Industriekauffrau BERUF Erfahrungen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

ich habe eine Ausbildung zur Industriekauffrau gemacht. Allerdings habe ich die Ausbildung bereits 2002 abgeschlossen, also noch vor der Neuordnung der Ausbildungsinhalte.

Mit Realschulabschluss dauert die Ausbildung drei Jahre. Wenn Deine Leistungen gut genug sind kannst Du auf 2,5 Jahre verkürzen. Du wirst in verschiedenste Bereiche eines Industriebetriebes eingearbeitet werden: Einkauf, Rechnungswesen, eventuell Materialverwaltung/Lager, Personalabteilung, Produktionsvorbereitung, Kundenbetreuung/Vertriebsinnendienst, eventuell Marketing und je nach dem, welche Abteilungen Dein Ausbildungsbetrieb halt noch hat. Bei mir war es z. B. noch Versand das heißt Lade- und Lieferpapiere für die LKW-Fahrer erstellen usw. bei einer Klassenkameradin (Berufsschule) war es z. B. noch die Rechtsabteilung.

In all diesen Bereichen kann man dann hinterher auch arbeiten. Oft findet dann eine weitere Spezialisierung durch Lehrgänge statt. Das kommt dann ganz darauf an was Dir liegt. Mir persönlich hat z. B. das Rechnungswesen nicht gefallen aber ich arbeite sehr gerne im Bereich Kundenbetreuung/Vertriebsinnendienst.

Was Du verdienst hängt von vielen Faktoren ab. Ganz wichtig ist der Wirtschaftszweig und damit der Tarifvertrag. Wenn Du den weißt kannst Du nach dem Gehalt googlen. Später hängt es dann oft von den Berufsjahren und eventueller Weiterbildung ab.

Auf alle Fälle ist Industriekauffrau ein guter Beruf, mit dem Du später viele Möglichkeiten hast!

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen. Hast Du denn sonst noch Fragen?

Gruß Yoriika

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JMUMIL
25.07.2013, 17:24

Danke :)

0

Was möchtest Du wissen?