Infanterist der Zukunft

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin,

wie war das jetzt...

zu 1.) "die" modernste Streitkraft Westeuropas würde ich jetzt pauschal nicht nicht sagen, allein schon deswegen weil wir den Großteil unseres Geräts mit NATO-Verbündeten gemeinsam nutzen. Frankreich ist mindestens ebenbürtig, auch Briten sind immer noch im Spiel, Italien/Spanien sind so rückständig auch nicht.

Weltweit sieht es dann ebenso aus, das wir mit diesen europäischen Mächten und evtl. Japan hinter die großen Mächten USA, Russland und China ziehen, obwohl letztere technologisch teils etwas zurück sind.

Militärisch kommt es heute nicht mehr auf die nackten Zahlen an, auch nicht allein auf Qualität, sondern die Einsatzfähigkeit in heutigen Konflikten. Da ist die Bundeswehr schon recht weit vorne dabei und liefert auch Spitzen-Rüstungstechnik, zu den US-Streitkräften gibt es allerdings schon von der Konzeption dieser her keinen Vergleich.

Was die mit dem MZES genau am Ende herausbekommen, weiß das BMVg und evtl. noch Gott ;) Es wird aber wohl so eine Art Unterstützungs-/Multifunktionseinheit in der Größenordnung Korvette werden, die z.B. Kampfschwimmer oder Bording-Teams zum Einsatz bringen und deren Operation unterstützen kann.

mfg Nauticus

Nauticus 24.05.2013, 21:24

Danke für den Stern ;)

0

Hallo,

diese Vergleiche sind natürlich immer sehr subjektiv und von mehreren Faktoren abhängig, sowie vo mehreren Perspektiven betrachtbar. Die Bundeswehr ist in den letzten Jahren natürlich um einiges mobiler geworden, da der Übergang von einer Streitkraft mit Wehrpflicht hin zu einer Freiwilligenarmee eine individuellere Ausbildung und bessere Ausrüstung für den einzelnen Soldaten bedeutet.

Auch wenn die Bundeswehr im Vergleich zu den britischen und französischen Streitkräften über weniger Einsatzerfahrung verfügt, sehe ich die deutschen Streitkräfte als Nummer 1 in Europa. Im weltweiten Vergleich sehe ich die Bundeswehr unter den Top 5 hinter den Großmächten USA, China, Russland und eventuell auch der Türkei, was aber vor allem an der Quantität der Soldaten liegt. Rüstungstechnisch ist die Türkei aber von anderen Nationen weitgehend abhängig (z.B. Leopard).

Trotzdem hat sich die Bundeswehr meines Erachtens einige Fehlinvestitionen geleistet. Das beste Beispiel ist der Kampfhubschrauber Tiger, der mehr als lange auf sich warten lassen hat. Unsere französischen Nachbarn haben in diesem Fall im Gegensatz zu Deutschland nicht auf primär auf das Geld geachtet und haben ihn vollausgestattet beschafft. Die Bundeswehr bekam nur eine abgespeckte Version, die so im Rohzustand nicht einmal in Afghanistan eingesetzt werden konnten. Frankreich hat den Tiger schon seit Jahren im Betrieb.

Der Infanterist der Zukunft ist auch ein Konzept, das sehr anfällig ist. Neben unausgreifter Feinderkennung (Unterscheidung des Feindes von verbündeten Streitkräften und Zivilisten) ist der Soldat elektronisch überladen, was zur weiteren Gewichtszunahme führt. Ein Soldat, der dann etwa 110kg wiegt darf bspw. in keinen NH-90 mehr einsteigen bzw. fliegen. Ob das mittlerweile behoben wurde kann ich dir nicht genau sagen, aber zu Beginn waren Batterien Usus, die nur in der Nähe des Fahrzeuges aufgeladen werden konnten. Im Gefecht ist das noch kontraproduktiv...

MfG Rusty

Düsseldorf (RPO). Die Bundeswehr schneidet im Vergleich mit den anderen Armeen in Westeuropa extrem schlecht ab. Keine anderen Armee ist nach einer Untersuchung der Europäischen Verteidigungsagentur EDA so ineffizient wie sie.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/eu-vergleich-experten-rueffeln-ineffizienz-der-bundeswehr-a-771977.html

Die BW gilt weltweit als Ineffizient. Andere Armeen lachen uns auch. z.B die USA. Spreche aus Erfahrungen, weil ich viel mit U.S Soldaten zu tuen habe.

Superlativ 01.04.2013, 23:26

Usa und effizient? Glaubst du nicht, dass deren verteidigungshaushalt von mehr als einer halben billion pro jahr etwas zu viel ist?

1
FreakyGilber 01.04.2013, 23:33
@Superlativ

Die USA ist kein Sozialstaat, Hartz 4 kennen die nicht. Wer keinen Job hat, lässt sich als Soldat einschreiben.

In der USA gibt es keine Wehrpflicht, die sind all Freiwillig da!

Und 1.129.275 aktive Soldaten der USA kosten halt viel.

Und 188 000 aktive Soldaten in einem Land was nur am Sparen ist, kosten halt weniger.

0
  1. Mit den Drohnem hängen wir wirklich zurück.
  2. Wir könnten Großkampfschiffe vertragen
  3. Die Bundeswehr soll auf 375.000 reduziert werden vergleich ami 4 Millionen Soldaten +!!!
Superlativ 01.04.2013, 23:27

Wir haben doch weniger als 375.000 soldaten....

1
bananentyp 01.04.2013, 23:30

Du meinst 185 tausend soldaten bundeswehr und 1,4 millionen soldaten USA

0
Aetheria 02.04.2013, 01:23

Die total überflüssige Produktion von Großkampfschiffen - anstelle von U-BOOTEN - habe uns schon den ENTSCHEIDENDEN Rückstand im Weltkrieg II verpaßt. Kannst Du SCHON lesen ??? Informier Dich, bevor Du so'n Mist schreibst !

0
Nauticus 02.04.2013, 10:59
@Aetheria

Also, jetzt mal wirklich, du hast den Zug glaub ich verpasst,,,

0

Mit den bewaffneten drohnen hängen wir leider ziemlich zurück. Da sind die amis locker 10 jahre weiter.

Was möchtest Du wissen?