Induktivier Effekt - Sind die Abbildungen richtig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist schon richtig so. Dass die Methylgruppe einen +I Effekt hat, ist dir ja klar, oder? Dir geht es nur um das Phenolat? Es ist eben ein Unterschied, ob da eine OH-Gruppe (+M, -I), ein Carbonyl O-Atom oder ein negativ geladener Sauerstoff dranhängt. Allgemein zieht ein O-Atom schon Elektronen (-I), aber die Ladung macht's aus, denn hier herrscht ja dann bereits ein Elektronenüberschuss und solche Substituenten wirken elektronenschiebend. 

roromoloko 30.07.2016, 00:29

Ich glaube ich habe I und M Effekt bisschen durcheinander gebracht

+M, +I -> elektronenschiebend

-M, -I --> elektronenanziehend

Ist das richtig so? Ich verstehe irgendwie nicht ganz was M und I Effekt unterscheidet.. Kannst du das vielleicht erklären? :D

0
theantagonist18 30.07.2016, 03:10
@roromoloko

I = induktiver Effekt: Es geht hier prinzipiell um "ziehende" bzw. "schiebende" Effekte. Entweder am elektronegativeren Atom, das Elektronen zu sich zieht (dann also -I) oder beim +I Effekt ein Substituent, der Elektronen "schiebt", wie z.B. Alkylreste. Elektronendichten verändern sich als Folge dessen an den beteiligten Atomen. Es werden aber keine Elektronen tatsächlich auf andere Bindungen umgelagert. 

Beim M Effekt geht es um mesomere Effekte. Ist dir der Begriff Mesomerie bekannt? Es können beim +M Effekt Elektronenpaare "verschoben" werden und es gibt mesomere Grenzformeln. So einen +M Effekt hat z.B. die OH-Gruppe, die ja 2 freie Elektronenpaare am O hat (aber O ist eben auch sehr Elektronegativ, deswegen ja -I und +M). Einen -M Effekt haben z.B. CHO oder COOH Gruppe. 

Dazu würde ich mir nochmal entsprechende Abbildungen anschauen, damit der Unterschied klar wird.

0

Was möchtest Du wissen?