Induktionsherd gefärhlich? Eisen im Blut

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wir haben einen Induktionsherd und da kannst Du bei aufgedrehtem Herd mit der Hand einfach auf die "Platte" greifen, weil es nicht heiß wird (es ist aber schon warm und ich muss meine Hand nicht stundenlang draufhaben). Es wird nur der Topf, der magnetisch sein muss, heiß. Bzw. habe ich das nur getestet, nachdem der (heiße) Topf drauf war. Ich glaube, wenn noch gar kein Topf drauf war, ist es gar nicht heiß. Lange Rede - kurzer Sinn: nicht gefährlich.

Ein ferromagnetischem Boden ist nicht nötig, alle leitenden Böden werden durch Wirbelstrom-Induktion erhitzt.

Hast Du die Frage überhaupt verstanden?

0

so ein quatsch! wir haben einen, meine hand hat noch nie gekocht!!

Diesen Magnetismus gibt es nur bei elementaren Metallen, also als Element. In Blut ist bekanntlicherweise keine Eisenspäne drin, sondern Eisen-Ionen, die lassen sich nicht durch Induktion beeinflussen. Aufgelöstes Eisen ist ja auch nicht magnetisch.

Was möchtest Du wissen?