machen und alles nur stur auswendig gelernt haben, was die Kompetenz auch nicht gerade steigert.

lustig50 21.11.2016, 03:04

danke

0
herzilein35 21.11.2016, 10:12

Wieso trauriger weiße das ist gerade gut, dass das sch... Jobcenter nichts von weiß.

0

Ja, so ist das bei den Behörden.

Das sch... Jobcenter muss such nichts davon wissen. Das geht sie nichts an. Was meinst du wieviel die nicht wissen. Wenn ich auf die Deppen gehört hätte, wäre ich mit 35 jetzt in Rente. Ne es ist schon richtig so

Was möchtest Du wissen?