Induktionskochfeld (Bosch "PIB675M24E") verhält sich seltsam: An Herdphasen nur Timer und Kindersicherung, an Wandsteckdose komplett?

2 Antworten

ich bin da auch schon ein wenig am grübeln...

bist du siher, dass der neutralleiter auch richtig belegt ist, nicht dass das gerät eigendlich keinen strom kriegt.

miss doch mal mit einem ZWEIPOLIGEN spannungsprüfer zwischen N und einer der phasen nach, unter belastung müsste dein Spannungsprüfer 230 volt anzeigen...

im zweifeklsfall mal eine glühlampe probeweise als Last anschließen...

übrigens, du kannst die zwei phasen auch auftrennen und das Kochfeld mit 2 von 3 Phasen betreiben. den ofen würde ich dann an der dritten Phase betreiben. N und PE kannst du gemeinsam nutezn...

lg, Anna

Gut das ich keine Webcam habe. Dann könntest Du mich Kopf-kratzend betrachten.... Jetzt habe ich Deine Frage schon ne ganze Weile als Tab hier offen, um zu sehen, ob jemand eine Idee hat. Meine allererste Idee war ja - wie Peppie85 schon geschrieben hat - daß der Neutralleiter in Deiner Herddose fehlt, also wirklich keine 230 V Last zur Verfügung stehen. Allerdings dürfte dann Dein Backofen auch nicht funktionieren.

Kochfeldanschluss mit zwei Neutralleiter, muss man N1 & N2 brücken?

Guten Tag

Ich wollte mich hier erkundigen, da ich als Azubi Mechatroniker noch nicht genau ein Kochfeld mit zwei Neutralleiteranschlüssen durchblickt habe. Muss man die brücken, da es wenn der Neutralleiter allein auf N1 liegt auch funktioniert.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Kochfeld Ceran vs. Induktion - an alle Viel- u. Gerne-Kocher

Ich lege mir ein neues Kochfeld zu... nun meine Frage an alle, die Kochen nicht nur als Hobby sehen. Ich bitte Euch, mir ganz ehrlich zu sagen, wenn Ihr z.B. bereits schon ein Induktionsfeld habt, ob Ihr wieder dazu raten würdet. Was sind die Vor- und Nachteile, wie ist es z.B. bei Induktion mit dem "Geräusch" etc. Ich weiß, die Kochfelder sind nicht mehr heiß (aber man kann sich nach wie vor am Topf verbrennen). Durch die schnelle Erhitzung ist es energiesparend (ist das wirklich so - oder braucht das Induktionsfeld an sich nicht mehr Energie?) Ist die Schnelligkeit, mit der das Kochgut sich erhitzt, nicht im Gegenteil sehr gewöhnungsbedürftig? Was ist mit dem Angebrannten (da das Kochfeld nicht heiß wird, kann nicht passieren, tut es angeblich aber doch), wie gut läßt es sich sauberhalten? Vom Preis tun sich beide - Induktion oder Ceran - nicht viel. Ich bitte Euch um eine ganz ehrliche Meinung. Ich weiß (ich bin da auch nicht frei von...), daß es schon was her macht, sagen zu können:" Ich koche auf einem Induktionsherd" - ist schon cool... aber ist im täglichen Gebrauch auch noch alles "cool" - oder trauert irgendeiner seinem "alten Elektro-Herd" hinterher - weil dieses und jenes (Was??? Bitte sagen...) einfach besser ging...??!

...zur Frage

Wie lese ich die Auslösecharakteristik eines B- Automaten aus?

Hallo Guten Abend.

Ich übe momentan für die Zwischenprüfung und nehme gerade das Thema Auslösecharakteristik durch.

In einer Aufgabe wird gefragt, nach welcher Zeit ein B - Automat frühestens bzw. spätestens auslöst, wenn der 1,5- fache Wert des Nennstroms (16A) fließt. Diesen muss ich mithilfe dieser Tabelle angeben. Kann mir bitte jemand helfen?

...zur Frage

E - Herd anschließen?

Hallo, ich habe mir kürzlich einen neuen herd gegönnt. Es ist ein Gorenje geworden, diesen wollte ich vorhin von meinem Onkel anschließen lassen (Elektriker in Rente), allerdings weiß er nicht wo bzw. Wie die Phasen halten.

Er meinte das die Phasen Links von der Seite eingesteckt werden müssen und dann festgeklebt werden via schraube.

Die schrauben allerdings gehen hinten nur mit dem Gewinde in das Gehäuse und es klemmt nichts. Sprich, er schraubt die Phase an, zieht leicht daran und hat Sie wieder in der Hand.

Wo werden die Phasen hingeklemmt?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann ich meinen neuen Backofen "Siemens CN678G4S6" 230V / 3600W mit nur einer statt drei Phasen an der bisherigen 400V-Zuleitung anschliessen?

Betrifft eine Installation in der Schweiz: Absicherung 3 x 16A (C16). Der bisherige Backofen ist (Schweiz...) nicht über Stecker, sondern fest verbunden. Kochherd mit max. 6'600W hängt ebenfalls an dieser Leitung.

Meine Idee:

Alten Backofen abtrennen und wegschmeissen... Eine fünfpolige Kupplungssteckdose Typ 25, 3L+N+PE 16 A 400 V an die 400V-Zuleitung anschliessen und auf den Schukostecker des neuen Backofens einen Fixadapter 16A 3-Pol Schuko (DE) - T23 (CH) montieren. Passt dann in 1L+N+PE der Kupplung, Verbindung dann über 1 Phase 230V / 16A. Sollte meiner Meinung nach funktionieren, aber:

**Was aber, wenn der Backofen bei voller Leistung 3'500W über diese eine Phase absaugt und gleichzeitig auf dem Herd gekocht wird??? **

...zur Frage

Induktionsherd Siemens iQ700... Wie Kindersicherung lösen?

Hallo Leute

Folgendes Problem:

Wir haben ein Induktionskochfeld von Siemens. Modell EX875LYC1E

Nun hatten wir die Kindersicherung drin und bekommen sie einfach nicht mehr raus 😡 Es ist zum verrückt werden. Gebrauchsanweisung haben wir tausendfach studiert... 4 sec gedrückt halten klappt nicht. Telefoniert haben wir auch mit diversen Mitarbeitern 🤦🏼‍♀️ Beste Antwort: Wir sind nur da um die Techniker raus zu schicken. Vom Strom genommen haben wir das gute Stück auch schon. Sperre bleibt leider.

Das muss doch auch anders gehen. Hatte jemand schon mal das Problem?

Liebe Grüße

S.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?