Industriemechaniker oder Kaufmann im Groß und Außenhandel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ich habe groß- und außenhandel gelernt. unter den azubis waren auch ruhige "typen". es ist zwar ein kaufmännischer beruf, aber nach verkaufstalenten wurde nicht unbedingt gesucht. du gehst sämtliche abteilungen durch buchhaltung, auftragsabwicklung, korrespondenz und auch im lager wirst du einige zeit verbringen um materialkenntnisse zu erlangen. dir werden fachkenntnisse beigebracht damit du später ziel- und kundenorientiert arbeiten kannst. das heißt du verkaufst und beräts die kunden, aber nicht im stil eines "staubsauger-vertreters" an der tür. deine edv-kenntnisse sind in diesem beruf von vorteil. teil des berufes ist nicht nur verkauf sondern auch warenbeschaffung. es ist ein abwechslungreicher job. du bist auch nicht an die branche gebunden, wo du gelernt hast. du hast chancen in jedem bereich unterzukommen, egal ob elektro, textil, lebensmittel etc.

mach den mechaniker da lernst du wenigsten was handwerkliches und bekommst geschickt im umgang mit werkzeug

Was möchtest Du wissen?