Industriedesign - gute Zukunft?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Moin,

Industriedesign ist wie Kommunikationsdesign ein Modestudiengang, der eine Lücke zwischen Theorie und Praxis schließen soll. Es ist ein Studiengang der früher mal ein reiner Ausbildungsberuf gewesen ist, aber aufgrund des Fachkräftemangels und der komplexer gewordenen Aufgaben einen höheren Anspruch an den Lehrling stellt, weshalb man das nun studieren muss um überhaupt noch Berufschancen zu haben.

Ich rate aber davon ab, einen Hybrid-Modestudiengang zu belegen, weil dieser eben nur dazu da ist eine Lücke zu schließen. Es ist besser direkt Maschinenbau zu studieren und sich dann auf ein Thema zu spezialisieren.

Der Studiengang zielt darauf ab, dem Studenten "Fähigkeiten" zu vermittelt, wie man Anlagen mit modernen Mitteln entwerfen und diese Entwürfe auch umsetzbar machen kann. Die Palette reicht dann von Werkzeug über Industrieroboter bis hin zu Konzeptionen von Fertigungstrassen. Verfahrensmanagement ist ein Hauptteil. Das klassische Maschinenbaustudium bietet allerdings wesentlich tiefe Einblick und die notwendigen Hintergründe, um umsetzbare Entwürfe erstellen zu können. Für die nächsten 15 Jahre wird es einen Markt für Absolventen geben, auch wenn dieses eine sehr enge Nische ist. Heute ist das Studium der Physik, dasjenige das die am flexibelsten einsetzbaren Menschen hervorbringt, da alles anderen Wissenschaften (auch die Ingenieurswissenschaften) in ihr aufgegangen sind. Ein Physiker, selbst ein Theoretiker muss heute über ein breites Spektrum an Handwerkszeug verfügen und die Spezialisierungen sind unendlich. Physik ist heute für alles andere eine Grundlage. Es wird allerdings noch vielleicht 50 Jahre dauern bis die Physik endgültig in der Informatik aufgehen wird. Spätestens mit dem ersten Quantencomputer wird es soweit sein.

Zum Schluss noch ein Ratschlag. Es ist nicht wichtig wie lange Du für die Ausbildung an der Uni brauchst. Schnell heißt nicht gut. Je tiefer Du Deine Ausbildung gestaltest um so besser wirst Du später Deinen Job machen können, weil Du einfach einen entsprechend tieferen Erfahrungsschatz mitbringst, den jeder Arbeitgeber honoriert.

Danke für diese ausführliche Antwort! Leider spricht mich Maschinenbau weniger an, denn in diesem Studiengang wird die Gestaltung der Produkte ja etwas rausgenommen. Bei Industriedesign gefällt mir eben das designen an sich. Ich bin momentan auch auf einer Fachoberschule im Gestaltungsbereich und der liegt mir einfach. :/

0

Ich sage immer noch, gehe an eine Uni Deiner Wahl. Die bietet bestimmt einen "Tag der offenen Tür" an. Dort erfährst Du eine Menge. Vom Studenten und vom Professor höchst persönlich.

Soll es aber schneller gehen, dann würde ich Dir vorschlagen, mach einen Termin beim Studienfachberater an der Uni, an der Du studieren möchtest.

Die Studienfachberater geben Dir alle Informationen, die Du brauchst, aus erster Hand.

Viel Glück !

Gruß Bonsai

Ich war bereits an meiner Wunschhochschule und dort hieß es, dass die Chancen recht gut seien. Und die Absolventen von dieser HS haben meist eine gute Zukunft, allerdings wollte ich es eher im allgemeinen auf Industriedesign beziehen. Ich habe keine Lust in 20 Jahren keinen Job mehr zu finden, weil dieser Beruf nicht mehr gebraucht wird..

0
@tokyoclash

Und wieso hast Du den Studienfachberater nicht explizit auf Industriedesign angesprochen sondern nur auf Design im Allgemeinen ?

So kriegt man nie die richtigen Antworten, wenn man nicht die richtigen Fragen stellt.

0

Angst vor der Zukunft? #Beruf

Hey,

habe vor in ferner Zukunft Maschinenbau zu studieren. Stelle mir den Arbeitsalltag, und auch das Studium davor, eines Maschinenbauingenieurs sehr komplex und schwierig vor und fühle mich der Aufgabe "erwachsen zu werden/arbeiten zu gehen" nicht gewachsen.

Kennt ihr das auch oder hattet solche Ängste auch?

...zur Frage

An welche Uni / Hochschule kann ich am bestes Industriedesign studieren?

Mein Fach ist Industriedesign. Jetzt möchte ich Master haben. Welche Uni/Hochschule hat ein gutes Industriedesign, wie steht es mit TUM und Bauhaus? Ich denke, das Program von UDK ist sehr kurz, nur zwei Semester.Vielen Dank!

...zur Frage

Eltern wollen mein Beruf und Zukunft bestimmen

Dürfen meine Eltern mein Beruf und Zukunft bestimmen?

Sie sagen mir immer ich soll das nicht machen, lieber auf eine weiter führende Schule gehen und studieren. Ich will das aber nicht, da ich jetzt schon genug Probleme mit der Schule habe.

...zur Frage

Sollte man, um Autodesigner zu werden, eher Industriedesign oder Transportation Design studieren?

Danke schonmal für eure Antworten! LG, Drummer95 ^^

PS. Ist es schwierig, bei Audi eine Stelle als Designer zu bekommen?

...zur Frage

Muss man studieren um in der nahen Zukunft zur Elite zu gehören?

Wir leben im Informations- und im digitalen Zeitalter. Wer einen hohen Wissensstatus aufweist (z.B Ingenieure, Ärzte, Biologen usw.) werden ja in der nahen Zukunft noch wertvoller sein als jetzt. Und die "untere Schicht" wird so gesehen noch tiefer landen als jetzt. Sei es finanziell oder auch wegen des mangelnden Wissens.

Muss man studieren um in der nahen Zukunft zur Elite zu gehören?

...zur Frage

Welche Berufe haben eigentlich Zukunft?

Welche Berufe haben Zukunft, welche wird es schon bald nicht mehr geben? Welche Berufe sollte man keinesfalls erlernen? Welche haben gute Aussichten? Könnt ihr mri da Tipps geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?