Industrielle Revolution in England, aber warum in England?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Salue

Der Engländer James Watt hatte die Dampfmaschine erfunden. Er war ein guter Marketing-Stratege und hat es fertig gebracht, den Grubenbesitzern das Ding als Wasserpumpenantrieb schmackhaft zu machen.

Er erfand eine neue Krafteinheit, die Pferdestärke (PS) und so konnten sich die Grubenbetreiber gut vorstellen, wie viele dieser geschundenen Gäule und Futter sie sich dadurch ersparen konnten.

Damit war die Energieerzeugung nicht mehr auf einen Wasserlauf angewiesen und Fabriken konnten überall gebaut werden.

Dies führte recht schnell dazu, dass auch die Fabrikanten diese unerschöpfliche Energiequelle ausnutzten. Es entstanden überall grosse Fabriken. Die Produktion aller möglicher Güter wurde günstiger und schneller.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

England bzw GB ist ne Insel. Das war sehr bedeutsam, da man über den Seeweg viele Länder erreichen konnte, viele Zölle erspart blieben, es schneller ging und vor allem viel Waren transportiert werden konnten. 

Außerdem hatte England mega viel Kolonien. So konnte England exotische Waren für viel Geld in Europa vertreiben. Und sie konnten die Einheimischen in den Kolonien ausbeuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?