Infektionskrankheiten? Aber Woher?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Uebertragen wurde die Pest von den Ratten, die ueberall rumliefen damals. Es gibt Milliarden von Keimen, Viren, Bakterien in unserer Welt. Die meisten sind fuer uns harmlos und wir wurden dagegen immun. Aber solche Sachen veraendern sich staendig, durch Mutationen passen sie sich staendig ihrer Umwelt an, um existieren zu koennen. Und manchmal kommt es dann eben zu einer Mutation oder auch einen Zusammenschluss von mehreren Erregern und gegen die ist die Menschheit eben dann nicht mehr immun. So etwas kann jederzeit zu jedem Zeitpunkt passieren.

Staendig in der Zeitung ist ja die Grippe, die eben jedes Jahr in anderer Form auftritt und manchmal auch in sehr gefaehrlicher Form (Vogelgrippe, Schweinegrippe). Aber manchmal ist es eben auch ein ganz schlimmer Erreger wie die Pest, die allerdings frueher unter den damaligen Wohnverhaeltissen und dem Mangel an medizinischem Wissen (Schutzmassnahmen, Hygiene) den idealen Naehrboden gefunden hat.

Hallo!

Ich weiß nicht, wie korrekt meine Antwort sein wird, ich kann mich nur wage an den Inhalt der Virologie Vorlesung erinnern. Viren existieren ja bereits schon seit unglaublich langer, laaanger Zeit und es gibt z.B. einige Viren, die sich vom Tier auf den Menschen übertragen lassen. Man fand z.B. heraus, dass die Menschenaffen, die vor ca. 4,2 bis 2 Millionen Jahren gelebt haben, bereits mit einer Art Herpesvirus infiziert waren. Das Virus hatte genügend Zeit um sich hervorragend anzupassen und um mit der Evolution mitgehen zu können. Damit konnte auch nach Millionen von Jahren der Mensch infiziert werden. Einige Wissenschaftler behaupten auch, dass das Herpesvirus der eigentliche Grund gewesen sei, warum der Neandertaler ausgestorben sei. Aber ich weiß nicht, wie plausibel das ist.

Da Influenza Virus hat auch so einige Mechanismen entwickelt, wie es von Vögeln auf den Menschen übertragen werden kann. Das hat aber viel mit spontanen Mutationen und genetischen Regulationsmechanismen zu tun. Wir haben z.B. im Labor bestimmte Positionen im Genom runterreguliert, die für die "Virulenz" zuständig sind. Wir setzen das Virus unter Evolutionsdruck und nach gut 10 Versuchen und einer Gensequenzierung haben wir gesehen, dass sich das Genom an einer anderen Position wieder geändert hat, womit die Virulenz zumindest zum Teil wieder zurück gekommen ist.

Das ist jetzt natürlich alles sehr Laienhaft erklärt, aber vielleicht bringt es dich etwas weiter?

Ansonsten kann ich ja noch ein Versuch starten ;)

Alles Liebe!

Hallo Eistee12,

Beim Urknall!. Beim Urknall ist das Universum enstanden. Dann haben sich irgentwann nach Millionen und Milliarden Jahren Einzeller entwickelt aus denen dann höhere Lebewesen entstanden sind usw.. In der Natur giebt es nichts umsonst. So versucht jede Lebensform zu überleben, sich weiter zu entwickeln und jede andere Lebensform oder Art zu Übertrumpfen, aus ihr Nutzen zu ziehen oder sie zu beseitigen, um ihren Lebensraum für sich zu beanspruchen. Diese Vieren oder Infektionskrankheiten waren schon immer da, nur in einer anderen Form und weniger entwickelter als heute. Sie passen sich nur ihrem Umfeld an, und entwickeln sich mit ihm weiter. Ist das, aus welchen Gründen auch immer nicht möglich, so verbergen sie sich meiner Meinung nach oder kommen in Nieschen, Lebensräumen oder in anderen formen unter bis sie sich so weit entwickelt haben, bis sie wieder Konkurenzfähig sind.

Das ist Evolution.

Schönen Gruß, vielleicht konnte ich helfen.

Hallo,

lt. Wikipedia erstmal die Definition zu "Infektionskrankeheit": "Eine Infektionskrankheit, umgangssprachlich „Infekt“ oder „ansteckende Krankheit“, ist eine durch Erreger hervorgerufene Erkrankung. "

Meines Wissen's nach sind die Erreger von Urher vorhanden und habe die Möglichkeit sich in hygienisch "schwachen" Gebieten zu vermehren. Dadurch besteht dann die Möglichkeit je nachdem wie hoch die Anzahl der Erreger ist das sich Menschen damit infizieren.

Ist jetzt nicht besonder's genau - hoffe aber es hilft dir etwas weiter ...

Also die Pest wurde von Ratten übertragen,Die Ratten selbst erkrankten daran nicht. SARS ist eine Tröpfeninfektions von Mensch zu Mensch. Viren verändern sich ständig, viele Menschen tragen Viren in sich, ohne zu erkranken. Andere reagieren sofort. Es kommt auf das Immunsystem an. Schau bei Wikipedia rein.

Nehmen wir den Erreger der Pest Yersinia pestis als Beispiel: Ursprünglich dürfte das ein Bakterium gewesen sein, das sich in frei der Natur bewegt, ernährt und teilt: Eine Mutation des Bakteriums hat es dann aber geschafft sich sehr erfolgreich in Säugetieren(Ratten) zu vermehren, und zudem in menschlichen Körpern klarzukommen.

Bei Viren ist es noch etwas anders: diese Wesen nutzen Zellen jeder Art als Vermehrungshelfer/fabriken. Wie die sich entwickelt haben ist eine schöne Denk- und Spekulationsaufgabe: spekulier doch mal ein bisschen!

Nicht nur Krankheiten verteilen sich über Menschen sondern auch über Tiere z.b. ein tier sticht ein vogel der ne Krankheit hat und dan sticht dich das tier kann es sein das du damit dan infiziert bist

ICh hoffe ich konnte dir helfen Alessandro

Was möchtest Du wissen?