Induktionskochfeld besser als Ceran?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ja, sie sind sparsamer, allerdings in der anschaffung nicht so günstig und man kann nicht jeden topf drauf verwenden...es dauert also bis sie sich bezahlt machen...

wenn man viel kocht, ja. dann lohnt sich auch der hohe anschaffungspreis.

Ist zwar in der Anschaffung teurer, aber spart auf jeden Fall Energiekosten. Allerdings mußt du aufpassen, nicht alle Töpfe sind für einen Induktionsherd geeignet!

Laut Testberichten ja. Da man sofort Energie hat, wenn man die Platte einschaltet und so weniger "Anheizzeit" benötigt wird.

Es ist ähnlich wie bei Gas:

Schalter an - sofort ist Energie verfügbar (in vollem Umfang), keine Vorwärmzeiten mehr, nichts muss aufheizen.

Aber dann auch keine Restwärme mehr ...

Mein nächstes Teil wird Induktion.

Hallo Gellini,

übliche Edelstahltöpfe sind nicht induktionstauglich. Es gibt Hersteller für spezielle Edelstahltöpfe, sind aber teuer.

Bei Benutzung von Induktionskochfelder oder Microwelle entstehen aber Magnetfelder, elektromagnetische Spannungen. Das sollte man auf Dauer nicht unterschätzen.

Aus diesem Grund (und weil ich wenig Koche)benutze ich auch weiterhin mein Cerankochfeld.

Gruß, Eberhard

sollen angeblich besser und sparsamer sein, allerdings benötigt man dann auch alles neue Töpfe und Pfannen...

Ja,sind mir nur noch zu Teuer aber wenn es das Ceranfeld nicht mehr bringt kommt auch bei uns eins rein.

LG sikas

Ja, Induktion ist auf jeden Fall besser!!

Was möchtest Du wissen?